Umfrage April 2021: Kaufst du noch Discs (CDs, DVDs, Blu-rays & Co.)?

Optische Datenträger sind auf dem absteigenden Ast: Im Musik-Markt spielen Downloads und vor allem Streaming über Anbieter wie Apple Music, Deezer und Spotify längst eine größere Rolle als der Verkauf von physischen Tonträgern. Eher ist Vinyl da aktuell eine wachsende Nische für Liebhaber. So könnt es auch im Videomarkt laufen, denn die Verkaufszahlen physischer Medien sinken dort ebenfalls. Die Ultra HD Blu-ray dürfte daher wohl das letzte Medium ihrer Art bleiben. Lediglich im Bereich für Spielekonsolen sind physische Datenträger noch gern gesehen. Doch wie steht es bei euch: Kauft ihr noch Discs?

Wir wollen in unserer Umfrage wissen, ob ihr noch an optischen Datenträgern hängt. Vielleicht wird da ja noch einmal eine DVD oder Blu-ray fürs Anschauen unterwegs im Auto mitgenommen? Oder eventuell spielt dann doch die beste Bildqualität eine Rolle und dann greift ihr auch zu einer UHD Blu-ray, welche wegen der überlegenen Kompression Vorteile gegenüber dem Streaming besitzt. Oder ihr habt keinen Bock auf Abonnements bzw. die Probleme, die insbesondere kleinere Künstler haben und nehmt deswegen ab und an mal die CD einer Band bei Bandcamp oder so mit?

Ich selbst etwa habe letztes Jahr meine CD-Sammlung aufgelöst, die schon zuvor nur vor sich hin staubte. Künstler, die ich sehr schätze, unterstütze ich jedoch hin und wieder mit dem Kauf von Merchandise. Was Filme angeht, so habe ich zwar Amazon Prime Video, Disney+ und Netflix abonniert, nehme aber hin und wieder auch mal einen Film auf Ultra HD Blu-ray mit – zuletzt etwa „Love & Monsters“.

Den größten Mehrwert von Discs sehe ich derzeit noch im Gaming-Segment: Dort bekriegen sich die Händler oft mit aggressiven Angeboten, weswegen der Kauf der Disc-Version in der Regel, insbesondere direkt zum Launch, preisgünstiger ist als jener der rein digitalen Version in den Stores von Microsoft, Nintendo und Sony. Aber auch hier geht der Trend natürlich immer mehr zum rein digitalen Vertrieb, wie die Xbox Series S und die PlayStation 5 Digital Edition unterstreichen.

Doch nun zur Sache: Kauft ihr überhaupt noch Discs – und wenn ja, in welchen Bereichen? Trauert ihr den Zeiten nach, in denen noch die Disc den Ton angegeben hat? Oder begrüßt ihr es, dass wir uns von optischen Datenträgern weg bewegen? Lasst gern auch eure Meinung in einem Kommentar da!

Kaufst du noch Discs? (Mehrfachantworten möglich)

View Results

Loading ... Loading ...

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

89 Kommentare

  1. Jim Panse says:

    Ich kaufe regelmäßig Musik DVDs, ab und an mal eine DVD-Box (Herr der Ringe, Harry Potter). Ansonsten nur noch Streaming.

    greez

  2. Mir wären Discs zu blöd. Sie nehmen absurd viel Platz weg, sind unpraktisch und unverhältnismäßig teuer ebenfalls.
    Und gerade bei Musik finde ich den Zwang blöd. Es gibt extrem viele Interpreten, von denen ich nur einen einzigen Song einer Disc gut finde. Mit Streaming kann ich diesen einzelnen Song problemlos hören, als Disc hingegen muss man fast immer direkt die ganze Disc kaufen.

  3. FetterSack says:

    Ich kann nicht abstimmen. Es läuft nur auch wenn ich was auswähle und auf Vize tippe passiert nichts.

  4. Daniel Albuschat says:

    Also ich kaufe Audio CDs bei Amazon, stelle sie original verschweißt in meine Sammlung und höre sie ausschließlich als MP3 per Autorip-Download von Amazon. Finde ich persönlich perfekt!

  5. Mittlerweile alles nur noch digital.
    Audio sowieso schon lange via iTunes (hat man die Musik auf iPhone/Pad/PC und die Interpreten verdienen mehr)

    Bei Filmen jetzt auch nur noch ausschließlich iTunes 4k. Das es optisch zur Blu Ray kaum/kein Unterschied gibt, kann man ja nachlesen und kucken (zb. HDTV Test auf YouTube)
    Habe da kürzlich auch selbst den Test gemacht und war auch überrascht das Mission Impossible Fallout via iTunes 4k DEUTLICH besser aussah als die 4k Blu Ray über einen 200+€ Panasonic…
    Dazu noch die maßlos überzogenen Preise der Blu Ray Discs.
    iTunes 3,99€ 4k HDR Dolby Vision Dolby Atmos…
    Kann die App CheapCharts empfehlen, da sind die täglichen iTunes Angebote drin 😉

  6. Ja, Schallplatten.

  7. Erstelle selbst noch eigene DVDs, habe auf einem USB Stick ein 32 Bit Mac OS, damit iDVD läuft, also habe ich noch DVD Rohlinge und einen Blu-Ray Player. Kaufen tue ich fertige Medien nicht mehr. Woran ich aber hänge sind Vinyl Schallplatten, dafür habe ich einen Laser-Plattenspieler den ELP LT-master, über den Preis verliere ich kein Wort.

