Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Angry Birds Space für iOS aktuell kostenlos

19. Januar 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Angry Birds Space – Rovio schickte Vögel und Schweine bereits 2012 ins Weltall. Nicht ganz das mittlerweile etwas eintönig gewordene Angry Birds-Spielprinzip, denn im All herrscht bekanntlich Schwerelosigkeit. Insofern erfordert es etwas mehr Übung, um die Schweine aus dem Orbit zu befördern, die in über 300 Leveln auf 10 Planeten auf den Spieler warten. Natürlich haben auch die Vögel entsprechend der Umgebung passende Spezialfähigkeiten, damit der Kampf gegen die Schweine nicht aussichtslos erscheint. Das Game gibt es aktuell kostenlos für iOS, allerdings muss man darauf achten, welche Version man benötigt. Gibt es nämlich nicht als Universal-App, sondern einzeln für iPhone und iPad.

Nintendo: Super Mario Run für Android im März, Fire Emblem bereits im Februar

19. Januar 2017 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Super Mario Run – eines der am meisten unterschätzten, aber gleichzeitig besten Mobile Games, die man installieren kann – hat endlich einen offiziellen Release-Termin für die Android-Plattform. Allerdings bestätigt der auch nur, was eigentlich offensichtlich war. Durch die anfängliche iOS-Exklusivität, die in der Regel drei Monate dauert, war März schon immer recht naheliegend. Und genauer wird auch Nintendo noch nicht. Das heißt allerdings nicht, dass Android-Nutzer so lange warten müssen, bis sie ein echtes Nintendo-Smartphone-Game zocken können. Denn Fire Emblem Heroes, einer der für dieses Jahr angekündigten Titel, wird bereits am 2. Februar veröffentlicht.

Firefox für iOS versteht sich nun mit ausgewählten Mail-Apps

18. Januar 2017 Kategorie: Firefox & Thunderbird, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Ein kleines Update hat der Firefox Browser für iOS erhalten. Man kann in den Einstellungen nun festlegen, mit welcher E-Mail-App man entsprechende „mailto“-Links öffnen möchte. Allerdings nur, falls Mozilla Euer genutzter Mail-Client genehm ist. So werden beispielsweise Airmail, Outlook oder Spark unterstützt, Gmail / Inbox jedoch nicht. Gleichzeitig können Weblinks aus den unterstützten Mail-Apps nun auch direkt in Firefox geöffnet werden. Für Nutzer von Firefox unter iOS vielleicht sogar die wichtigere Neuerung, man erhält ja doch eher Links per Mail als dass man Mails über Weblinks verschickt, oder ist das etwa wieder nur in meiner Blase so? 😀

Microsoft Office Lens: Dokumentenscanner ab sofort auch für das iPad verfügbar

18. Januar 2017 Kategorie: iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Microsofts Office Lens hatten wir schon häufig zu Gast, die App zum einfache Scannen von Dokumenten, Belegen oder Visitenkarten erhält immer wieder neue Funktionen auf den Plattformen, für die sie verfügbar ist. Das aktuelle iOS-Update bringt nicht wirklich neue Funktionen, oder eine ganze Menge, das kommt ganz auf die Betrachtungsweise an. Denn die App ist ab sofort auch mit dem iPad nutzbar. Sie wurde entsprechend an das große Display angepasst und verfügt über die gleichen Funktionen wie die iPhone-App. Habt Ihr nun also ein Gerät mehr, mit dem Ihr die App nutzen könnt. Die Funktion selbst gab es ja bereits über die OneNote-App, wo Office Lens integriert ist.

Wild Blood für Android aktuell für 10 Cent zu haben

18. Januar 2017 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Wild Blood, so heißt Googles Game Deal der Woche für Android-Nutzer. Sie können das schon etwas ältere Game von Gameloft aktuell für 10 Cent kaufen. Wild Blood war seinerzeit zur Veröffentlichung (mein „angeschaut“ aus 2012) eine Ausnahme für Gameloft, statt auf die eigene Spieleengine probierte Gameloft die Unreal Engine aus, die seinerzeit für die grafisch besten Games verantwortlich war. Gleichzeitig markierte Wild Blood eines der ersten „Paymium“-Games, also Titel, die bereits initial kosten, dann aber noch weitere In-App-Käufe bieten. Bei weitem nicht so ausgeprägt wie heute, aber schon damals uncool.

