macOS Ventura Developer Beta 6 veröffentlicht

Apple hat macOS Ventura Developer Beta 6 veröffentlicht. Apple ist schon in einer weit fortgeschrittenen Phase der Entwicklung, allerdings muss das Unternehmen noch ordentlich Feinschliff vornehmen. macOS Ventura wird voraussichtlich einige Wochen nach iOS 16 erscheinen, also irgendwann im Spätherbst. Sofern sich Neuerungen in der Beta 6 verstecken, könnt ihr später noch davon lesen. Die neueste Beta kann über das Apple Developer Center für diejenigen, die im Entwickler-Testprogramm teilnehmen, oder durch ein Over-the-Air-Update bezogen werden, sofern bereits eine Beta installiert ist. Öffentliche Betas erscheinen in der Regel innerhalb weniger Tage nach den Entwicklerversionen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Da diese „Updates“ eigentlich kaum noch sinnvolles Neues beinhalten, wären mir stabile Versionen, die länger als zwei Monate halten weitaus lieber.

    Und echte Updates alle drei oder fünf Jahre würden auch mehr Spaß machen.

    Und wem das zu lange dauert: Beta-Tester werden. Dann würden nicht alle User als Beta-Tester in Anspruch genommen.

    • Dem schließe ich mich an. Die letzten Versionen hatten nahezu alle Mängel und Probleme. Glücklicherweise traten die immer nur teilweise und nicht bei jedem auf, waren dann aber massiv. ICh hatte zum Beispiel zuletzt Cloud-Probleme, die mich viel nerven gekostet haben.

      Allgemein fühle ich mich auch wie eine Art Beta-Tester derzeit. Apple haut auf Krampf jedes Jahr iOS und MacOS Updates raus, schafft es aber nicht diese wirklich (!) zu Ende zu entwickeln und schiebt dann wieder Mini-Updates nach.

      Ich jedenfalls werde nach den letzten Jahren meine Schlüsse ziehen. Für mich sind die Release-Versionen gute und stabile Betas, mehr nicht. Update frühestens im Sommer 2023, egal wie sehr ich manche Features dann haben will oder nicht. Das erspart mir Ärger.

    • Fehlerfreie Software gibt es nicht mehr.
      Egal ob Betriebssystem, App oder Head Unit im Auto. Wer nicht gerade mit Windows 3.1 arbeiten oder mit einer Papierkarte navigieren möchte, sollte sich daran gewöhnen.
      Zumindest lässt Apple die Kunden nicht im Regen stehen und liefert in hoher Frequenz bugfixes.

  2. Ist eigentlich bekannt, ob Mail.app in macOS Ventura 2-Faktor-Authentifizierung unterstützt? Bisher muss man ja immer ein app-spezifisches Passwort beim jeweiligen Mail-Anbieter erstellen/abfragen.

    • Das dürfte aber doch eher daran liegen dass SMTP und IMAP einfach im Protokoll keine 2FA vorsehen. Gibts andere Mail Apps die 2FA und Mailabholung über eine Webschnittstelle machen?

  3. Ich will die bunten Icons wieder haben! Meine Augen werden ja nicht jünger und das immer zarter werdende Grau machts auch nicht besser..

  4. Ich habe bei der jetzigen Beta leider das Problem, dass mit gesagt wird mein WiFi ist inaktiv, jedoch in den Einstellungen zeigt es mir an das ich verbunden bin. Ich denke das es ein Grafikbug ist. Ich kann auch keine Diagnose durch führen. Jedoch wenn ich mein iPhone an den Mac anschließe und darüber Hotspot gebe funktioniert es. Es wird mir aber trotzdem mein WLAN Symbol angezeigt mit einem Ausrufezeichen. Ich versuche und hoffe jetzt durch die Beta 6 wieder normal Internet zu bekommen. Wer Tipps hat oder Anregungen, ich freue mich!!!!!

  5. Auf das Update habe ich gewartet. Ich habe noch nie so viel Zeit im Feedbackhub verbracht, wie bei MacOs Ventura. Jetzt funktioniert bei mir alles, was ich gemeldet hatte. Die ersten Betas waren mit der heißen Nadel gestrickt und wirkten lieblos dahingeklatscht, sorry.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.