    • Wie machst Du das mit farbigem Vinyl? Ich habe viele Platten auf buntem Vinyl welche ich hören möchte, aber mit dem LT-Master ging das früher nicht, kann das Gerät dies mittlerweile oder hast Du dafür einen weiteren Abspieler? Gerade bei buntem Vinyl aus Sondereditionen würde ein LT-Master richtig Sinn machen.

  8. 4K UHD Discs finden nach wie vor ihren Weg in meinen Player – ganz einfach weil die Bitrate oftmals sichtbar höher ist als bei den Streaming-Anbietern. Ein Beispiel: Cliffhanger, schon ein recht betagter aber immer noch unterhaltsamer Actioner aus den frühen 90ern, sieht auf 4K Disc tatsächlich um einiges besser aus. Noch ein Beispiel: Letztens Stirb Langsam 2 bei Amazon in 4K angesehen – das Bild war grauenhaft, weil viel zu dunkel. Keine Ahnung ob es hier an der Vorlage oder an Amazon lag, es sah jedenfalls erheblich schlechter aus als die HD Fassung.

  9. Nach meiner Erfahrung mit dem AppStore besitzt man die Spiele nicht wirklich. Viele Spieleapps wurden einfach so aus dem Store gelöscht oder wurden nicht auf 64 Bit upgedatet. Apple war hierbei das negativ Beispiel, da habe ich die meisten Apps verloren. Digital deswegen nur Filme oder Musik und dann nur als Stream. Spiele nur auf CD weil es keinen gescheiten Streaming Anbieter gibt, der auch aktuelle Titel streamt. Kaufen tue ich Filme oder Musik schon eine Weile nicht mehr. Wenn Filme dann wieder nur als Blu-Ray.

  10. Ja, allein schon aus dem Grund, weil ich dadurch gebraucht günstiger kaufen kann und ich kann das Zeug wieder verkaufen.

  11. Julia Heuken says:

    Mir ist es sehr wichtig, das es die optischen Datenträger, CDs, DVDs, Blue-Rays, Vinyl usw. gibt und bei den Bücher auch Print Bücher, gedruckte Bücher, Ich kann Streaming nicht, außer das kostenlose Youtube und Dailymotion kenne ich da gar nichts. Bei mir sind die Geschenke zu Festen immer gedruckte Bücher, CDs, DVDs, Blue-Rays, auch Super Audio Hybrid Multichannel, ich brauche das, es ist ja wichtig, das man bei Sachen, die man besonders liebt auch richtig in der Hand und für immer kaufen kann, hat man ja für immer, zum beispiel Lieblingsmusiker, bei mir Mozart und Klassik, aber auch Popmusik, wie Abba, Beatles usw. und manche Filmmusik, wie Harry Potter und Amadeus, Gitarrenmusik, Mozart habe ich besonders gerne, Bei Filmen möchte ich mir auch meine Lieblingsfilme kaufen können, auf DVD, Blue-Ray, zum Beispiel Harry Potter Fantasy, Mozart Filme, alles was ich besonders mag, kaufe ich auf Disc auf Film Disc und Musik Disc. Bei Büchern kaufe ich auch die Bücher die ich besonders liebe, auch Harry Potter Bücher, überhaupt Fantasy Bücher, Krimi Bücher, Musik, besonders Mozart Bücher, römische Kaiser, römische Kaiser auch bei Filmen, auch Tiere Filme und Bücher. Farben mag ich auch, für mich ist es ganz wichtig, das es Musik Disc, CDs, DVDs, Super Audio multichannel, Blue-Ray weiterhin immer gibt. ich brauche das. Außerdem was auch neben seelischen Dingen wichtig ist, ist das vom Klang her und bei Film von Musik und Bild auch viel angenehmer in den Ohren, für mich sind gedruckte Bücher und die Disc von musik und Film die größten Hobbies und die größte Frezieitbeschäftigung, Fernsehen gucke ich auch viel, ich bin in Rente und habe gesundheitliche Probleme.

  12. Tatsächlich nur Vinyl oder Boxen bei Blueray.
    Vinyl als Auswahl wäre nett gewesen 😉

  13. Gute Filme kauf ich auf Blu-Ray, weil Streaming einfach nicht die Qualität liefert, weder beim Bild noch beim Ton

  14. Irgendwie finde ich den physikalischen Musik/Film-Träger „verbindlicher“ als den Download oder das Streaming. Wobei neue Audio-CDs in der Regel bei mir genau einmal einen Laser sehen, den vom guten CD-Laufwerk zum Auslesen (in FLAC).

