Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

OneDrive Beta für Android möchte für mehr Platz auf dem Smartphone sorgen

20. Januar 2017 Kategorie: Android, geschrieben von: Sascha Ostermaier
OneDrive für Android möchte seine Nutzer künftig zu mehr Backups der Fotos bewegen. Und gleichzeitig für mehr Speicherplatz auf dem Smartphone sorgen. Lädt man mehr als 1 GB Fotos zu OneDrive, wird man gefragt, ob man die lokalen Kopien der Fotos löschen möchte. „Clean Up Space“ funktioniert auch in Kombination mit der Auto-Upload-Funktion. Die Bilder sind dann nur noch über die OneDrive-App verfügbar, lokal stehen sie nicht mehr bereit. Eine Funktion, wie sie beispielsweise auch von Google Fotos angeboten wird. Aktuell ist das Feature in der Preview von OneDrive für Android verfügbar, wer Beta-Tester der App werden möchte, muss zuerst dieser Google+-Community beitreten. Alles weitere erfährt man dann dort. Interessanterweise wird ein Backup vor Nutzung der Funktion empfohlen, da sich diese ja noch im Beta-Stadium befindet. Nutzt ihr OneDrive als Backup-Option für Eure Bilder oder vertraut Ihr diese einem anderen Anbieter an, falls Ihr sie überhaupt in der Cloud speichert?

Google stellt ältere Versionen der Office- und Drive-Apps ein, Google Kalender wird smarter

20. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Zwei Neuigkeiten gibt es von Google zu vermelden, einmal betrifft es den Google Kalender, einmal die Apps für Docs, Tabellen und Präsentationen sowie Google Drive. Letztere werden in alten Versionen nicht mehr unterstützt, ihre Funktionalität wird am 3. April eingestellt. Bis dahin sollte man also eine aktuelle Version der Apps unter Android und iOS nutzen. Bereits ab dem 1. März werden Nutzer von „ganz alten“ Versionen zum Upgrade aufgefordert, ohne die Aufforderung ablehnen zu können. Dies ist mit den Aufforderungen, die man ab diesem Monat sieht noch möglich. Folgende Versionen werden künftig nicht mehr unterstützt:

PlayStation VR unterstützt nun 360-Grad-Videos von YouTube

20. Januar 2017 Kategorie: Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Im Oktober startete Sony mit PlayStation VR sein eigenes VR-Headset, das man bequem an der PS4 nutzen kann. Seit Ende letzten Jahres können Nutzer auch auf YouTube-Videos zugreifen, ein Update erweitert dies aber nun noch einmal. So können PS VR-Nutzer auch die immer zahlreicher vorhandenen 360-Grad-Videos des Netzwerks mit PS VR erkunden. Das dafür benötigte Update steht ab sofort zur Verfügung, sicher eine ganz nette Ergänzung zum bisherigen Angebot, wenn man nicht nur VR-Spiele zocken möchte. YouTube bietet ja bereits eine Menge Inhalte, die durchaus erkundenswert sind, sofern man sich für derartige virtuelle Reisen interessiert.

Google Fotos für Android: Version 2.7 räumt im Menü auf und kommt mit Easter Egg

20. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Die Android-Version von Google Fotos wurde auf Version 2.7 angehoben. Diese bringt zwei kleinere Änderungen mit sich, gibt aber unter der Haube wieder einmal einen Blick darauf, was man in Zukunft von der App erwarten kann. Doch zuerst die handfesten Dinge, die man direkt nutzen kann. Oder auch nicht nutzen, denn eine Änderung ist ein aufgeräumtes Menü. Dort wurden einige unnötige Einträge entfernt, es sieht nun wesentlich übersichtlicher aus, ohne dabei aber auf Funktionen an sich zu verzichten. Bei er zweiten sichtbaren Änderung handelt es sich um ein sogenanntes Easter Egg der Entwickler.

Nintendo Switch: Streamingdienste könnten per Update nachgereicht werden

20. Januar 2017 Kategorie: Games, Hardware, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Nintendos Switch wird Anfang März verfügbar sein, allerdings noch nicht mit allen Funktionen. Das deutet ein Nintendo-Sprecher gegenüber IGN an. Denn zum Start nicht vorgesehen ist zum Beispiel die Unterstützung für diverse Streamingdienste. Nintendo äußert sich dahingehend, dass das Switch-System zum Start eine tolle Spiele-Plattform sein soll und das Hauptaugenmerk auch auf Gaming gelegt wurde. Allerdings denkt man über eine Unterstützung von Videostreaminganbietern per Software-Update nach. Wäre nicht das erste Mal, dass Nintendo die Funktionen nachreicht, sowohl bei der Wii U als auch beim 3DS kam die Unterstützung erst nach dem Release.

