iPhone 14: Pro-Modelle sollen bessere Ultraweitwinkelkamera haben

Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert, dass die iPhone-14-Pro-Modelle umfangreiche Kamera-Upgrades erhalten werden, die unter anderem zu einer besseren Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen führen könnten. Das Ganze könne sich dann aber letzten Endes auch im Preis niederschlagen. Seine Aussagen, die er auf Twitter teilte, beinhalteten eine verbesserte Ultraweitwinkelkamera, die von 1,0-Mikrometer-Pixeln beim iPhone 13 Pro auf 1,4-Mikrometer-Pixel bei den iPhone-14-Pro-Modellen ansteigt. Somit wäre das Pro-Modell in der Lage, mehr Licht aufzunehmen.

Laut Kuo sind die Komponenten, die von Sony, Minebea, VCM, Largan und LG Innotek stammen sollen, um bis zu 70 % teurer. Frühere Gerüchte sprachen davon, dass die neuen iPhone-14-Pro-Modelle ein neues 48-Megapixel-Weitwinkelobjektiv haben werden. Die reguläre iPhone-14-Linie wird bei einem 12-Megapixel-Sensor bleiben, hieß es zuletzt.

Es gibt weitere Neuerungen, die für das 14 Pro und Pro Max erwartet werden: ein Always-on-Display und ein Bildschirm, der die Notch zugunsten kleinerer Kameraausschnitte abschafft. Die neuen iPhones soll auch einen verbesserten A16-Prozessorchip erhalten, während iPhone 14 und iPhone 14 Max diesen nicht bekommen sollen. Das Event rund um Apple Watch Series 8 und iPhone 14 findet am 7. September statt.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Wer braucht diesen Kack Weitwinkel. Einen Zoom brauche ich für meine Tochter im Garten oder unseren Hund. Schon die normale Kamera ist doch ein Weitwinkel, wie viele Personen brauchst du im BIld, um den scheiß Ultraweitwinkel zu benötigen. Meine Güte. Sorry, aber das nervt mich so sehr, dass ich jedes Mal eine Kameralinse bezahle, die ich nie benötige, während ein wirklich guter Zoom weiterhin fehlt.

  2. Im Artikel steht auch nix neues. Ist das gleiche, was seit Monaten berichtet wird. Vernünftigen Zoom hat auch nur Samsung.

    • Wollte ich auch sagen, seit dem iPhone 11 nix neues mehr. Den Unterschied zwischen 11 und 14 erkennt doch eh keiner mehr.

      Technik ist weitestgehend ausentwickelt, so dass auch in der Leistung für die meisten Nutzer kein Mehrwert erzielt wird.

      • Solltest dich vielleicht ein bisschen mehr damit beschäftigen… zwischen dem 11 (Pro) und 13 Pro liegen WELTEN – vor allem beim Ultraweitwinkel.
        Nur weil du damit vielleicht nichts anfangen kannst, heißt das nicht, dass es seit dem keine Neuerungen mehr gibt.

        Aber das ist ohnehin immer die geilste Logik:
        Man ignoriert sämtliche Neuerungen und beschwert sich dann, dass es keine Neuerungen gibt.

  3. Freu mich auf die 15 er Version , dann bin ich Zyklus mäßig wieder dabei.
    Noch 8 Tage Glaskugel schauen ist unheimlich belustigend.

  4. Jo wäre echt mal toll wenn alle 3 kameras die gleiche Qualität bieten würden. Wenn die Lichtverhältnisse nicht absolut perfekt sind kannste Ultraweitwinkel und zoom in die Tonne werfen…

    • Ist nur leider nicht möglich.
      Zoom wird in Smartphones nur mit einem größeren Crop-Faktor möglich. Der 3-Fach Zoom wäre mit dem gleichen ~1/1.6″ Sensor der Hauptkamera schlicht nicht möglich, außer man macht den Kamerabuckel – zusätzlich zur Gehäusedicke – 20mm dick oder so. Die 3x mit dem aktuellen 1/3.4″ Sensor sind so ziemlich das Maximum, das auf diese Art möglich ist. Sieht man auch bei Samsung – die mussten sogar den Sensor noch weiter verkleinern und nutzen deshalb nur 10 statt 12MP.

      • möglich ist es schon, wenn sie endlich mal auf Periskop umrüsten, oder etwa nicht?

        und warum ist die Qualität von den ultraweitwinkel der weitwinkel Kamera so weit unterlegen?

