LG G4: Das ist das neue Smartphone von LG

Heute war es also soweit, LG stellte das neue Flaggschiff G4 vor, welches sich in diesem Jahr gegen die Spitzengeräte der anderen Hersteller behaupten soll. Wir haben euch schon einmal Spezifikationen zusammengetragen und aktualisieren diesen Beitrag fortlaufend, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

LG G4_1

Einige Details sind schon im Vorfeld bekannt geworden, so wussten wir schon, wie es um die Kamera bestellt ist und welches Display LG verbaut. Dieses Display wird von LG als Curved Quantum IPS Display bezeichnet und löst bei 5,5 Zoll mit 2560 x 1440 Pixeln auf. Hierbei kommt man auf eine Pixeldichte von 538 ppi und eine Helligkeit von 500 nit. Geschützt wird das Display von Gorilla Glass 3. Das Display ist ganz leicht gebogen, sodass das LG G4 ein wenig an das LG G Flex 2 erinnert. Man hat hier angeblich noch etwas nachgearbeitet, 11 Prozent weniger Strom als das Display des LG G3 soll es verbrauchen. Es bietet laut LG um 20 Prozent bessere Farbtreue, 25 Prozent hellere Darstellungen und 50 Prozent mehr Kontrast. Erstmals wird Advanced In-Cell Touch (AIT) Technologie für ein Quad HD Display eingesetzt.

LG G4_4

Die Kamera, die LG bereits in den sprichwörtlichen Fokus schob, löst mit 16 Megapixeln auf. Sie ist mit einem 8-fachen Digitalzoom ausgestattet und bringt bis zu 5312 x 2988 Pixel ins Bild. Wer mag, der kann mit ihr auch UHD-Videos aufnehmen, diese haben eine Auflösung von maximal 3840 x 2160 Pixel bei 30 Frames pro Sekunde. LG setzt auf die f/1.8er Linse, den bekannten Laser Autofokus und einen Bildstabilisator – dieser hat im Vergleich zum G3 allerdings drei statt zwei Achsen. Weitere Funktionen wie ein Sprachauslöser und eine Selfie-Funktion runden das Paket ab. Für die Videotelefonie steht euch auf der Frontseite eine 8 Megapixel starke Kamera zur Verfügung, sie löst mit maximal 1920 x 1080 Pixel auf.

Unter der schicken Haube (Achtung, subjektive Meinung) kommt ein Prozessor aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz. Der Snapdragon 808 (MSM8992) ist ein 64 Bit-Prozessor, er hat insgesamt sechs Kerne und taktet mit 1,8 GHz. LG setzt beim LG G4 auf 3 GB Arbeitsspeicher, zudem hat das Gerät 32 GB Speicher. Dieser Speicher kann mit entsprechender microSD-Karte bestückt werden, hier werden Speichergrößen bis zu 2 Terabyte unterstützt.

LG G4_6

Das LG G4 ist natürlich LTE-fähig, bringt zudem noch WLAN nach Standard 802.11 a/b/g/n/ac (Dual Band) und WiFi Direct mit. Bei Bluetooth setzt man auf die Version 4.1, ferner ist auch GPS, ein Barometer, Gyroskop, Umgebungslichtsensor, ein Kompass, ein Näherungssensor, ein Beschleunigungssensor, ein UKW-Radio und NFC mit an Bord des neuen LG G4. Zu den weiteren Schnittstellen gesellen sich Android Beam, HDMI via Slimport und natürlich auch DLNA. Wie bei den Vorgängern kann das neue Smartphone von LG auch mittels Knock Code entsperrt werden.

LG G4_7

Das LG G4 hat einen Wechselakku, der standardmäßig mitgelieferte ist 3.000 mAh stark (Li-Ion 3,85 Volt). Trotz höherer Leistung beim LG G4 soll durch Anpassungen und das Display am Ende des Tages eine höhere Nutzungsdauer erreicht werden, als beim LG G3. Das Smartphone ist 148,9 x 76,1 x 9,8 Millimeter groß und bringt es dabei auf ein Gewicht von 155 Gramm. Es wird erst einmal in sechs verschiedenen Varianten auf den Markt kommen: Metallic Silber, Metallic Gold, Keramik Weiss, Echtleder Schwarz, Echtleder Braun und Echtleder Rot.

LG G4_31

Interessant finde ich, dass LG jetzt etwas mehr Wert auf die Software legt, die Android Lollipop-Version hat die LG UX 4.0-typischen Neuanpassungen erhalten, das System wartet auf Wunsch mit einem Smart Bulletin auf einem Desktop auf, hier wird beispielsweise der Kalender angezeigt, gelaufene Schritte und ebenfalls ist ein Musikplayer immer in Griffnähe. Auch smarte Aktionen sind möglich, so kann man einstellen was passiert, wenn man die eigenen vier Wände betritt (beispielsweise WLAN aktivieren) oder der Kopfhörer eingesteckt wird.

LG G4_17

Ferner hat LG Partnerschaften geschlossen: so ist Google Office auf dem Gerät vorinstalliert, um einfache Zusammenarbeit unterwegs zu erlauben – und G4-Eigentümer erhalten zusätzliche 100 GB an Speicher auf Google Drive kostenfrei für zwei Jahre. Fahrer bestimmter Volkswagen-Modelle können mit MirrorLink die auf die Verwendung im Auto angepasste Benutzeroberfläche das G4 an das Display im Armaturenbrett übertragen. Kontakte, Navigation und Musik auf dem Smartphone werden so komplett integriert.

