Unu: E-Roller auch ohne Batterie-Abo

Das ging bei Unu schneller als gedacht. Der E-Roller-Hersteller aus Berlin hatte angekündigt, ein Batterie-Abo einzuführen. Sprich: Der E-Roller als solcher wird in der Anschaffung günstiger, dafür muss man aber monatlich eine Batterie „mieten“. Vorteil der Miete: Leistungsgarantie. Fällt diese Leistung unter 75 %, dann wird die Batterie getauscht. Ebenso wird bei Defekt getauscht.

Bei der Miete ist zwar der E-Roller günstiger, nach 3 Jahren aber teurer als der Einmalkauf mit Batterie. Erst hieß es, dass ab Mitte April das Batterie-Abo den Einmalkauf ablösen würde. Sprich: kein reines Kaufen möglich.

Fanden zahlreiche Leser nicht gut und auch einer unserer Autoren, der einen Unu für den Weg zur Arbeit ins Auge gefasst hatte, empfand das neue Modell als nicht passend.

Unu hat aber nun kehrt gemacht, denn man wird nun doch beide Modelle anbieten. Die FAQ weist nun auch entsprechend darauf hin:

Kann ich nach dem Start des Abos Mitte April noch einen unu Scooter ohne Batterie-Abo kaufen?

Ja, wir bieten diese Option weiterhin an. Du kannst einen unu direkt mit Batterie kaufen

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das berühmte Zurückrudern nach einem Shitstorm? Sry, für mich ist das Kind (Unu) bereits in den Brunnen gefallen. Das mag Stand jetzt vlt. doch nicht durchgesetzt werden, aber man sieht schon wie das Unternehmen hier denkt. Das Liebäugeln mit einem Abomodell ist bestimmt nicht aufgehoben sondern in eine Schublade für in naher Zukunft eingeräumt.

  2. Der entsprechende Passus in den FAQ war doch schon drin, als das Batterieabo letzte Woche angekündigt wurde?…
    Gab auch entsprechende Kommentare unter Eurem Artikel.

  3. Wenn die Miete dann nach 3 Jahren zuende wäre und sie Batterie Eigentum des Käufers würde, hatte es ja einen Sinn. Aber so? Dann müsste andersrum der Roller selbst viel billiger sein, damit es überhaupt einen Sinn ergibt. Oder man nach den drei Jahren ein neues Modell bekommen können. Was auch immer.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.