Anzeige

Umfrage Dezember 2020: Welchen Cloud-Gaming-Anbieter nutzt du?

Mittlerweile sind die beiden Next-Generation-Konsolen Sony PlayStation 5 und Xbox Series X bzw. Xbox Series S im Handel verfügbar. Zumindest gilt das auf dem Papier, denn praktisch sind die beiden Konsolen ausverkauft. Doch vielleicht will sich mancher gar keine gesonderte Gaming-Hardware mehr ins Wohnzimmer stellen. Da gibt es ja auch schon eine Alternative: Cloud-Gaming! Zahlreiche Anbieter wollen euch da anlocken. Und genau darum dreht sich unsere Dezember-Umfrage.

PlayStation 4 - DualShock 4 Wireless Controller, Rot Camouflage (exklusiv bei Amazon)
Ein neuer, hochsensibler SIXAXIS-Sensor ermöglicht eine erstklassige Bewegungssteuerung.
92,99 EUR

Die Herangehensweise der Anbieter ist da ja durchaus sehr unterschiedlich. Sony etwa bietet mit PlayStation Now einen Dienst, der sowohl an den PlayStation 4 / 5 den Download einiger Spiele erlaubt, aber auch das Game-Streaming vorsieht – auch an Windows-PCs. Microsoft hat mit dem Xbox Game Pass Ultimate eine Plattform geschaffen, die erst vor kurzem Game-Streaming integriert hat. Allerdings steht der Service zum Cloud-Gaming aktuell nur auf Android-Geräten zur Verfügung – eine unschöne Einschränkung.

Mit viel Tamtam schickte Google letztes Jahr Stadia ins Rennen. Rasch ergaben sich Kontroversen um die 4K-Mogelpackung und fehlende Funktionen. Doch mittlerweile hat sich Googles Cloud-Gaming-Dienst sehr gemausert und soll noch für viele Jahre immer weiter nach vorne preschen und sich als Alternative zu Gaming-PCs und Konsolen erweisen. Und auch Amazon hat da mittlerweile Lust mitzumischen: Luna heißt der frische Dienst des Unternehmens, welcher aktuell aber noch im Early Access steckt.

Nicht vergessen sollte man auch Nvidia GeForce Now, die ganz anders an die Sache herangehen: GeForce Now bietet euch weder eine Flatrate noch den Kauf einzelner Spiele an. Vielmehr setzt man darauf, sich mit bestehenden Spielebibliotheken bei etwa Steam oder dem Epic Games Store zu vernetzen. So könnt ihr eure bereits erworbenen Sammlungen mit GeForce Now auch unterwegs oder an Hardware nutzen, die nicht spieletauglich ist.

Unsere Frage nun an euch: Welchen Cloud-Gaming-Anbieter nutzt ihr? Oder wartet ihr lieber ab, bis die Technologien noch etwas ausgereifter sind?

Welchen Cloud-Gaming-Anbieter nutzt du?

  • Keinen. (52%, 1.856 Votes)
  • Google Stadia (17%, 597 Votes)
  • Xbox Game Pass Ultimate (10%, 356 Votes)
  • GeForce Now (9%, 332 Votes)
  • Noch keinen, aber ich plane die Nutzung. (4%, 159 Votes)
  • Blade Shadow (4%, 155 Votes)
  • PlayStation Now (2%, 71 Votes)
  • MagentaGaming (1%, 22 Votes)
  • Einen anderen Anbieter. (0%, 14 Votes)
  • Vortex (0%, 3 Votes)

Total Voters: 3.287

Loading ... Loading ...

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ich nutze bzw. würde gerne GeForce Now nutzen. Ich zocke eigentlich nicht aber ich hätte soooo Lust auf Anno 1800. Nur deswegen einen potenten PC kaufen lohnt sich nicht. Leider ist hier auf dem Dorf das Internet zu schlecht, sodass ich nicht mehr weiterzocke…

  2. Wie verbinde ich meine Epic-Library eigentlich mit GeForce Now? Ich kann in den Einstellungen nur Steam Verbinden.

    • Such mal das Spiel bei Geforce Now, füge es zu deiner Bibliothek hinzu (ggf. Epic auswählen, wenn es mehrere Optionen gibt) und starte es. Dann sollte irgendwann ein Fenster kommen in dem dich bei Epic einloggst.
      Eine Synchronisation wie bei Steam gibt es soweit ich weiß nicht.

