Strato HiDrive kann nun auch Ordner synchronisieren, Sonderangebot weiterhin verfügbar

31. März 2016 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

hifiveStrato HiDrive ist ein Cloudspeicher, der immer wieder durch seine vergleichsweise günstigen Angebote auffällt. Mit einer neuen Funktion in der HiDrive-Software ist nun auch die bidirektionale Synchronisierung von Dateien zwischen PC und HiDrive möglich. Während die aktualisierte Software für Windows bereits zur Verfügung steht, müssen sich OS X-Nutzer noch ein bisschen gedulden, laut Strato steckt sie aktuell bei Apple in der Freigabe. Das neue Feature steht sowohl Bestands- als auch Neukunden zur Verfügung. Es wird ein Ordner angelegt, der mit HiDrive synchronisiert wird, der Nutzer kann dabei festlegen, welche Ordner von HiDrive auch auf dem PC verfügbar sein sollen.

hidrive_sync

Speichert der Nutzer lokal Dateien in diesem Ordner ab, werden sie automatisch zu HiDrive geschoben. Ändert man Dateien nur, werden auch nur die Änderungen synchronisiert. Das gilt auch für verschlüsselte Dateien. Strato bietet dadurch eine noch umfangreichere Zufgriffsmöglichkeit auf die Cloud. Aktuell läuft bei Strato noch eine Aktion, über die man bis zum 4. April noch 250 GB Speicher dauerhaft für 2,50 Euro pro Monat (jährliche Zahlweise) erwerben kann.

Die passenden HiDrive-Apps, verfügbar für zahlreiche Systeme, findet Ihr an dieser Stelle. Strato teilt in der Pressemitteilung nicht mit, ob Plattformen abseits von Windows und OS X auch die Sync-Möglichkeit erhalten werden.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8651 Artikel geschrieben.