Windows 10: Kostenlos für Windows 7, 8.1 und Phone 8.1-Nutzer

Windows 10

Kurz notiert: Windows 10 wird für die Zeitspanne von einem Jahr nach Veröffentlichung kostenlos angeboten – für alle Nutzer, die bereits Windows 7, Windows 8.1 oder Windows Phone 8.1 einsetzen. Damit stellt sich zukünftig die Preisfrage nicht mehr. Wer erst nach einem Jahr nach Veröffentlichung zuschlägt, der muss bezahlen – hier steht der Preis noch nicht fest.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

36 Kommentare

  1. Immerhin etwas

  2. GEIL. Nun bin ich auch nicht mehr sauer, dass der Stream alle 10sek hängt 😀

  3. Hallo zusammen,

    äähhh… mal ’ne dumme frage *schäm* – wie kommt man denn an das Windows 10 ran? Bin legaler Windows 8.1-user…

    Danke!

  4. @Michael: Wird man dann sehen, wenn 10 draußen ist. Also irgendwann im Sommer oder Herbst. Caschy wird sicherlich dann einen Blog-Artikel dazu schreiben

  5. @Michael: ich schätze da wirst du noch ein wenig warten müssen.

  6. Coole Sache für mich als 8.1 Nutzer.

  7. Noch coolere Sache für mich als Win7 Nutzer!

  8. Schon was bekannt wer dann Welche Version bekommt? Oder gibt es keine unterschiedlichen Versionen mehr von Windows 10?

  9. Irgendwie vermute ich da eher ein Abo-Modell! Für die 7/8,1 Nutzer halt 1 Jahr Free dannach $€€€$$$$

  10. angenommen, es ist kein Abo: Wenn ich meinen Rechner dann neu aufsetze, dann muss ich später plötzlich zahlen oder wie? Das wäre ja nervig… oder kann ich meine Lizenzen „aktualisieren“? Als Student hätte hab dann ja sogar 4 Win10 Lizenzen statt 2 Win7 und zwei Win8

  11. Die Rechner in den Unternehmen werden garantiert nicht innerhalb des ersten Jahres umgestellt.

  12. Nick Skrichterhin says:

    Continuity sieht vielversprechend aus, Cortana auch. Sie geben sich mittlerweile richtig Mühe. Dann kann ich endlich das Android-Tablet in Rente geben und man kann endlich damit arbeiten. Schluss mit den reinen Consumer-OSs wie iOS oder Android. Und wer hier die alte Windows-Leier bringt: ich habe lange Zeit das gleiche Lied gesungen. Alle, die flamen, haben wahrscheinlich nie ernsthaft mit 8.1 gearbeitet. Ich habe es damals für 15€ in der Aktion gekauft und bekomme jetzt noch Windows 10 kostenlos. Mein Billig-Laptop von 2009 läuft damit weit besser als mit Vista (damit ausgeliefert) und später mit 7. Es hat sich wirklich viel verändert. Sie müssen halt endlich die Design-Fehler in der Bedienung fixen. Dann wird es gut werden. Und wenn das ganze dann noch nahtlos mit dem Smartphone verzahnt werden kann: Daumen hoch!

  13. Super! Dann werden mal eben 7 Geräte kostenlos auf Windows 10 upgedatet! Sauber, Microsoft!

  14. Apple lässt grüßen!

    (Bin gespannt ob es wirklich kostenlos ist und kein ein Abo-Modell oder, Gott bewahre, sogar Freemium-Inhalte)

  15. KeyserSoze says:

    Coole Sache,ich glaube nicht daran das MS nach einer gewissen Zeit Geld verlangt,
    MS ist ein ziemlich Seriöses Unternehmen, schon vergessen 😉

  16. BITTE kommt mir dann nur nicht in einem Jahr mit einem Artikel „SCHAUT MAL WIE GEIL DIE ADOPTION RATE VIN WINDOWS 10“ ist, wenn es 1 Jahr umsonst kommt. Danke. Oder wenn dann wenigstens mit einer Referenz zu dem Artikel hier.

  17. Wolfgang D. says:

    Wäre interessant zu wissen, welche Versionen angedacht sind. Ein Downgrade von 7 Pro auf 10 „Basic“ würde ich nicht machen, auch nicht für kostenlos.

  18. Hoffentlich lassen sich dann auch vorinstallierte OEM-Versionen von 8.1 (z. B. auf Notebooks) kostenlos updaten. Gibt’s dazu schon Infos?

