Windows 10: Kostenlos für Windows 7, 8.1 und Phone 8.1-Nutzer

Windows 10

Kurz notiert: Windows 10 wird für die Zeitspanne von einem Jahr nach Veröffentlichung kostenlos angeboten – für alle Nutzer, die bereits Windows 7, Windows 8.1 oder Windows Phone 8.1 einsetzen. Damit stellt sich zukünftig die Preisfrage nicht mehr. Wer erst nach einem Jahr nach Veröffentlichung zuschlägt, der muss bezahlen – hier steht der Preis noch nicht fest.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Windows 10 für alle!!! Ach wie schön, M$ übt sich in Nächstenliebe, herzbewegend…
    Ne, ne, da muss die Verzweiflung groß sein!..

  2. Wohl eher die Gier die sich da breit macht , ich tippe mal ganz stark auf ein Abomodell , und laut einen MS Vertreter in unserem Laden, soll die nächste Office Version rein als Abo kommen ……

  3. …vielleicht auch ein Ansatz, ganz schnell ganz viele Leute in die reingeflanschten Dienste zu holen, zB. OneDrive, und über diesen Weg die Kundschaft zu erobern – die schaut sich sonst noch gelangweilt um und landet beim Wettbewerb. Warum geputzte Klinken nochmal putzen.. Es lebe die Infrastruktur!

  4. Hier wird mal wieder schwadroniert, was dieses ominöse „Windows as a service“ usw. bedeuten könnte, obwohl Satya Nadella noch garnix weiter dazu gesagt hat. Nur weils nach was riecht, heißt es nicht, dass es dazu kommt.

    Dass Windows 10 nach einem Jahr ein Abo-OS für den Privatnutzer wird, halte ich persönlich für nahezu ausgeschlossen. Das kann sich Microsoft auch gar nicht leisten, weil die Leute sich dann überlegen, entweder Chrome OS oder MacOS X an ihre Seite holen oder gleich LMAA sagen und mal Linux und Co. ausprobieren. Ich überlege viel eher, ob Microsoft bei Windows die alten Schranken wie Ultimate, Home Premium, Home Basic usw. fallen lässt und Windows neu einteilt. Dann wäre eine weitgehende Basisversion mit Spartan etc. plus den 15 GB bei OneDrive unbeschränkt nutzbar und du kannst eben verschiedene Zusatzpakete zum Beispiel bei Outlook oder OneNote dazubuchen. Dazu kämen die ohnehin schon vorhandenen Möglichkeiten wie mehr Speicher bei OneDrive oder Office365 und dann ist da auch noch der Windows Store, wo Microsoft Musik, Serien etc. verkauft und bei kostenpflichtigen Apps sicherlich auch noch nen Obulus mitverdienen wird. Da ist also auch ohne vollständiges Abo genug Spielraum für Redmond, hier Geld zu verdienen, insofern glaube ich wirklich nicht daran, dass Windows 10 2016 oder 2017 hinter ner Bezahlschranke verschwindet.

    Im Unternehmensbereich kanns natürlich ein Windows 365 geben, damit rechne ich irgendwo auch. Firmen stellen aber auch ganz andere Anforderungen.

  5. Feine Sache. Habe mir vor einiger Zeit ein Windows 7-Rechner mit dieser kostenlosen Windows 8-Garantie gekauft. Das Windows 8 Update habe ich weggelassen. Sehr gut das ich auch als Windows 7-User kostenlos upgraden kann!

  6. Windows 7 ist doch derbe Cracked-Verseucht. Bin mal gespannt ob das so einfach angenommen wird. Eine gecrackte Win7 Lizenz ist ja nicht erkennbar glaube ich?!? KP… weiß ich nicht… Hab diesen PC mit Windows 7 vorinstalliert gekauft. Müsste ich wohl beim neumachen neu (win8 dann) kaufen

  7. Gibt es schon irgendwelche Informationen darüber, wie das bei Firmenkunden gehandhabt wird? Können die sich zukünftig die Software Assurance für Windows sparen?

  8. man könnte noch dazu schreiben das dieses kostenlose update sich später nicht auf einen neuen pc übertragen lässt. windows 10. muss bei einem neuen pc neu gekauft werden

  9. @wert33: Wobei bei Windows ein „neuer PC“ schon oft einfach ein neues Motherboard bedeutet…

  10. @wert33: Wieder so ein unbestätigtes Gerücht. War bis jetzt bei noch keiner Windows-Version der Fall. Bei einem Hardware Wechsel muss(te) man schlimmstenfalls neu aktivieren.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.