      • BlackyForest says:

        Genau so, so ist es richtig.
        Hatte auch ne Weile im Netz gesucht und da stand immer was vom Epic Launcher, vergesst das. Die Anleitung von Fabian passt.

  3. Bei „keinen“ und „noch keinen“ fehlt dann aber „keinen mehr“. Hatte GNow und bin jetzt raus.

  4. Hab mich für Shadow registriert, muss aber noch bis Januar auf die Freischaltung warten. Ich bin gespannt wie gut das laufen wird.

  5. Ich konnte vor 2 Tagen eine MSI GeForce RTX 3070 GAMING X TRIO bestellen, die tatsächlich auch versendet wird. Da ich mal Quake 2 mit Raytracing spielen will, sollte es eigentlich eine GeForce 3800 werden. Nur ist die aktuell für einen kleinen Aufpreis zur UVP nicht zu bekommen. Und meine aktuelle Radeon 5700 XT beherrscht kein Raytracing.

    Cloud Gaming wie Nvidia GeForce Now nutze ich nicht. Ich kaufe die für mich relevanten Spiele bei GOG, Steam oder Origin.

    Und an der Geschwindigkeit liegt es nicht, denn die Leitung für Glasfaser ist im Keller angekommen und Inhouse schon bis ins Büro zur 7590 verlegt. Es fehlt noch das Modem, die Glasfaser ins Haus, das Patchen, 2 Kabel und die Freischaltung. Wenn alles klappt habe ich dann im Januar 500/100 MBit. Aktuell sind es nur 190/40 MBit über Kupfer.

    Für die neuen Shooter bin ich leider schon zu alt. Mit 62 ist die Reaktion nicht mehr so gut wie mit 30. Und 10 Mal an einer bestimmten Stelle probieren damit es weiter geht wie bei Tomb Raider tue ich mich nicht mehr an. Das flog nach zwei Stunden wieder von der SSD runter.

    • Thema Verfehlung. Mehrfach sogar.

      • Dein Beitrag hier trägt auch nichts bei. ..obwohls ein Beitrag ist. Sachen gibts. 😉

      • @Me, das stimmt s0. da die Info nicht vollständig ist.

        Ich habe mit der GeForce 3070 auch einen Code der Nvidia GeForce Now Aktion den ich nicht nutzen werde. Somit schließt sich der Kreis zu Cluod Gaming.

        Mir war nur nicht bewusst, das es allgemein nicht bekannt ist, dass es mit den neuen Grafikkarten auch einen Zugangscode für eine zeitlich begrenzte kostenlose Nutzung von GeForce Now gibt.

  6. hätte nicht gedacht das Stadia aktuell auf Platz 2 landet. Nutze es selber auch, wird aber Zeit das es endlich mal für AndroidTV erscheint

  7. Ganz klar: Shadow für Computer Spiele, absolut top und ansonsten lokal Konsole oder mal im Hotel oder so Xbox Streaming…

  8. Ich bin jetzt auch seit 1nem Jahr bei Shadow und super zufrieden. So wird mein Mac, Apple TV und iOS zu einer Gaming Maschine. Als normaler oder ambitionierter Gamer merkt man keinen Unterschied zu einem Rechner der lokal ist.

  9. Stadia ist meine Wahl – es funktioniert einfach klasse!

  10. GoogeldiDoodeldi says:

    Stadia läuft halt doch am rundesten und ist weiter fortgeschritten wie der Rest.

  11. FIre Power Cloud Gaming fehlt. Nutze ich unter Chrome OS auf meinem Google Pixelbook mit Nvidia Experience und der Moonlight App. Läuft klasse.