        • Weil die Sensoren viel kleiner sein müssen. Die Sensoren von Tele und Ultraweitwinkel sind buchstäblich fast nur ein Viertel der Größe des Hauptsensors im 13 Pro.
          Und ein Persikop ist auch nicht zwingend besser oder toll. Zum einen nimmt es im Gehäuse wesentlich mehr Platz weg, zudem bist du dort sogar fast noch mehr eingeschränkt, was die Sensorgröße angeht, da dieser natürlich nicht breiter sein kann, als das Gehäuse dick.
          Ein Persikop lohnt sich ausschließlich für höhere Zoomstufen. Also ab 5x und mehr. Dort brauchst du aber weiterhin einen 2-3x Zoom, weil der Qualitätsunterschied zwischen 1x und 5x sonst viel zu groß ist.

  5. Genau mein Humor! Kauft euch eine ordentliche Kamera mit guten Objektiven, kostet zwar etwas mehr, aber ihr macht dann das Foto und nicht das Smartphone.

    • Und ein Tripod, damit die Hände nicht so schnell müde werden. Am besten eines, dass sich schön klein falten lässt. So trägt es in eurem neuen Kamerarucksack gar nicht auf. 😀

  6. Ich warte seit Jahren, dass Apple endlich eine Infrarotkamera einbaut. Cat baut seit Jahren Infrarotkameras von Flir ein.

    Gerade im künstlerischen Bereich könnte man damit tolle Sachen machen.

    Zudem auch im handwerklichen Bereich.

    Infrarotkameras ermöglichen einen vielfältigen Einsatz, den viele gar nicht erkennen können.

  7. Apple baut längst eine „Infrarotkamera“ ein, nur nutzen sie die Technik eben für LiDAR. Eine dedizierte Kamera für irgendwelche Wärmebilder, mit denen man sogar durch Klamotten sehen kann, wirst du zu 100% niemals bei Apple sehen.

  8. Was Kuo behauptet muss man ohnehin nach wie vor mit enorm viel Vorsicht genießen.
    Allein die Aussagen mit den 48MP Sensor sind und bleiben ziemlicher Unsinn. Apple ist nicht irgendein Android-Hersteller. Apple würde nicht den Hauptsensor mit 48MP (und sogar 8K Video) ausstatten, während die anderen beiden bei 12MP und 4K bleiben. Seit der aller ersten Dual-Kamera hat Apple IMMER sichergestellt, dass sämtliche Videofunktionen mit allen Kameras nutzbar sind. Eben anders als bei Android, wo 90% der beworbenen Funktionen ausschließlich mit dem Hauptsensor möglich waren und teilweise heute noch sind. Ich glaube das Pixel 6 kann bis heute kein 4K60 auf allen Kameras.
    Daher gilt: entweder ALLE Kameras bekommen 48MP / 8K oder keine.

    • „Apple ist nicht irgendein Android-Hersteller“

      Dann erzähl Mal welcher führende Android Hersteller noch Schrott baut? Technisch gesehen sind alle Hersteller auf der Höhe der Zeit und oft viel weiter als Apple. Vielleicht die absoluten Billigheimer passen zu deiner Aussage. Apple legt nur noch wert auf CPU, Kamera und Display, da wo Otto Normal drauf schaut.

      Die Kamera vom Pixel 6 gehört zu den besten in der Branche und ist auf jeden Fall besser als die der Standard iPhones, nicht der Pro Modelle. Übrigens ist nur die Videokamera im iPhone 13 Pro Max besser als die vom Pixel 6 Pro das wiederum viel bessere Bilder macht als das iPhone 13 Pro Max. Stand Auslieferungszustand Pixel 6 Pro. Google macht viel über Software und da kam einiges.

      Die Selfie Kamera im iPhone 13 Pro Max ist nach wie vor keine 4K60 Kamera.

      Die iPhones haben ein schlechtes WLAN und Bluetooth Modul verbaut. Vermutlich Billigheimer. Mit lächerlicher Verbindungsgeschwindigkeit.

      Der Akku in den iPhones ist immer noch Mini.

      Die Ladegeschwindigkeit der iPhones ist nicht mehr Up to Date.

      iOS ist total veraltet, da hilft auch kein aufhübschen vom Lockscreen.

      Preis/Leistung ist unter aller Kanone.

      Also was willst du bitte zu irgendeinem Android Hersteller sagen? Warum meint ihr Apple Nutzer euch rechtfertigen zu müssen das ihr viel Geld für wenig Gegleistung bezahlt? Da hilft es auch nicht auf das Pixel 6 zu schimpfen, das in allen Belangen besser ist als ein iPhone 13 inklusive Mini. Das sagen keine Tests sondern meine Persönliche Erfahrung nach 15 Jahren Apple.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.