TeamViewer 8 für Windows und Mac OS X in finaler Version erschienen

3. Dezember 2012 Kategorie: Apple, Backup & Security, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Eine neue Version des TeamViewers ist erschienen. Anfang November gab es die Betaversion, allerdings gibt es bekanntlich Menschen, die nur Finalversionen einsetzen – die wäre nun da. Was neu ist in der Fernwartung-Software TeamViewer 8, die für den Privatanwender kostenlos ist?

Viele der Neuerungen dürften nur im Business-Umfeld nützlich sein, zum Beispiel die Sitzungsübergabe an andere Supporter. So kann man gemeinsam an einem Fall arbeiten, oder die Remote-Sitzung komplett abgeben. Weiterhin lassen sich Kommentare zu einzelnen Sitzungen hinterlegen.

Neuer iMac: schwer selbst zu reparieren

3. Dezember 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

Die Menschen bei iFixit haben sich aufgemacht, den neuen iMac 2012 auseinander zu schrauben und diesen auf seine Reparatur-Fähigkeit zu überprüfen. Durch die neue Bauform des iMac mit 21.5 Zoll soll er wohl noch schwerer für den normalen Benutzer zu reparieren oder umzurüsten sein, als sein Vorgänger.

So stellt man bei iFixit fest, dass die Abdeckung zum Display nun zusätzlich geklebt ist, während früher ein Magnet-Mechanismus zum Einsatz kam. Wer also “mal eben” was machen will, sollte sich von dem Gedanken verabschieden, Auf- und Umrüsten dürfte kompliziert werden.

Das iPad mit Intel inside?

3. Dezember 2012 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: Gastautor

Gastartikel von Marcel. Dass sich Apple immer weiter von Samsung als Hauptfertiger für das hauseigene Smartphone lossagen möchte, ist nicht nur Geschwätz, sondern Fakt. Zumindest kommt beim iPhone 5 schon weniger Samsung-Hardware zum Einsatz als es noch bei den Vorgängern der Fall war. Auch den von Apple auf ARM-Basis designten Apple-SoC möchte man in Zukunft scheinbar nicht mehr vom Konkurrenten aus Südkorea fertigen lassen und die ersten Gerüchte gingen in Richtung TSMC – anscheinend zog man aber wieder den Schwanz ein, weil man befürchtete, TSMC könne mit dem Volumen überfordert sein.

Rewe mit variabler iTunes-Guthabenkarte

2. Dezember 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kleine Meldung für diejenigen, die sich vielleicht selber mal iTunes-Karten kaufen oder diese verschenken wollen. Der Discounter Rewe bietet ja die Karten ab und an mit Rabatt an, nun gibt es etwas Neues, was meines Wissens hier in Deutschland noch nicht möglich war: das Kaufen einer variablen Gutscheinkarte für iTunes.

Ihr habt also nicht mehr die Option zwischen den gängigen Karten, sondern könnt diese mal wacker von 15 bis zu 500 Euro aufladen – falls es zu Weihnachten doch mal etwas üppiger werden soll. Dass diese Art Karten auch in Deutschland eingeführt werden, da sprach man schon Anfang November drüber, nun dürftet ihr den Spaß auch im aktuellen Prospekt vorfinden. (danke Michael!)

Dropbox-Alternative Cubby mit neuen Features

1. Dezember 2012 Kategorie: Android, Apple, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: caschy

Man muss ja Alternativen immer im Auge haben. Cubby ist eine Dropbox-Alternativem die ich bereits hier im Blog vorgestellt hatte. Mittlerweile befindet sie sich in einer offenen  Beta. Cubby, hinter dem die LogMeIn-Macher stehen, hat wieder Features nachgelegt, die den einen oder anderen sicherlich interessieren. Cubby arbeitet ähnlich wie Dropbox hat aber eben doch mittlerweile Möglichkeiten spendiert bekommen, die ich erwähnenswert finde.

Erst einmal hat die Software einen Neuanstrich bekommen. Optisch finde ich das minimalistisch schick. Vorteil gegenüber der Dropbox: Ordner ausserhalb von Cubby lassen sich synchronisieren, jeder beliebiger Ordner lässt sich so synchronisieren. Das Gute: Ordner lassen sich bekanntlich via Cloud synchronisieren, wie Dropbox gibt es einen Möglichkeit, die sich LAN-Sync nennt.

Skalieren und Komprimieren von Bildern automatisieren

30. November 2012 Kategorie: Apple, WordPress, geschrieben von: caschy

Gestern schob ich mal einen Screenshot meines aktuellen Desktops zu Twitter hoch und wurde gefragt, was denn das 900- und das JPG-Icon in meiner Dock so machen würde. Dabei handelt es sich um Programme, die ich mir mittels des Automators zusammen geklickt habe.

