Microsoft kauft Equivio

microsoft_logo

Kurz notiert: Microsoft hat auch einmal wieder zugeschlagen und sich einen Zukauf gegönnt. Getroffen hat es Equivio, einen Anbieter für eDiscovery, Information Governance und Maschinelles Lernen. Gekauft hat man die Firma, um Kunden zu helfen, die Unterstützung bei juristischen und Compliance-Herausforderungen benötigen. Equivio bot mit dem Produkt Zoom eine Learning-Plattform an, die sich nur auf das Rechtswesen spezialisierte. Diese und andere Technologien will man in den kommenden Monaten nutzen, um die bestehenden eDiscovery-Features von Office 365 zu verbessern, wie man im Blog von Microsoft mitteilt. Die Software durchkämmt unter anderem große Datenmengen und verknüpft und strukturiert diese logisch miteinander. Details zum finanziellen Gewicht der Übernahme wurden nicht kommuniziert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.