AmazonFresh kann ab sofort flexibler und günstiger genutzt werden


AmazonFresh ist leider nicht deutschlandweit verfügbar. Dort wo dies aber der Fall ist – also in Berlin, Potsdam, Hamburg und München – wird der Dienst flexibler. Bislang war es so, dass man 9,99 Euro pro Monat zahlen musste, um AmazonFresh überhaupt nutzen zu können. Dieser Preis fällt nun auf 7,99 Euro, man muss aber gleichzeitig nicht mehr zwingend AmazonFresh-Abonnent sein, um den Dienst nutzen zu können. Die 7,99 Euro erkaufen einem beliebig viele kostenlose Zustellungen, wenn der Wert der Bestellung über 40 Euro liegt. Bestellungen unter 40 Euro Einkaufswert kosten für Abo-Inhaber nun 3,99 Euro statt wie bisher 5,99 Euro.

Ohne das Abo kann man AmazonFresh für 5,99 Euro pro Lieferung nutzen, einzig eine Prime-Mitgliedschaft ist weiterhin Voraussetzung. Das Ganze kann man auch ausprobieren, Amazon wirft da recht großzügig mit Rabatten um sich. Neukunden, die sich für das Abo entscheiden, erhalten bei ihrem ersten Einkauf einen Rabatt, der abhängig vom Warenkorbwert ist, Amazon nennt als Beispiel 20 Euro Rabatt bei einem 60-Euro-Einkauf.

Ohne Abo erhält man auf die ersten fünf Bestellungen über 40 Euro jeweils 6 Euro Rabatt – es wird quasi versandkostenfrei geliefert. Sicher ganz nett, um das Ganze mal auszuprobieren. Alle Details zu den Rabatten gibt es bei Amazon.

Haben wir denn Nutzer von AmazonFresh unter den Lesern? Seid ihr zufrieden mit dem Angebot?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Vor einigen Wochen wollte ich das ausprobieren, bin aber schon daran gescheitert, die gewünschten Produkte zu finden… schlimmer als im unordentlichsten Supermarkt. Bin dann irgendwann genervt doch zu Rewe rüber gegangen, war inklusive zwei mal 3 Minuten Fußweg und Kassenschlange schneller, als das geklicke bei Amazon, wo am Ende dann auch noch Dinge übrig blieben, die absolut nicht via Amazon Fresh zu bekommen waren. Und wenn ich dann sowieso noch zusätzlich zum Supermarkt muss, um den Rest zu besorgen, kann ich da auch gleich alles mitnehmen.
    Also eine Meldung „Sortiment erweitert und Website überarbeitet“ könnte mich zu einem neuen Versuch bewegen, Änderungen der Liefergebühr nicht – selbst wenn sie auf 0€ fällt.

    • Wir nutzen den Service für eine vierköpfige Familie seit ungefähr zwei Jahren und ich kann diese Erfahrungen in keiner Weise bestätigen. Viel einfacher kann man das nicht machen. „Butter“ in die Suche eingegeben und er listet Butter auf. Daran kann man eigentlich nicht scheitern. Das Sortiment ist beeindruckend und die Verfügbarkeit ist extrem hoch.

  2. Mein EDEKA 1,5 km entfernt liefert , ohne Mindestbestellwert , für fix 4,– Euro pro Lieferung 2 x die Woche Sachen ins haus. Fax oder Telefon , nix klicker-App. leider nur vormittags , aber für Senioren oder wenn man nette nachbarn hat ideal. Sollten wieder mehr „Läden um die Ecke “ anbieten: wie früher wo es Botenjungen gab. Damit könnte man Amazon und Co Paroli bieten: Service statt billig.

  3. Ich nutze Amazon Fresh schon recht lange im Münchner Raum und bin extrem zufrieden. Dass der Dienst jetzt günstiger wird ist großartig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.