DB Navigator für Android und iOS mit neuer Menüstruktur, watchOS 2-Unterstützung

25. April 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_db_navigatorDer DB Navigator, die zentrale App für Bahnreisende, hat bereits ihren Frühjahrsputz durchlaufen. Sowohl die Android- als auch die iOS-Version der App wurden aufgeräumt, die iOS-Version zudem um neue Funktionen erweitert, außerdem gibt eine Änderung bezüglich der Apple Watch-App. Diese setzt nun nämlich watchOS 2 voraus, ab Juni müssen dies bekanntlich alle Neueinreichungen und Updates. Die App wirkt durch die Umstrukturierung des Menüs ein bisschen aufgeräumter, wobei ich zugeben muss, dass ich die App nur alle Jubeljahre einmal nutze und mir die Unterschiede so nicht direkt auffallen.

Samsung Galaxy S5 (Vodafone) erhält Android 6.0.1 Marshmallow als OTA-Update

25. April 2016 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_samsungDas Samsung Galaxy S5 gehört mittlerweile eher zum alten Eisen, was allerdings nicht bedeutet, dass nicht noch jede Menge dieser Smartphones brav ihren Dienst verrichten. Sie genießen bei Samsung aber nicht mehr die höchste Priorität und so kann es dann eben auch mal bis Ende April 2016 dauern, um an die im Oktober 2015 (und vorher in der Preview verfügbaren) veröffentlichte Android-Version zu kommen. Aber wie heißt es so schön? Besser spät als nie. Und deshalb gibt es nun endlich das OTA-Update mit Android 6.0.1 Marshmallow. Da Samsung heute bereits mehrere Länder (und auch verschiedene Geräte, z.B. A5 und A7) mit Android 6.0.1 versorgt hat, wird es hoffentlich auch nicht mehr lange dauern, um Galaxy S5, die nicht von Vodafone stammen, mit einem Update zu versehen. Solltet Ihr ein passendes Galaxy S5 haben, checkt einfach einmal nach Updates, vielleicht habt Ihr schon Glück.

(Danke Simon!)

Gmail für Android mit verbesserter Exchange-Unterstützung

25. April 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy
Gmail Artikel LogoKurz notiert für Nutzer der Gmail-App für Android, die sich eine verbesserte Exchange-Unterstützung wünschten. Google verteilt derzeit ein Update für die Gmail-App, die den Wunsch erfüllen sollte. So lassen sich nicht nur die bloßen Mails verwalten, sondern auch Kontakte und der Kalender. Das Konto wird ganz normal mit Adresse nebst Passwort eingerichtet, im weiteren Einrichtungsverlauf legt ihr dann fest, dass neben Mails auch Kontakte und Kalender via Active Sync synchronisiert werden – sofern von euch erwünscht. Laut Google kann es drei Tage dauern, bis alle die aktualisierte App eingespielt bekommen. Bislang war es so, dass die Gmail-App zwar rudimentäre Exchange-Unterstützung bot, diese auf vielen Geräten aber erst durch Installation der Exchange-Dienste nutzbar war.

Qualcomm kommentiert Kontroversen um USB Type-C und Quick Charge

25. April 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal
qualcomm snapdragon chipErst gestern hatte ich darüber gebloggt, dass es aktuell seitens des Google-Mitarbeiters Benson Leung Kritik an Qualcomms proprietärer Schnellaufladetechnik Quick Charge 2.0 / 3.0 gibt. Im Wesentlichen sagt Leung, dass Quick Charge mit dem Standard für USB Type-C breche bzw.dessen Vorgaben nicht einhalte. Offenbar wollte der Hersteller das nicht auf sich sitzen lassen. Qualcomm hat uns direkt ein Statement zugeschickt. Der Hersteller erklärt, dass die OEM-Partner, die Quick Charge für ihre Geräte einbinden, die Chance hätten die Spannungen genau so einzurichten, dass sie innerhalb der USB-Type-C-Vorgaben verblieben.

Honor V8: Zulassungsbehörde zeigt Bilder und verrät Spezifikationen (Dual-Kamera, 2K-Display)

25. April 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
honor logo quadratDas Honor V8 ist kein unbekanntes Smartphone mehr, am 10. Mai wird es offiziell enthüllt. Gleichzeitig mit dem Teaser von Honor gab es auch schon Spekulationen um die Ausstattung des Smartphones. Ein 5,5 Zoll FullHD-Display, der Kirin 950 und eine Dual-Kamera wurde dem günstigen Huawei-Ableger nachgesagt, ebenso wie 4 GB RAM und ein 3000 mAh-Akku. Dass diese gerüchteten Spezifikationen so nicht stimmen, geht aus Unterlagen der Zulassungsbehörde TENAA hervor. Dort gibt es zwei Varianten des Honor V8, die sich hinsichtlich Displayauflösung und verbautem Speicher unterscheiden. Und damit man sich die Geräte auch besser bildlich vorstellen kann, gibt es von TENAA auch gleich noch die passenden Fotos dazu.

