Vergleich: iPad und Windows 8-Tablet

Der zweite Streich aus dem Hause Microsoft, nachdem man gestern schon einmal den Vergleich iPad gegen ein Windows 8-Tablet veröffentlichte. Konkret lässt man das Vivo Tab von ASUS gegen das iPad antreten, letzteres ist nicht nur einen Hauch dicker, sondern auch schwerer. Auch wieder mit dabei: die Thematik Multitasking oder die Sache Speichererweiterung mittels microSD-Karte. Ebenfalls wird das Thema Drucken angerissen, hier zeigt Microsoft, dass ein spezieller „Apple-Drucker“ gebraucht würde, was natürlich in Zeiten von AirPrint und CloudPrint völliger Quatsch ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Warum soll das Quatsch sein? Auf meinem alten iPhone war es bedeutend schwerer etwas zu drucken Ohne AirPrint. Unter Android kein Problem, bei Windows dürfte das noch besser gehen. Caschy warum regst du dich den darüber auf? Es ist nun mal Werbung, finde du übertreibst echt manchmal.

  2. AirPrint und CloudPrint ??? Na klar 😉 , das ist natürlich unkomplizierter.

    Typisch Apple Freak.

    a) Airprint funktioniert nur mit bestimmten Druckermodellen
    b) CloudPrint, natürlich hat jeder seinen Drucker (netzwerkfähig) am Internet angeschlossen

    Oh Mann. Bei Apple geht gar nix einfach. Das fängt schon bei iTunes an. Aber es ist ja sooo stylisch 😉 HAHAHA

  3. Was nutzt AirPrint wenn es mit meinen zwei Drucken nicht funktioniert ?

    Mal wieder ganz großes Kino hier.

  4. Bei mir geht es 😉 Und zur Werbung: ja, das ist Werbung, in der Arschbacken mit Kuchen backen verglichen werden. Vollwertiges Pro-OS mit eine, Tablet-OS. Hinkt n bisserl.

  5. Bei der anderen Werbung wird doch hervorgehoben, dass das Win8 Tablet eine Ecke billiger sei.

    Ist das denn ueberhaupt so, wenn dort Office drauf laeuft? Ich dachte eigentlich, dass man ein Pro Tablet fuer Office braucht?!?!? Oder lieg ich hier falsch?

  6. Eigentlich hinkt da kein Vergleich. Denn es geht um Tablets und das, was User damit machen können. Ob das OS da ein „Pro“ (was ist das eigentlich?) oder ein spezialisiertes für Tablets ist, das kann dem Anwender ganz egal sein. Er ist ja kein Geek. Nicht egal sein kann ihm aber das, was (einfach) geht und was nicht.

  7. Ja. Auch bei WinRT ist u.a. das Office vorinstalliert. Es gehen nur keine „echten“ Windowsprogramme.

  8. Naja, es wird die Nutzung von zwei Tablets verglichen. Dem Nutzer kann ja egal sein, ob Pro-OS oder Tablet – OS.

  9. Solche Videos hier stiften nur wieder Unruhen.

  10. 3lektrolurch says:

    Microsoft nennt es einen Vergleich, aber es handelt sich ja nicht um eine Art Test, sondern eine vergleichende Werbung. Sowas ist ja immer höchst subjektiv und einseitig und hilft dem Ratsuchenden im Grunde garnicht weiter.

  11. Egal welches Gerät, auf einen netzwerkfähigen Drucker sollte man mit jedem Gerät einfach ohne Umwege über eine Cloud usw drucken können. Genau wie mit dem Laptop, Drucker auswählen, drucken, fertig.
    Alles andere ist Scheisse.
    Das sollten sol langsam mal alle Hersteller beherzigen, egal wie sie heissen.
    Anwenderfreundlich macht das bis jetzt keiner.

  12. Die können so viel schreien und vergleichen wie sie wollen, die Dinger will eh keiner haben 😉

  13. Wieso pro? Es wird doch ein WinRT Tablet verglichen, kein ‚pro’…

  14. Klingt doch supi!
    Hab echt lust auf so ein Windows Tablett bekommen 😉
    Mal schauen was das PrintAirTool hermacht…
    Wird sich zeigen.
    Ich bin zuversichtlich! =)

  15. @max: hihihihihi 😀

  16. Wieso wirbt MS eigentlich mit einem Asus-Modell und nicht mit dem eigenen Tablet?

  17. weils eigene tablet teurer is 😉

  18. Immer wieder erstaunlich was bei Apple alles nicht geht wenn man sich mit neutralen Applenutzern unterhält. Statt der Lagerkämpfe wäre es für den Verbraucher besser wenn man sich sachlich auseinandersetzt. Ich lese hier gerne und regelmässig, auch wenn die Start-Beiträge oft auffällig Apple-Tendenziell sind.

  19. Habe beides und beides hat Vor- u. Nachteile. Die aktuellen Videos gegen Apple sind im Kern schon gerechtfertigt. Wird Zeit das Apple da mal was verändert. Win 8 auf Tabletts ist allerdings auch noch weit entfernt von ausgereift. Da lassen sich auch paar Contra Videos drehen. Die Defizite müssten den Firmen eigentlich klar sein. Ist nur die Frage wann sich jemand daran macht das zu lösen.

  20. Boris Misheiss says:

    Aha … ein 5000 Euro Drucker (trotz hohem Preis leider „zu alt“, da kein natives Air-Print) im Hause stehen zu haben und dann von „versierten Insidern“ irgendwelche Cloud-Print-Dienste angeboten zu bekommen tut echt weh. Nur weil ich es drucken möchte heisst es nicht, dass ich das zu druckende Dokument in der gesamten Welt hinterlegen möchte. Nee vollkommen klar, alles totaaaaal sicher mit den Clouds … aber diverse NDA’s verbieten diesen Umgang mit vertraulichen Dokumenten. Dass man weder mit iOS noch mit Android wirklich drucken kann zeigt schon wieder mal, dass es sich langfristig um Sackgassen im Spielzeugsegment handelt, denn jeder normale Mensch, der wirklich etwas wichtiges/business-artiges mit diesen Dingern vor hat, wird früher oder später etwas drucken müssen, ohne es per DropBox an die iCloud an Google schicken zu wollen.

  21. Ich haette vor den Kommentaren hier behauptet, dass es echt superegal ist, weil doch niemand von einem Tablet aus drucken will.
    Hui, hab ich mich wohl ganz schoen geirrt.

    Gibt anscheinend noch eine ganze Menge Internetausdrucker hier. 😀

  22. Sebastian says:

    Also ich nutze zu Hause Airprint vom iPad mit nem 70€ HP Drucker. Zugegeben, oft mache ich das nicht, aber wenn funktioniert es eigentlich ganz gut.

    Cloud Print kommt für mich nicht in Frage.

    Grüße,
    Sebastian

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.