Windows 10 Insider Preview Build 15014 für PC und Mobile veröffentlicht

20. Januar 2017 Kategorie: Windows, Windows Phone, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Microsoft hat für Teilnehmer des Windows 10 Insider Programms im Fast Ring eine neue Preview Build veröffentlicht. Build 15014 bringt jede Menge Fehlerkorrekturen, die durch das Feedback der Nutzer erkannt wurden. Aber auch neue Funktionen oder Optionen gibt es nicht zu knapp, angefangen bei den eBooks, die man in den USA nun über den Microsoft Store kaufen und dann im Edge Browser lesen kann. Dementsprechend gibt es auch einen neuen Hub-Eintrag in Edge für die Bücher. Die Funktion bietet auch verschiedene Leseoptionen, die man ändern kann.

Angry Birds Space für iOS aktuell kostenlos

19. Januar 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Angry Birds Space – Rovio schickte Vögel und Schweine bereits 2012 ins Weltall. Nicht ganz das mittlerweile etwas eintönig gewordene Angry Birds-Spielprinzip, denn im All herrscht bekanntlich Schwerelosigkeit. Insofern erfordert es etwas mehr Übung, um die Schweine aus dem Orbit zu befördern, die in über 300 Leveln auf 10 Planeten auf den Spieler warten. Natürlich haben auch die Vögel entsprechend der Umgebung passende Spezialfähigkeiten, damit der Kampf gegen die Schweine nicht aussichtslos erscheint. Das Game gibt es aktuell kostenlos für iOS, allerdings muss man darauf achten, welche Version man benötigt. Gibt es nämlich nicht als Universal-App, sondern einzeln für iPhone und iPad.

Nintendo: Super Mario Run für Android im März, Fire Emblem bereits im Februar

19. Januar 2017 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Super Mario Run – eines der am meisten unterschätzten, aber gleichzeitig besten Mobile Games, die man installieren kann – hat endlich einen offiziellen Release-Termin für die Android-Plattform. Allerdings bestätigt der auch nur, was eigentlich offensichtlich war. Durch die anfängliche iOS-Exklusivität, die in der Regel drei Monate dauert, war März schon immer recht naheliegend. Und genauer wird auch Nintendo noch nicht. Das heißt allerdings nicht, dass Android-Nutzer so lange warten müssen, bis sie ein echtes Nintendo-Smartphone-Game zocken können. Denn Fire Emblem Heroes, einer der für dieses Jahr angekündigten Titel, wird bereits am 2. Februar veröffentlicht.

Firefox für iOS versteht sich nun mit ausgewählten Mail-Apps

18. Januar 2017 Kategorie: Firefox & Thunderbird, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Ein kleines Update hat der Firefox Browser für iOS erhalten. Man kann in den Einstellungen nun festlegen, mit welcher E-Mail-App man entsprechende „mailto“-Links öffnen möchte. Allerdings nur, falls Mozilla Euer genutzter Mail-Client genehm ist. So werden beispielsweise Airmail, Outlook oder Spark unterstützt, Gmail / Inbox jedoch nicht. Gleichzeitig können Weblinks aus den unterstützten Mail-Apps nun auch direkt in Firefox geöffnet werden. Für Nutzer von Firefox unter iOS vielleicht sogar die wichtigere Neuerung, man erhält ja doch eher Links per Mail als dass man Mails über Weblinks verschickt, oder ist das etwa wieder nur in meiner Blase so? 😀

Microsoft Office Lens: Dokumentenscanner ab sofort auch für das iPad verfügbar

18. Januar 2017 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Microsofts Office Lens hatten wir schon häufig zu Gast, die App zum einfache Scannen von Dokumenten, Belegen oder Visitenkarten erhält immer wieder neue Funktionen auf den Plattformen, für die sie verfügbar ist. Das aktuelle iOS-Update bringt nicht wirklich neue Funktionen, oder eine ganze Menge, das kommt ganz auf die Betrachtungsweise an. Denn die App ist ab sofort auch mit dem iPad nutzbar. Sie wurde entsprechend an das große Display angepasst und verfügt über die gleichen Funktionen wie die iPhone-App. Habt Ihr nun also ein Gerät mehr, mit dem Ihr die App nutzen könnt. Die Funktion selbst gab es ja bereits über die OneNote-App, wo Office Lens integriert ist.



Seite 1 von 79412345678910...Letzte »