Chrome OS liefert Hinweise auf „Millionen Apps“ aus dem Google Play Store

25. April 2016 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier
chrome artikel logoGoogles Chromebooks sind in den USA ein absoluter Hit, gerade der Bildungsbereich profitiert von den günstigen Laptops mit Chrome OS. Schon länger versucht Google, die App-Situation unter Chrome OS zu verbessern. Ein Ansatz ist ARC (App Runtime for Chrome), allerdings wurden auf diese Weise nur ein paar Apps verfügbar gemacht, gleichzeitig aber auch gezeigt, dass es generell möglich ist, Android-Apps unter Chrome OS zu nutzen. Aber es scheint als hätte Google größere Pläne, der Play Store soll mit „Millionen Apps“ unter Chrome OS verfügbar gemacht werden. Es gab ja vor längerer Zeit schon einmal Gerüchte, dass Google Chrome OS und Android verschmelzen könnte, was aber schnell von Google dementiert wurde.

Knaller für Android: Alle Lifeline-Spiele für jeweils 10 Cent (iOS 99 Cent)

25. April 2016 Kategorie: Android, Games, iOS, geschrieben von: caschy
LifelineEin Knaller zum Montag – und zwar einer, den man nicht so liegen lassen sollte. Drei Spiele gibt es zum Schnapperpreis von jeweils 10 Cent im Google Play Store – und zwar die drei Teile von Lifeline. Einmal eben Lifeline, dann Lifeline 2 Bloodline und Lifeline: Stille Nacht. Kennt einer die Spiele noch nicht? Dann hole ich dich kurz ins Boot: 3D-Grafik? Drölfzig Level? All dies wird nicht wirklich benötigt, um ein richtig gutes Spiel für das Smartphone zu gestalten. Bereits im ersten Teil werdet ihr mitten ins Geschehen gezogen, welches als reine Story an „Der Marsianer“ erinnert.

Kehrtwende bei Huawei: Plant wohl doch Phones mit Quad HD

24. April 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Gastautor
huawei artikel logoAktuell sind nicht alle Hersteller von Quad HD (2.560 x 1.440 Bildpunkten) für Smartphones überzeugt: Wo LG, Samsung und HTC ihre neuesten Flaggschiffe mit jener Bildschirmauflösung ausliefern, hatte etwa Meizu 2015 bekräftigt bei 1080p verbleiben zu wollen.Die chinesischen Landsmänner von Huawei hatten bisher die gleiche Strategie verfolgt. Die Begründung des Geschäftsführers Yu Chengdong lautete bisher, dass Quad HD lediglich unnötig Leistung benötige und damit die Akkulaufzeiten verkürze. Im Vergleich mit 1080p gebe es auf den kleinen Smartphone-Diagonalen für Kunden jedoch keine Mehrwerte. Jetzt hat Chengdong seine Meinung jedoch geändert und dreht sich um 180°. Quad-HD-Smartphones von Huawei scheinen nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Textra: Kostenlose SMS-App ermahnt Raubkopierer

24. April 2016 Kategorie: Android, Mobile, Software & Co, geschrieben von: André Westphal
textraTextra ist eine kostenlose, aber durch Werbung finanzierte SMS-App für Android. Aktuell haut die Anwendung bei einigen Anwendern ordentlich auf den Tisch: Wer die App nicht über den offiziellen Play Store bezogen hat, erhält durch Textra eine deutliche Warnung. So sollen die betroffenen Nutzer laut einer speziellen SMS drei Tage Zeit haben, um die aus dem WWW bezogene Raubkopie-Version gegen die offizielle Variante aus Google Play auszutauschen. Sollte der jeweilige Nutzer dem Hinweis nicht Folge leisten, wollen die Entwickler von Textra den Raubkopierer bei den zuständigen Behörden melden bzw. rechtliche Schritte einleiten.

App-Trends Q1/16: Streaming-Apps steigern Umsatz enorm, deutsche Android-Nutzer zahlen mehr

23. April 2016 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
artikel_app_annieDie App Stores dieser Welt, allen voran der Google Play Store und Apples App Store, haben der Software-Branche einen enormen Schub gegeben. Dabei ist das Nutzungsverhalten zwischen Android- und iOS-Nutzern doch sehr unterschiedlich. Während der Google Play Store ungefähr doppelt so viele Downloads generiert wie der App Store, sieht es bei den Umsätzen genau umgekehrt aus. Apples App Store erreicht fast den doppelten Umsatz von Googles Angebot. Wobei man hier nicht außer Acht lassen darf, dass dieser Umstand auch ein bisschen hausgemacht ist. Zu sehr wurde von Anfang an auf kostenlose App-Angebote gesetzt, um die Downloadzahlen zu steigern, im Verhältnis zur Geräte-Verbreitung war die Store-Nutzung unter Android lange Zeit extrem niedrig.