Amazon: Game Controller deutet auf kommende Mediabox hin

14. März 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Amazon gibt ordentlich Schub in der letzten Zeit. Instant Video in Deutschland, dazu das neue Verlagswesen und dann waren da ja auch noch die Gerüchte, in denen es sich um Amazon Smartphones (sollen noch 2014 erscheinen) und um Mediaboxen dreht. Diese Mediabox sollte nach letzten Gerüchten schon im März oder April auf den Markt kommen und den Anspruchs Amazons unterstreichen, im boomenden Markt der Streaming-Medien weiterhin eine gewichtige Rolle zu spielen.

amazon-gaming1

Bei Zatz not funny! hat man nun Bilder zugespielt bekommen, die einen der Controller zeigen sollen, der eine Box von Amazon fernsteuern kann. Verbindung via Bluetooth, neben der Steuerung hat man noch Bedienelemente, die darauf hinweisen, dass es sich um eine Box handelt, die auch Spiele darstellen kann.  Der Controller weist ferner Buttons auf, die mich an eine Android-Lösung denken lassen, so hat man die bekannten Elemente Menü, Zurück und Home recht mittig auf dem Controller. Bin gespannt, was so eine Box kann, wenn sie auf den Markt kommt. Ich persönlich finde, dass das Ganze durchaus enormes Potential hat, denn gerade durch Instant Video hat Amazon  meiner Meinung nach einen großen Vorteil gegenüber Google, da diese ja noch nicht eine Flatrate für Filme anbieten, sondern bislang nur für Musik.

Verkaufsunterlagen zeigen Fitness-Tracker Samsung S Band

14. März 2014 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Samsung S Band wurde bisher noch nicht von Samsung offiziell vorgestellt. Als weiteres Wearable ist es rein auf Fitness-Aktivitäten ausgelegt, obwohl es auch über eingehende Nachrichten informieren kann. Das S Band besitzt kein Display wie etwa Gear 2 oder Gear Fit und kann sowohl am Handgelenk, als auch als Clip getragen werden. In Verbindung mit der S Health 3.0-Anwendung, die Voraussetzung auf dem gekoppelten Samsung-Smartphone ist, können mit dem S Band alle Aktivitäten Tag und Nacht getrackt und ausgewertet werden.

Samsung_SBand_01

Minuum Keyboard landet als Testversion im Google Play Store

14. März 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Das Minuum Keyboard ist einigen von euch sicherlich schon über den Weg gelaufen. Eigentlich ein normales Keyboard für das Android-Smartphone, welches sich aber auch auf ein Minimum reduzieren lässt. Trotz winziger Buchstaben arbeitet das Keyboard erstaunlich genau, sodass mehr sichtbare Fläche übrig bleibt. Doch die Macher wollen nicht nur auf die Smartphones und Tablets dieser Welt beschränkt bleiben, neulich erst kündigte man an, dass man auch Smart TVs im Auge habe. Das Minuum Keyboard war bisher ausschließlich als Bezahlvariante im Google Play Store zu haben, die Macher haben sich aber nun entschlossen, eine 30 Tage-Testversion einzustellen, wahrscheinlich, um Interessierten erst einmal die Möglichkeit zu geben, den Spaß auszuprobieren. Ganz nett ist es, für mich ist es allerdings nichts, ich bleibe bei SwiftKey und wische meine Wörter.

Google Play Store: besserer Schutz vor Käufen, Batch-Install und weitere Neuerungen

14. März 2014 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: caschy

Google rollt derzeit einen aktualisierten Google Play Store auf die Android-Geräte dieser Welt aus und einige der Neuerungen sind definitiv erwähnenswert. Im linken Teil des ersten Screenshots seht ihr zum Beispiel, dass ihr einen Batch-Install durchführen könnt. Habt ihr auf einem neuen Gerät noch nicht alle eure Apps installiert, so könnt ihr aus dem Bereich “Meine Apps” gleich eine große Menge an Apps nachinstallieren, hierfür einfach eine der Apps länger antippen, bis sie einen blauen Hintergrund bekommt, die anderen lassen sich dann ebenfalls per Tap anwählen.

gp1

Plex: ab sofort mit Streaming auf Chromecast

13. März 2014 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Plex war schon oft zu Besuch in diesem Blog. Die Mediaserver-Software gibt es für Linux, OS X, Windows und auch für das Synology NAS, ferner stehen mobile Apps für iOS und Android zur Verfügung, über die man den eigenen Content in Form von Bildern, Musik und Videos schauen kann.

chromecast plex

Uhrig: Angebliche Spezifikationen der Google / LG Smartwatch

13. März 2014 Kategorie: Android, Google, Hardware, Mobile, Wearables, geschrieben von: caschy

Ich schrieb es bereits vor einiger Zeit: die Smartwatch von Google ist ein offenes Geheimnis. Und nicht nur die, sondern auch der Hersteller – LG soll es nämlich sein, LG-Mitarbeiter äußerten sich auf dem Mobile World Congress nicht gerade leise zu diesem Thema. Leaker Evleaks will nun mehr erfahren haben, er zeichnet schon ein paar grobe Eckdaten rund um die Google Smartwatch. So soll das Gerät ein 1,65 Zoll großes Display haben, welches mit 280 x 280 Pixeln auflöst. 512 MB RAM und v4 GB interner Speicher sind weiterhin zu finden. Jüngst erst kündigte man seitens Google an, dass man ein Entwickler-Kit freigeben werde, welches explizit Wearables anspricht. Mal schauen, wann die Smartwatch erscheint, am 25. und 26. Juni 2014 findet Googles Entwicklerkonferenz I/O statt. Was letzten Endes in einer solchen Uhr steckt, ist mir wirklich egal – das wichtigste Feature ist doch ein echter Mehrwert.