Wenn ich hier blogge, dann habe ich so meine Arbeitsabläufe, die ich durchrocke, um möglichst effizient zu sein. Hab keinen Bock 100 Schritte durchzuackern, denn wer immer die eine Aufgabe machen muss, der versucht einen Zeit sparenden Automatismus zu schaffen. Ich beschreibe hier zuerst einmal meinen Mac OS X-Workflow, den Windows-Arbeitsablauf liefere ich noch nach!

Der neue iMac in Einzelteilen

30. November 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: caschy

In Japan hat man den neuen iMac schon auseinander genommen, der ab heute verfügbar ist. Normalerweise sieht man in unseren Breitengraden eher die Bilder von iFixit, aber auch an anderen Orten unserer Erde schraubt man die Geräte auseinander, bis sie nur noch in Einzelteilen vor einem liegen. Und so hat man sich in Japan den iMac mit 21.5 Zoll geschnappt und in seine Einzelteile zerlegt. Soll ja Menschen geben, die sich so etwas gerne anschauen. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich da nicht dran rumschrauben muss, mir wäre diese Enge zu frickelig – da schraube ich lieber an PCs rum.

Der neue iMac kommt standardmäßig mit 8 Gigabyte RAM und einer 1 Terabyte großen Festplatte, Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren der dritten Generation, die auf Core i7 aufgewertet werden können und neuen NVIDIA GeForce Prozessoren daher. Fusion Drive ist eine “neue” Speichermöglichkeit, die die Performance von Flash-Speicher und die Kapazität von Festplatten bereitstellt. Fusion Drive kombiniert 128 Gigabyte Flash-Speicher mit einer Standard 1 Terabyte- oder 3 Terabyte-Festplatte um ein einzelnes Speichervolume zu kreieren, das Dateien intelligent verwaltet und so Lese- und Schreibleistung optimiert.

Neue Remote-App für iTunes erschienen

30. November 2012 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: caschy

Nicht nur iTunes 11 ist gestern erschienen, auch die dazugehörige Remote-App, die euer iPhone oder iPad zur Fernbedienung macht. Dies ist zum Beispiel sinnvoll für Leute, die den Mac als Zentrum des medialen Lebens nutzen. Auf dem Mac gelagerte Musik oder Filme können mittels der Remote-App auf dem mobilen Counterpart gesucht und dann auf dem Mac abgespielt werden.

iTunes 11 nicht mit iTunes-Servern von Dritt-Anbietern kompatibel

29. November 2012 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Kleine Vorwarnung für Leute, die ihre Mediathek von einem iTunes-Server verwalten lassen, der nicht von Apple ist. Viele Netzwerkfestplatten bieten einen solchen Service an, zum Beispiel LG, QNAP, Western Digital und meine Synology. Wie schon des Öfteren in der Vergangenheit ist die neue iTunes-Version nicht kompatibel. Der iTunes-Server wird zwar angezeigt, aber in meinem Fall eben nicht meine Musik, sondern lediglich ein einzelnes Video.

Solltet ihr also auf eine externe Mediathek eines iTunes-Servers angewiesen sein, so wartet mit dem Update. Ich weiss jetzt nicht, welche Version auf eurem NAS läuft und inwiefern sie mit iTunes 11 kompatibel ist. Updates müsst ihr dann beim Anbieter eurer Netzwerkfestplatte beziehen, beziehungsweise Support-Foren im Auge behalten! Update: bei mir scheint es jetzt wieder zu funktionieren. Serverdienst einmal beendet und NAS neugestartet, danach bekommt man den Inhalt auch nur angezeigt, wenn man die Seitenleiste einblendet und auf das NAS geht, nicht via Dropdown.

Apple veröffentlicht iTunes 11

29. November 2012 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Das neue iTunes 11 ist da.  iTunes 11 erhält neben stärkerer Cloud-Anbindung noch ein besseres Design, bessere Performance, die Möglichkeit, Playlisten einfacher zu erstellen, eine verbesserte Suche in der Library und einen neuen Mini-Player. Vorgestellt wurde die Software während des iPhone 5-Events, zwischenzeitlich wurde sie einmal verschoben. Nun ist iTunes 11 für Windows und Mac OS X erschienen und viele werden sicherlich erst einmal das gleiche machen, wie ich: herunterladen und installieren.

Übrigens: wer keinen Mac hat, der muss wohl noch ein wenig warten. Der Mac App Store lädt bei mir gerade das knapp 200 MB große Update, die Apple-Seite zeigt aber gerade noch iTunes 10.7 und nicht iTunes 11. Müsste aber jeden Moment kommen: Download iTunes 11



Seite 110 von 210« Erste...108109110111112113...Letzte »