Vodafone: Das sind die neuen Kabel-Tarife ab April 2020

Der im Februar bekanntgewordene Vodafone-Tarif CableMax 1.000, den sowohl Neu- als auch Bestandskunden für eine begrenzte Zeit für 39,99 Euro monatlich buchen können, hat reichlich Fans in den vergangenen Wochen finden können, auch wenn die Abwicklung nicht für jeden so reibungslos funktioniert haben soll. Nun gibt es aus Händlerkreisen aber schon neue Informationen zu kommenden Kabel-Tarifen, denn den CableMax 1.000 gibt es für den besagten Preis auch nur noch bis zum 5. April 2020. Diese Angebote gelten erneut nicht nur für Neu-, sondern auch für Bestandskunden. Sämtliche genannten Tarife (der obigen Grafik zu entnehmen) werden bis einschließlich 6. Juli 2020 verfügbar sein und lösen die bisherigen Tarifstufen mit 100, 200 und 400 MBit/s ab.

Bis auf den Tarif Red Internet & Phone 50 Cable kosten sämtliche neuen Tarife in den ersten sechs Monaten 19,99 Euro, anschließend erhöht sich der Preis wie immer. Das heißt:

  • Red Internet & Phone 1.000 Cable: ab 7. Monat 49,99 Euro
  • Red Internet & Phone 500 Cable: ab 7. Monat 44,99 Euro
  • Red Internet & Phone 250 Cable: ab 7. Monat 39,99 Euro

Den „kleinen“ Red Internet & Phone 50 Cable bekommt ihr hingegen für 24 Monate für durchgehend 19,99 Euro pro Monat. Eine Telefonflat ist in allen neuen Tarifen enthalten, der Bereitstellungspreis liegt nun bei 69,99 Euro für alle angebotenen Tarife. Achtet zudem vorm Abschluss auch genau auf die Upload-Begrenzungen.

Beim 50er Tarif sieht es noch gut aus, da steigt der maximale Upload von vier auf fünf MBit/s, aber beim 250er Tarif sind es statt der bisher im 200er Tarif enthaltenen 50 MBit/s nur noch 25 MBit/s maximale Upload-Geschwindigkeit. Neukunden können sechs Monate lang einen der größeren Kabel-Tarife (250, 500 und 1.000) testen, dürfen dann aber zum siebten Monat in einen kleineren Tarif wechseln, wenn sie keinen Bedarf für den großen Tarif mehr sehen sollten. „Wechselgarantie“ nennt Vodafone dies.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Umstieg von 200 auf 1000 ging ganz problemlos über das Portal. 4 Tage später kam die Vodafon Station. Die zickte am Anfang zwar und verlor alle paar Minuten die Verbindung, hab aber dann im Netz die Lösung gefunden: Kanal manuell auf Kanal 1 stellen und 5 Ghz abstellen. Die Station sucht wohl selbständig das beste Netz raus und dabei kommt es zu Verbindungsabbrüchen. Seit ich 5 ghz ausgestellt habe und fest auf Kanal 1 gewechselt bin habe ich seit 4 Wochen keinen einzigen Abbruch mehr. Das ist aber auch schon die einzige Einschränkung. Ansonsten alles Tippi Toppi: Zwischen 900 und 950 MBit kommen per Lan an, per Wlan habe ich – trotz der dämlichen Vodafonstation – auch im OG durch die Betondecke mindestens IMMER 70 bis 80 mbit im Wlan. Bei mir hängen ständig ca. 12 bis 14 Geräte im WLan. Funzt alles gut.

    • Thomas Neidlinger says:

      Also ich kenn zwar die Vodafone Station nicht, aber du solltest grundsätzlich lieber das 2.4GHz Netz abschalten, das sorgt meistens für Probleme. Bei meiner Fritzbox bleibt auch Autokanal aktiviert, das funktioniert ziemlich gut und über WLAN sind bei mir überall im Haus zwischen 90 und 400 Mbit verfügbar, auch durch zwei Betondecken.

      • Mit 5 GhZ komm ich nicht durch die Betondecke. Mit der Fitzbox mag das klappen aber mit dem Schrottteil von Vodafon wird das nix. Und 250 Euro für ne Fritzbox geb ich nicht aus solange das auch so prima funktioniert.

  2. Jörn Heimberg says:

    Im 200er hat man momentan 12 MBit Upload

  3. Da fällt der Tarif für 34,99€ ja komplett weg.
    Bisher gibt es doch immer fünfer Schritte, ab 29,99€.

  4. Für mich habe ich auch den 1000er cable Max gebucht. Meine Eltern haben zur Zeit noch einen alten Unitymedia Tarif für 30 Euro. Für die wäre der neue 50er Tarif interessant, da dieser sogar günstiger als der eazy Tarif ist.

  5. Wenn ich aktuell auf der Internetseite schaue, wird mir der Tarif mit 50er-Leitung schon jetzt für 19,99 Euro für 24 Monate angeboten. Aber was mir ganz besonders auffällt: Keine Bereitstellungsgebür. Die wird gutgeschrieben und es gibt noch 30,- Euro Online-Vorteil. Hat irgendjemand eine Ahnung wie lange die Bereitstellungsgebühr entfällt? Also wie lange diese Aktion dauern soll? Ich bestelle nämlich erst 10 Tage vor meinem Umzug in die neue Wohnung.

  6. Ich habe auch Red Internet & Phone 1.000 Cable. Leider schafft vodafone lediglich 0,5% der Leistung im Download also 5Mbit und 2Mbit im Upload. Ich weiß nicht so recht. Wenn man in Deutschland ein Auto mit 1000 PS kaufen könnte und dann wären nur 5PS drin, dann würde man den Autohersteller verklagen. Bei Internetprovidern ist so eine Mogelei vollkommen in Ordnung da „schwer messbar„. Mir gehen diese Angebote mittlerweile ziemlich auf den Kranz. Das jetzt noch verstärkt Marketing für so ein schlechtes Breitband gemacht wird top es noch. Alle sind im Home Office und haben fancy Verträge aber trotzdem schlechtes Netz. Und wenn man selbst Glück hat dann bringt einem dass in eine Video Konferenz herzlich wenig, denn einer mit schlechtem Netz ist bestimmt dabei. Ich befürchte dass uns diese fahrlässige Nachlässigkeit beim Netzausbau in der kommenden zwei Monaten ordentlich auf die Füße fallen wird.

    • Was ist die Begründung von Vodafone dafür?
      Ich mein das liest sich stark nach einer gestörten Leitung

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.