    Für Streaming bin ich zu viel unterwegs (in Funklöchern), und beim Streaming und den meisten Downloads ist die Qualität … naja, eben üblicherweise nicht auf CD Niveau (ja, ich höre den Unterschied, nein, den hört man nicht mit Bluetooth Kopfhörern).

  15. Ich könnte da alles ankreuzen, ich bin komplex:-)

    Im Ernst:
    Ich streame, ich lade auch noch runter, ich hole aber auch Discs, manchmal neu, oft gebraucht bei Kleinanzeigen.
    Ich nutze Abo Dienste wie Game Pass oder Origins, je nachdem was ich gerade zocken will.
    Ich streame auch, habe fast überall ein Abo das ich mit meinem 4 Geschwistern teile.

    Ich hole mir aber trotzdem gerne auch noch viele UHD’s für die Filme, da ich eigentlich nur Serien streame, da ich einen 77er OLED habe und eine 7.1.4 Dolby Atmos Anlage die auch bissel benutzt werden wollen wie vom Erfinder gedacht.

    Kurz: ich mache tatsächlich alles oben aufgeführte.

  16. CDs (insbesondere Hörspiele) kaufe ich gerne noch analog, einfach um sie im Regal stehen zu haben. Überspiele sie aber immer sofort auf den PC und lege die Disc dann nicht mehr ein. Bei DVDs ist mir der Aufwand zu groß, da nutze ich lieber Netflix und Co. vor allem da ich Filme eigentlich nie mehrfach schaue. Spiele kaufe ich nur digital um sie zu Hause und im Ferienhaus auf der Xbox spielen zu können ohne die Discs mitnehmen zu müssen 😉

  17. Seit 2017 kaufe ich ausschließlich nur noch digitalen Content bei Itunes. Dort kann ich mir meine gekauften Sachen aufs NAS runterladen falls mal das Internet down ist ,wie im letzten Jahr leider mehrfach passiert ist durch Bauarbeiten in der Straße. Außerdem nutze ich Disney Plus , Amazon Prime und Sky Ticket zum streamen.

    Von meiner relativ großen CD ,DVD und BluRay Sammlung ist nur noch ein Bruchteil übrig geblieben. Der Rest ging an eine caritative Einrichtung.

  18. Ein Variante fehlt noch.
    Filme in 3D, leider noch auf Scheibe. Den ganzen Rest über Streaming.

    Schon mal vorweg: Ja ich weis 3D ist tot ….. lange lebe 3D. Den Vinyl Liebhabern rüberwink. 😉

    • Bin mir fast sicher das 3D mit den neuen Avatar Filmen wieder kommen wird. Und ich hoffe das unser LG 3D TV noch lange hält da es momentan keine neuen gibt. Einziger Ausweg wäre ein Beamer, hier unterstützen fast alle 3D.

  19. Es gibt sogar noch Menschen die Disketten benutzen… so wie ich! Kennt ihr noch die alten Mega Demos auf dem c64/Amiga? Machen nur wirklich Spaß mit dem Rattern des Diskettenlaufwerk!

  20. Friedrich Richter says:

    Ich finde es kritisch nur für die Nutzung zu bezahlen.
    Die jungen Generationen werden so ausgeblutet und abhängig von Diensten gemacht die letztendlich wieder vom Markt verschwinden können, siehe Play Musik!

    Ich zähle einfach einmal eine typische Kombination auf:

    Netflix 12,99
    YouTube Video 15,99
    YouTube Music 11,99
    Amazon Prime 7,99

    Gesamt 48,96€

    Zuzüglich Software Jahresabos!

    Ein schönes Sümmchen und wenn man aufhört zu zahlen hat man keinen Kontent mehr… Von der Preisgestaltung ist man völlig abhängig.

    Ältere Generationen haben in Eigentum investiert und besitzen den Kontent! Er ist immer nutzbar! Wirkt sozusagen Vermögensbildend!

    • Grundsätzlich gebe ich dir Recht, aber die Rechnung kann ich nicht nachvollziehen. Amazon zählt man als findiger Kunde jährlich (weil billiger). Und für was nutze ich YT Video in Deutschland für 15,99? Ich habe das in meinem Familenabo für Music inkludiert, also zahlen 4 Personen 17,99 für Music und Video.

    • Klaushautsraus says:

      njein,

      ich halte aus von Dir genannten Gründen auch nichts davon, aber bei Amazon besitze ich ein paar Filme (und kann sie jederzeit gucken), die bei meinem Kumpel als ‚derzeit nicht verfügbar‘ angezeigt werden

    • Play Music wurde zu YouTube Music migriert. Weiß nicht, so das Problem ist.

      „Wirkt sozusagen Vermögensbildend!“

      Das sehe ich aber anders. Für die meisten CDs und DVDs bekommst du heute noch ein paar Cent und das war’s. Wie soll sich das Vermögen bilden, wenn diese Medien hunderttausendfach verkauft wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.