Vergleich: iPad und Windows 8-Tablet

Der zweite Streich aus dem Hause Microsoft, nachdem man gestern schon einmal den Vergleich iPad gegen ein Windows 8-Tablet veröffentlichte. Konkret lässt man das Vivo Tab von ASUS gegen das iPad antreten, letzteres ist nicht nur einen Hauch dicker, sondern auch schwerer. Auch wieder mit dabei: die Thematik Multitasking oder die Sache Speichererweiterung mittels microSD-Karte. Ebenfalls wird das Thema Drucken angerissen, hier zeigt Microsoft, dass ein spezieller „Apple-Drucker“ gebraucht würde, was natürlich in Zeiten von AirPrint und CloudPrint völliger Quatsch ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Boris Misheiss says:

    Aha … ein 5000 Euro Drucker (trotz hohem Preis leider „zu alt“, da kein natives Air-Print) im Hause stehen zu haben und dann von „versierten Insidern“ irgendwelche Cloud-Print-Dienste angeboten zu bekommen tut echt weh. Nur weil ich es drucken möchte heisst es nicht, dass ich das zu druckende Dokument in der gesamten Welt hinterlegen möchte. Nee vollkommen klar, alles totaaaaal sicher mit den Clouds … aber diverse NDA’s verbieten diesen Umgang mit vertraulichen Dokumenten. Dass man weder mit iOS noch mit Android wirklich drucken kann zeigt schon wieder mal, dass es sich langfristig um Sackgassen im Spielzeugsegment handelt, denn jeder normale Mensch, der wirklich etwas wichtiges/business-artiges mit diesen Dingern vor hat, wird früher oder später etwas drucken müssen, ohne es per DropBox an die iCloud an Google schicken zu wollen.

  2. Ich haette vor den Kommentaren hier behauptet, dass es echt superegal ist, weil doch niemand von einem Tablet aus drucken will.
    Hui, hab ich mich wohl ganz schoen geirrt.

    Gibt anscheinend noch eine ganze Menge Internetausdrucker hier. 😀

  3. Sebastian says:

    Also ich nutze zu Hause Airprint vom iPad mit nem 70€ HP Drucker. Zugegeben, oft mache ich das nicht, aber wenn funktioniert es eigentlich ganz gut.

    Cloud Print kommt für mich nicht in Frage.

    Grüße,
    Sebastian

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.