Nvidia Shield K1 Tablet erhält Update auf Android Nougat in den nächsten Wochen

18. Januar 2017 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Nvidia baut unter „Shield“ nicht nur eine der besten Android TV-Boxen, sondern es gibt auch ein Gaming-Tablet, das mit einer aktuellen Android-Version versorgt werden möchte. Android 7.0 Nougat – viele bereits verfügbare Android-Geräte werden diese Version leider nie zu sehen bekommen – wird in den nächsten Wochen auf das Shield K1 Tablet kommen. Damit ist das Tablet eines von sehr wenigen, welches Android-Updates seit Android 4.4.x KitKat erhält. Im Geforce-Forum und auch bei Google+ (in den Kommentaren) wird dies von Nvidia bestätigt. Einen genauen Zeitrahmen gibt es nicht, aber in den nächsten Wochen ist für das nicht mehr wirklich neue Tablet schon eine nette Ansage.

Vine Camera veröffentlicht: Videoloops nun ohne integriertes Netzwerk

18. Januar 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Für Nutzer von Vine kam die Meldung im Oktober 2016 überraschend, das Netzwerk für 6-Sekunden-Videos wird eingestellt. Im Dezember ruderte man dann wieder ein Stück zurück, nur das Netzwerk wird geschlossen, die offenbar doch sehr beliebte App zur Aufnahme der geloopten Videos sollte im Januar dann veröffentlicht werden. Nun gibt es Vine Camera, sowohl für Android als auch für iOS. Zur Verfügung stehen die bekannten Bearbeitungsfunktionen, Videos können mit mehreren Schnitten versehen werden und werden beim Upload über Twitter eben in Schleife gezeigt. Man kann die Videos auch auf dem Smartphone speichern, dann allerdings ohne Wiederholung. Vielleicht ist die App sogar für Nutzer interessant, die Vine bisher nicht nutzten, es gibt nicht viele Video-Apps, die sich so simpel nutzen lassen.

Google Allo 5.0 für Android bringt Chrome Custom Tabs und gibt Hinweis auf persönliche Sticker

18. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Google Allo – falls es Euch bereits entfallen ist, es ist Googles rein mobiler Messenger-Ansatz mit Google Assistant – ist mittlerweile in Version 5.0 verfügbar. Die neue Version bringt nur eine offensichtliche Änderung, es werden nun innerhalb von Allo Chrome Custom Tabs genutzt. So kann der Nutzer entscheiden, ob er Links direkt in Allo öffnet oder doch lieber im Browser seiner Wahl. Zu finden in den Einstellungen. Im Zweifelsfall muss man dies auch wieder umstellen, mit dem Update sind die Chrome Custom Tabs automatisch aktiviert, auch wenn es sich nicht um eine Neuinstallation der App handelt.

Federal Trade Commission zerrt Qualcomm vor Gericht

18. Januar 2017 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Die Federal Trade Commission (FTC) geht gegen Qualcomm vor. Der Chiphersteller sorgt laut FTC mit wettbewerbswidrigen Maßnahmen für eine Monopolisierung bestimmter Smartphone-Komponenten (Baseband-Prozessoren) und verlangt durch die Kombination mehrerer Komponenten mehr an Lizenzzahlungen als für sogenannte FRAND-Patente eigentlich fällig wären. Qualcomm setzt den Geschäftspartnern die Pistole auf die Brust, verkauft entsprechende Teile nur, wenn auch die erhöhten Gebühren bezahlt werden. Der Konkurrenz stellt Qualcomm hingegen die FRAND-Patente nur zu Konditionen zur Verfügung, die nicht angemessen seien, schaltet die Konkurrenz so quasi direkt aus.

Android One soll dieses Jahr in die USA kommen

18. Januar 2017 Kategorie: Android, Google, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier
Mit Android One wollte Google Smartphones auch in die Ecken der Erde bringen, die sich keine High-End-Smartphones für mehrere hundert Dollar leisten können. Günstige Geräte, die zusammen mit Partnern auch diverse Dienste nutzbar machen, alles in einem günstigen Gesamtpaket. Für Entwicklungsländer gedacht, soll Android One dieses Jahr auch in den USA starten. Die Hardware kommt dabei, wie bei Android One üblich, nicht von Google selbst, sondern von Partnern. Für Updates des Systems sorgt indes Google, so bleiben die günstigen Smartphones immer aktuell, vor allem in Sachen Sicherheit.



Seite 1 von 79312345678910...Letzte »