Der Verkauf des LG G4 beginnt heute in Korea. Das Gerät wird im Laufe der Zeit in ungefähr 180 Ländern verfügbar sein. Preise und Verfügbarkeit über Mobilfunkanbieter werden in den entsprechenden Märkten rechtzeitig bekannt gegeben. Weitere Informationen hält auch das Blog von LG bereit.

Roundup:

* CPU: Qualcomm Snapdragon 808 mit X10 LTE

* Bildschirm: 5,5 Zoll (ca. 14 cm), Quad HD IPS Quantum Display (2560 x 1440, 538 ppi)

*  Speicher: 32 GB eMMC ROM, 3 GB LPDDR3 RAM / microSD Speicher-Slot für bis zu 2 TB

* Kamera: Rückseite 16 MP mit F1.8 Blende (Lichtstärke) / OIS 2.0, Front 8 MP mit F2.0 Blende (Lichtstärke)

* Batterie: 3.000 mAh (austauschbar)

* Betriebssystem: Android 5.1 Lollipop

* Abmessungen: 148.9 x 76.1 x 6.3 – 9.8 mm

* Gewicht: 155 g

* Netzwerkunterstützung: LTE 300Mbps, HSDPA+ 42 Mbps

* Verbindungstechnologien: Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac; Bluetooth 4.1LE; NFC; USB 2.0; Miracast

* Farben: Metallic-Silber, Metallic-Gold, Keramik-Weiß, Naturleder: Schwarz, Braun, Rot

* Weitere: Expert-Modus, Intervall-Aufnahme, Quick Shot

Und nun: eure Meinung!

Update: Matthias Kremp meint Preise für das LG G4  zu kennen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

50 Kommentare

  1. @tux Nö es nervt einfach von Android troll Usern. Habe doch gesagt die Trolle, bin selbst Android Nutzer und mich nervt es einfach, wenn Unwissene Trolle mehr müll verbreitet und andere glauben das noch. Am meisten sehe ich bei den Android Usern. Sogar Apple oder Windows User viel weniger.

  2. Warum müssen die Handys immer größer werden? Ich bin mit meinem LG G2 unglaublich glücklich. Das 5,2 Zoll Display ist dabei aber das Maximum an dem was ich mit einer Hand bedienen kann. Warum stört euch das nicht? Ansonsten sind das natürlich erst mal super Werte auf dem Papier!

  3. @Max14 Und wenn man persönlich von jemandem im Internet genervt ist, darf man ihn nach Herzenslust beleidigen?

    Na dann: du bist ein selten dummes Arschloch.

  4. @TRBB Naja, das G4 ist so groß wie das iPhone 6 Plus. Das Problem ist, dass sich mobile Websites und Anwendungen auch an immer größere Bildschirme richten. Henne und Ei vielleicht?

  5. @Max14: Du solltest dringend Dein peinliches Benehmen überdenken.

  6. Ist auf wieder kabelloses Laden möglich?

  7. @Max14 geh‘ sterben!

  8. @tux Habe niemanden beleidigt. Das ist typisches verhalten von den. Keine detaillierte Diskussion. Die sind einfach unterentwickelt. Ok,wollen wir uns persönlich Diskutieren?

  9. @Max50
    Hol dein Abi nach!

  10. SouadAbdul says:

    kann mal einer erfahrungen raushauen bezüglich updates? hab nu samsung und………never again!

  11. Unglaublich wie dreist du bist @ Max14, „kritisierst“ den Umgangston anderer mit Beleidigungen, Herabsetzung von Behinderten und der Sehnsucht nach Diktatur. Entschuldige, aber du bist wohl schlimmer als die meisten Trolle…

    Zum Thema, die Specs lesen sich gut, viel wichtiger wird aber sein wie es sich in der Hand anfühlt. Verkaufsstart im Juni will mir nicht gefallen auch wenn es nur ein Monat ist…

  12. Schade das man für Kabelloses laden wieder ein Quick Circle Case benötigt, da brauch man sich auch nicht die teurere leder variante holen wenn man Qi will…

  13. @mac.extra Ich bin kein Troll. Habe aber Verständniss wenn die sich ähnlich verhalten wie das Syndrom Sorry Leute ihr wirkt echt danach. Nochmal die Android Trolle,nicht die normalen User.

  14. @Max14 lerne deutsch….

  15. @Max50
    Wieso hol dein Abi nach? Hast du dich schon mit Asperger Syndrom beschäftigt, bis sehr ähnlich!!!

  16. ist mir zu groß. mein maximum liegt bei 5,2zoll display obwohl mir 5 noch lieber wären. komisch, dass es in dieser größe kein aktuelles high end smartphone gibt. würde mir gerne mal wieder ein neues handy zulegen, aber gibt ja einfach nichts.

  17. @Max14 zieh doch einfach weiter. Es geht hier ums Handy und nicht um deinen Scheiss…

  18. @Max14 Tschüss Pussi…

  19. @Max14, du bist schlimmer als die meisten Trolle. Die meisten Trolle begnügen sich damit anderen auf die Nerven zu gehen, du hingegen treibst es noch auf die Spitze in dem du das Asperger-Syndrom als Beleidigung missbrauchst. Warum du weiterhin Abitur und Studium erwähnst verstehe ich nicht, du besitzt weder das eine noch hast du jemals eine HS / Uni von Innen gesehen.

  20. /quote/ Heiko 28. April 2015 um 18:49 Uhr
    @Max14: Du solltest dringend Dein peinliches Benehmen überdenken. /quote/

    @cachy: mal bitte _alles_ in Bezug auf ‚Max14‘ löschen; Grund? Sowas gehört einfach nicht hier her, von keiner Seite aus. Thx.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.