  19. Ich hätte in keinster Weise etwas gegen eine spätere kleine Updategebühr. Lieber einen 10er pro Jahr bezahlen und ein aktuelles System in der Hand, als die Updatepolitik von Android und den Herstellern. Aber sollte Microsoft dies tun, würde es wahrscheinlich damit scheitern – denn „Geiz ist geil!“.

  20. Danke Fabi und wwwebrat !

  21. Für mich als Teilzeit-Mac-Nutzer sieht das Windows immer noch nicht schön aus. Weder auf dem Desktop noch auf dem Smartphone. Die Kacheln finde ich irgendwie altbacken und unaufgeräumt.

  22. Windows 10 für alle!!! Ach wie schön, M$ übt sich in Nächstenliebe, herzbewegend…
    Ne, ne, da muss die Verzweiflung groß sein!..

  23. Wohl eher die Gier die sich da breit macht , ich tippe mal ganz stark auf ein Abomodell , und laut einen MS Vertreter in unserem Laden, soll die nächste Office Version rein als Abo kommen ……

  24. …vielleicht auch ein Ansatz, ganz schnell ganz viele Leute in die reingeflanschten Dienste zu holen, zB. OneDrive, und über diesen Weg die Kundschaft zu erobern – die schaut sich sonst noch gelangweilt um und landet beim Wettbewerb. Warum geputzte Klinken nochmal putzen.. Es lebe die Infrastruktur!

  25. Hier wird mal wieder schwadroniert, was dieses ominöse „Windows as a service“ usw. bedeuten könnte, obwohl Satya Nadella noch garnix weiter dazu gesagt hat. Nur weils nach was riecht, heißt es nicht, dass es dazu kommt.

    Dass Windows 10 nach einem Jahr ein Abo-OS für den Privatnutzer wird, halte ich persönlich für nahezu ausgeschlossen. Das kann sich Microsoft auch gar nicht leisten, weil die Leute sich dann überlegen, entweder Chrome OS oder MacOS X an ihre Seite holen oder gleich LMAA sagen und mal Linux und Co. ausprobieren. Ich überlege viel eher, ob Microsoft bei Windows die alten Schranken wie Ultimate, Home Premium, Home Basic usw. fallen lässt und Windows neu einteilt. Dann wäre eine weitgehende Basisversion mit Spartan etc. plus den 15 GB bei OneDrive unbeschränkt nutzbar und du kannst eben verschiedene Zusatzpakete zum Beispiel bei Outlook oder OneNote dazubuchen. Dazu kämen die ohnehin schon vorhandenen Möglichkeiten wie mehr Speicher bei OneDrive oder Office365 und dann ist da auch noch der Windows Store, wo Microsoft Musik, Serien etc. verkauft und bei kostenpflichtigen Apps sicherlich auch noch nen Obulus mitverdienen wird. Da ist also auch ohne vollständiges Abo genug Spielraum für Redmond, hier Geld zu verdienen, insofern glaube ich wirklich nicht daran, dass Windows 10 2016 oder 2017 hinter ner Bezahlschranke verschwindet.

    Im Unternehmensbereich kanns natürlich ein Windows 365 geben, damit rechne ich irgendwo auch. Firmen stellen aber auch ganz andere Anforderungen.

  26. Feine Sache. Habe mir vor einiger Zeit ein Windows 7-Rechner mit dieser kostenlosen Windows 8-Garantie gekauft. Das Windows 8 Update habe ich weggelassen. Sehr gut das ich auch als Windows 7-User kostenlos upgraden kann!

  27. Windows 7 ist doch derbe Cracked-Verseucht. Bin mal gespannt ob das so einfach angenommen wird. Eine gecrackte Win7 Lizenz ist ja nicht erkennbar glaube ich?!? KP… weiß ich nicht… Hab diesen PC mit Windows 7 vorinstalliert gekauft. Müsste ich wohl beim neumachen neu (win8 dann) kaufen

  28. Gibt es schon irgendwelche Informationen darüber, wie das bei Firmenkunden gehandhabt wird? Können die sich zukünftig die Software Assurance für Windows sparen?

  29. man könnte noch dazu schreiben das dieses kostenlose update sich später nicht auf einen neuen pc übertragen lässt. windows 10. muss bei einem neuen pc neu gekauft werden

  30. @wert33: Wobei bei Windows ein „neuer PC“ schon oft einfach ein neues Motherboard bedeutet…

  31. @wert33: Wieder so ein unbestätigtes Gerücht. War bis jetzt bei noch keiner Windows-Version der Fall. Bei einem Hardware Wechsel muss(te) man schlimmstenfalls neu aktivieren.