In eigener Sache: Mobile Werbung deaktiviert

13. März 2014 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: caschy

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache: wir haben die Werbung auf unserer mobilen Webseite komplett deaktiviert. Noch immer gibt es Werbenetzwerke, die unseriös vorgehen und Google Adsense nutzen, um Apps zu bewerben. Diese unseriösen Werber nutzen Adsense-Code, um den Besucher einer Webseite automatisiert in einen App Store zu leiten. Besucht ihr Seite XYZ, so kann es vorkommen, dass ihr auf einmal automatisch in einem App Store bei einer App landet. Dafür kann der Seitenbetreiber nichts, der kann es nicht wollen, dass ihr so genervt werdet. Zwar kann man in den mobilen Browsern Popups blocken, aber es darf nicht Aufgabe des Lesers sein, solche Maßnahmen zu ergreifen, sondern es sind die des Betreibers.

iPhone Blogtheme

Nachdem ich nun einiges an Feedback von Lesern bekommen habe, habe ich mich mit sofortiger Wirkung entschlossen, den Google Adsense-Anzeigenblock aus unserer mobilen Webseite zu entfernen, zumindest so lange, bis alle unseriösen Betreiber von mir geblockt werden. Das auftretende Problem zeigte sich verstärkt bei iOS, aber auch unter Android gibt es wohl dieses Problem. Was könnt ihr in diesem Fall machen? Informiert den Webseitenbetreiber, ich denke nicht, dass er euch den mobilen Lesespaß verderben will. Sollte er nicht reagieren, dann legt er vielleicht keinen Wert auf seine Leser. Alternative: Popup-Blocker an oder solche Apps mal runterladen und eine “nette” Bewertung hinterlassen. Falls jemand sachdienliche Hinweise hat, wie man diesen Müll als Betreiber komplett für seine Leser blocken kann, der kann mir bitte eine Mail, einen Tweet oder auch ein Rauchzeichen schicken. Wer uns dennoch mal unterstützen will: ab und an einfach mal in ein Advertorial klicken, so wie dieses hier. Danke!

WhatsApp äußert sich zur Sicherheitslücke, die ein Auslesen von Chats ermöglicht

13. März 2014 Kategorie: Android, Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Gestern berichteten wir über die WhatsApp-Sicherheitslücke, die es manipulierten Apps erlaubt, die Chats aus dem automatischen Backup von WhatsApp auszulesen. WhatsApp äußert sich nun dazu, bestreitet die Lücke nicht, fühlt sich aber von der Berichterstattung gestört. So sagt WhatsApp, dass das Problem nicht WhatsApp-spezifisch ist, wie wir ja ebenfalls schon erwähnten. Unter normalen Umständen könne die Datenbank nicht abgegriffen werden, sondern es ist dazu die Installation von Malware erforderlich. Außerdem erklärt WhatsApp, dass sich Nutzer nur Apps aus sicheren Quellen herunterladen sollen und die neuesten Updates für WhatsApp installieren sollten. Die neueste Version des Messengers verschlüsselt die Datenbank und kann laut WhatsApp nicht ausgelesen werden.

whatsapp-logo

Diverse Samsung-Geräte angeblich mit Backdoor

13. März 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: caschy

Laut Paul Kocialkowski, einem der Entwickler der freien Android-Version Replicant, befinden sich in diversen Samsung-Mobiltelefonen Hintertüren, durch die Angreifer Zugriff auf die Daten der Besitzer bekommen könnten. Insgesamt neun Geräte sind bislang betroffen. Das Problem liegt nach Aussage Kocialkowskis in einem Treiber für Samsungs verwendeten Modem-Prozessor, der fest im ROM implementiert ist. Diese Software läuft quasi nebenher eigenständig, die Schwachstelle könnte so Remote-Zugriff von Außen auf Daten, Mikrofon, Kamera und Co geben.

samsung galaxy sa2

Amazon App-Shop: i-Führerschein Fahrschule 2014 kostenlos

13. März 2014 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

i-Führerschein Fahrschule 2014, diese App kostet normalerweise im Google Play Store 12,99 Euro, ist aber momentan im App Store von Amazon kostenlos zu haben. Der Name lässt es erahnen: mit der App lässt es sich für den Führerschein lernen, innerhalb der App findet ihr Originalfragen von TÜV und DEKRA im Layout der Theorieprüfung für alle Führerscheinklassen. Neben den reinen Fragen gibt es auch die Erklärungen zu den passenden Antworten, zur besseren Visualisierung sind noch jede Menge Bilder und auch Videos in der App eingearbeitet. Die App speichert eure falschen Antworten, sodass ihr vielleicht direkt auf eure Schwächen trainieren könnt. Ich habe mich mal ein bisschen durch das Programm gekämpft und kann euch sagen: die Fragen sind jedes Mal wieder extrem sportlich und ich denke, dass viele von uns direkt durch eine theoretische Prüfung rasseln würden.



Seite 138 von 509« Erste...136137138139140141...Letzte »