Arlo-Pro-3-Kameras sprechen nun mit Apple Homekit

Homekit kündigte Arlo für die Arlo Pro 3 bereits zur Vorstellung im Herbst 2019 an und auch für die Vorgänger gibt es bereits eine Homekit-Unterstützung. Der Hersteller gibt nun bekannt, dass Nutzer, welche auf den VMB4540 Arlo SmartHub als Basis-Station setzen, mit Apple Homekit versorgt werden. Weitere Basis-Stationen sollen in Zukunft folgen.

Die Kameras können ab sofort über den am SmartHub befindlichen Homekit-Code direkt in der Homekit-App hinzugefügt werden. Alternativ kann man auch den entsprechenden Menüpunkt in der Arlo-App verwenden. Eine ausführliche Anleitung des Prozederes stellt Arlo an dieser Stelle in englischer Sprache zur Verfügung.

Nicht zu verwechseln ist das Ganze jedoch mit Homekit Secure Video, hier plant Arlo bisher keine Unterstützung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Frank Ingendahl says:

    In welcher Sprache?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.