Apple: iPhone-14-Pro-Modelle sollen Display-Aussparungen sinnvoller nutzen

Wie mittlerweile hinlänglich bekannt sein sollte, sollen die Pro-Modelle des kommenden iPhone 14 mit einer Doppelaussparung im Display in Loch- und Pillenform auf den Markt kommen. Laut aktueller Informationen, die man bei MacRumors in Erfahrung gebracht haben will, soll Apple diese Aussparungen im Betrieb aber als eine einzelne Pille darstellen, wie auch oben im Screen ersichtlich ist. Der eine oder andere Apple-Fan sei nicht sonderlich angetan gewesen vom getrennten Design – mir persönlich wäre das ziemlich egal. Auch empfinde ich die beiden Aussparungen nicht als „noch mehr ablenkend“ als die bisherige Lösung.

Laut der unbekannten Quelle soll Apple gar vorhaben, die dunklen Bereiche um die Aussparungen herum visuell zu erweitern, damit dort sogar noch Inhalte dargestellt werden können. Kommuniziert werden hier Lösungen für Statussymbole oder auch das Erweitern zu einem großen abgerundeten Quadrat, damit darin noch Benachrichtigungen dargestellt werden. Lange wird es ja nun nicht mehr dauern, bis wir hierzu eine offizielle Bestätigung von Apple bekommen oder eben nicht. Am 7. September ist bereits das große Event zur Vorstellung neuer Gerätschaften.

Angebot
Neu Apple AirPods Max - Silber
Neu Apple AirPods Max - Silber
Ein spezieller dynamischer Treiber von Apple liefert Hi‐Fi Audio; Mit dem Transparenzmodus kannst du dein Umfeld hören und...
−143,70 EUR 485,30 EUR
Apple AirPods Pro
Apple AirPods Pro
Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang; Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu...
Angebot
Apple AirPods mit kabelgebundenem Ladecase
Apple AirPods mit kabelgebundenem Ladecase
Automatisches Einschalten und Verbinden; Einfaches Einrichten für alle deine Apple Geräte
−23,07 EUR 135,93 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Schon mal besser als diese notch.
    Bitte in Iphone 15 den unter dem Display ohne Aussparung. 😉

    • Wenn dann erst das iPhone 16 – da in der Vergangenheit ein Design oder in diesem Fall ein Feature mehrer Jahre genutzt wurde.

      Schwer vorstellbar, das die etwas an dieser Politik was ändern werden…
      Allerdings spricht dagegen, das die ab dem iPhone 15 einen USB C Anschluss verbauen müssen 😉

    • Kamera unter dem Display wird es vermutlich erst in einigen Jahren geben (wenn überhaupt).
      Die Qualität der Fotos leidet einfach viel zu stark wenn ein Display als Linse fungieren soll.

  2. Das wird nicht passieren… wie auch bei der Notch zuvor wird Apple die definitiv hervorheben und nicht mit Software so komisch „verbinden“. Entweder sie machen das in der Hardware selbst oder gar nicht.

    Bevor das iPhone X offiziell wurde, kamen auch Gerüchte auf, dass Apple die „Ohren“ daneben schwarz färbt und dadurch die Notch versteckt. Und am Ende war es genau das Gegenteil. Apple ist kein Hersteller, der sowas versteckt, so wie ausnahmslos alle Android-Hersteller.

    • PetrosiliusZwackelmann says:

      „[…], so wie ausnahmslos alle Android-Hersteller.“

      Steile These – die Wette würde ich nicht eingehen.

      • War aber so. Nenne mir EINEN Hersteller, der, als die Notches nach dem iPhone X aufkamen, diese nicht in Software zumindest optional und per default versteckt hat.
        Ausschließlich Apple hat die Notch von Anfang an hervorgehoben, während sie alle anderen peinlich versteckt haben.

        • PetrosiliusZwackelmann says:

          Kann mich nur an das S10e meiner Frau erinnern, da war die Frontkamera nicht versteckt.

          Ansonsten erinnere ich gerne an das Wallpaper, das glaube ich mit dem iPhone XS kam – eine Seifenblase (?) vor schwarzem Hintergrund, da hat man den Notch nicht gesehen.

          Aber die nächste Woche wird es zeigen.

    • du Noob alter says:

      Welche „Androidhersteller“ gibt es neben Google noch 😕

    • Danke Tim Cook! Schön, dass du das persönlich klarstellst! Endlich zuverlässige Informationen!

  3. Unpopular opinion: Ich mag die Notch so wie sie bei meinem 12 Pro ist

    • Ich habe auch kein Problem mit der Notch. Ich wüsste nicht, dass ich jemals beim Gebrauch des iPhones gedacht hätte, dass sich mich jetzt gerade stört. Und wenn sie sich wie oben beschrieben ändern sollte, wird es mir Sicherheit nur in den ersten 1-2 Tagen auffallen, dann habe ich mich daran gewöhnt.

  4. Mir gefiel die Notch besser als dieser Murks.

  5. Erinnert mich an mein altes Samsung S10E.

    Da gab es auch ganz lustige Wallpaper für, solche die das „Loch“ mit eingebunden haben.

  6. Alles sehr komisch bei Apple. Das MacBook bekommt eine Notch (ohne Face-ID), gleichzeitig wird das Design der Notch beim iPhone aber verändert, weshalb die Notch beim MacBook nun die „alte“ ist.

    Man gibt ja wenig auf Gerüchte, aber der große New York Times Artikel darüber, dass Jony Ive quasi „rausgeekelt“ wurde, weil Design und die freie Weiterentwicklung unter Cook keine derart wichtige Rolle mehr spielen und die Kultur bei Apple sich zu stark gewandelt hat, kommt mir immer glaubwürdiger vor.

    • Du sollst dir auch gefälligst dann nächstes Jahr das neue MacBook Pro Deluxe whateva kaufen, natürlich dann ohne Notch für 2999€ in der Standart-Ausführung mit 8gb Ram.

    • Ive wurde „rausgeekelt“, weil sein dünner dünner dünner-Wahn nicht mehr funktioniert hat. Ive ging es immer um Form über Funktion und das macht Apple seit Jahren nicht mehr. Deshalb ist der weg.
      Unter Ive hätte es die aktuellen (dickeren und schwereren) MacBooks und iPhones nie gegeben.

      Zudem hat sich bei den letzten iPhones ehrlich gesagt über die Jahre und bei jeder Generation mehr getan, als unter Ive. In drei Jahren hat Apple jetzt das Design drei mal geändert, der Kamerabuckel wurde größer und dicker usw.
      Unter Ive? Da hatten wir Jahrelang quasi gar keine optischen und internen Verbesserungen (z.B. bei der Kamera). Viel mehr hatten wir also unter Ive keine „freie Weiterentwicklung“. Seit er weg ist, traut sich Apple weitaus mehr und riskiert auch Dinge wie zum Beispiel der mittlerweile gigantische Kamerabuckel.

  7. Hätten sie auch vorher schon kleiner machen können, haben sie aber absichtlich nicht, damit sie es jetzt als Verbesserung verkaufen können.

  8. „Kommuniziert werden hier Lösungen für Statussymbole“ => Ich denke, dass die Pille an sich doch schon Statussymbol genug sein wird, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.