  12. Ich nutze gar keinen. Bin extrem empfindlich was Input Lag anbelangt und merke schon die Verzögerung bei drahtlosen Controllern. Beim Streaming von Games wird das für mich fast unerträglich. Das mag aber an mir liegen.

  13. Geforce Gamestreaming mit Moonlight in house. Gameing Server steht headless in der Abstellkammer. TinyPilot KVM für Wartung.

  14. Nun bin baff. Hätte nicht gedacht, dass eine Abstimmung unter diesem Publikum hier (mit der Microsoft-Freundlichkeit einzelner Schreiber) Stadia vor GamePass positioniert – und dazu noch deutlich.
    Bin selbst GP-Neuling und sehr zufrieden damit auf der XSX (aktuell Control, Call of the Sea, Forza H4), hatte letztes Jahr allerdings auch große Stücke auf Stadia gehalten, weil ich das Konzept interessant fand. Nur leider schien Google bei der Preis-und Produktgestaltung schwere Fehler gemacht zu haben, so dass sie medial praktisch abgeschrieben wurden. Freut mich sehr, dass Stadia doch Ausssicht auf Erfolg hat. Konkurrenz ist wichtig.

    • die Preise sind mittlerweile sehr gut. Da hat Google dazu gelernt. Allein die Aktion das du als Vorbesteller von Cyberpunk 2077 die Stadia Premier Edition im Wert von 100 € geschenkt bekommst (bestehend aus Controller, Chromecast usw.). Mega!!!! Als Abonennen von Stadia freu mich diesen Monat über 8 kostenlose Games. Auch gut. Wenn man als Nutzer schlau ist… dann nutzt man die Sonderangebote… NBA2K21 für 11 €… Ghost Recon ebenso für den Preis. Das ist mal ne Ansage.

      Das Wichtigste für mich: Ich kann ohne Abo meine gekauften Spiele zocken und muss nicht wie bei PS oder Xbox für diesen Service Monat für Monat viele Euro blechen…

  15. Die Cloud Anbieter sind mir hier zu pauschal in einer Liste aufgeführt… fängt an bei den unterstützten Devices: Einige nur Smartphone.. andere verschiedene Device Klassen.. der Auflösung.. einige 4K.. die meisten 720P/1080P.. dann die Art des Cloud Gamings: Die meisten lediglich die Bereitstellung eines Windows 10 Gaming Rechners in der Cloud… andere bieten echte angepasste Games die für Cloud Gaming optimiert wurden…

    Alles in allem ist Google Stadia aktuell mein Favorit… es macht einfach Spaß den Dienst zu nutzen… und mit 8 kostenlosen Games diesen Monat… das ist echt der Hammer. Das Spiel „Outcasters“ solltet ihr mal ausprobieren… macht süchtig.

  16. Ich nutze primär Geforce Gamestream über Moonlight, wenn ich unterwegs im Hotel bin, bzw. aktuell spiele ich Witcher 3 lieber am Beamer im Wohnzimmer auf dem Shield TV.

    Streaming über GamePass Premium habe ich mal ausprobiert, nutze ich aber noch nicht aktiv. Vielleicht wenn ich mit Witcher durch bin.

    Shadow habe ich mal für einen Monat getestet, lief ganz ok, habe mich dann aber doch eher für eine neue Grafikkarte entschieden, weil es noch nicht klar war, ob und wie gut VR später mal funktionieren wird. Außerdem spiele ich ab und an CS:GO…und da kommt es auf jede Millisekunde Latenz an 😉

  17. Bin auch mit Stadia am Start und aktuell sehr zufrieden. Bin auch gespannt wie Luna sich machen wird, falls das nach dem Early Access irgendwann im Rest der Welt erscheint.

  18. Ich habe Shadow und Boosteroid getestet und beide wieder gekündigt. Der Inputlag war einfach zu hoch. Stadia ist mir zu teuer (und in meinen Augen leider eine Totgeburt, die bald von Google abgestoßen wird). Auf Luna bin ich gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.