Umfrage April 2021: Kaufst du noch Discs (CDs, DVDs, Blu-rays & Co.)?

Optische Datenträger sind auf dem absteigenden Ast: Im Musik-Markt spielen Downloads und vor allem Streaming über Anbieter wie Apple Music, Deezer und Spotify längst eine größere Rolle als der Verkauf von physischen Tonträgern. Eher ist Vinyl da aktuell eine wachsende Nische für Liebhaber. So könnt es auch im Videomarkt laufen, denn die Verkaufszahlen physischer Medien sinken dort ebenfalls. Die Ultra HD Blu-ray dürfte daher wohl das letzte Medium ihrer Art bleiben. Lediglich im Bereich für Spielekonsolen sind physische Datenträger noch gern gesehen. Doch wie steht es bei euch: Kauft ihr noch Discs?

Wir wollen in unserer Umfrage wissen, ob ihr noch an optischen Datenträgern hängt. Vielleicht wird da ja noch einmal eine DVD oder Blu-ray fürs Anschauen unterwegs im Auto mitgenommen? Oder eventuell spielt dann doch die beste Bildqualität eine Rolle und dann greift ihr auch zu einer UHD Blu-ray, welche wegen der überlegenen Kompression Vorteile gegenüber dem Streaming besitzt. Oder ihr habt keinen Bock auf Abonnements bzw. die Probleme, die insbesondere kleinere Künstler haben und nehmt deswegen ab und an mal die CD einer Band bei Bandcamp oder so mit?

Ich selbst etwa habe letztes Jahr meine CD-Sammlung aufgelöst, die schon zuvor nur vor sich hin staubte. Künstler, die ich sehr schätze, unterstütze ich jedoch hin und wieder mit dem Kauf von Merchandise. Was Filme angeht, so habe ich zwar Amazon Prime Video, Disney+ und Netflix abonniert, nehme aber hin und wieder auch mal einen Film auf Ultra HD Blu-ray mit – zuletzt etwa „Love & Monsters“.

Den größten Mehrwert von Discs sehe ich derzeit noch im Gaming-Segment: Dort bekriegen sich die Händler oft mit aggressiven Angeboten, weswegen der Kauf der Disc-Version in der Regel, insbesondere direkt zum Launch, preisgünstiger ist als jener der rein digitalen Version in den Stores von Microsoft, Nintendo und Sony. Aber auch hier geht der Trend natürlich immer mehr zum rein digitalen Vertrieb, wie die Xbox Series S und die PlayStation 5 Digital Edition unterstreichen.

Doch nun zur Sache: Kauft ihr überhaupt noch Discs – und wenn ja, in welchen Bereichen? Trauert ihr den Zeiten nach, in denen noch die Disc den Ton angegeben hat? Oder begrüßt ihr es, dass wir uns von optischen Datenträgern weg bewegen? Lasst gern auch eure Meinung in einem Kommentar da!

Kaufst du noch Discs? (Mehrfachantworten möglich)

View Results

Loading ... Loading ...

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

89 Kommentare

  1. Bei „Videospielen“ wäre es imho sinnvoll gewesen, zwischen Konsolen- und PC-Videospielen zu unterscheiden.

  2. Ich streame tatsächlich nur noch, seit 2-3 Jahren findet kein neuer Datenträger mehr seinen Weg in unseren Haushalt. Als Ausgleich dazu kaufe ich alles auf Vinyl, was zu bekommen ist. Mittlerweile fast 11.000 Scheiben, die sich seit über 40 Jahren so angesammelt haben, nachdem ich als Teenager das Vinyl entdeckte. Zum einen hat das haptische Gründe, zum anderen mag ich den Sound total. Besitze noch 2 Technics1210er Plattenspieler, die auch immer wieder mit neuen Nadeln ausgestattet werden. Alles andere eben digital. An dem Punkt bin ich bequemlich geworden.

    • Ich kaufe Spiele auf Blu-ray und Musik nur auf Vinyl, wobei die letzten Jahre die Qualität der Scheiben abgenommen zu haben scheint. Nicht mittig, insgesamt schlecht etc. mich wundert, dass Du mit 1210ern Musik hörst. Direkt angetrieben hört sich für mich nicht schön an, da hört man doch den Motor usw. klar bei Live Gigs mit PA Anlge is das egal aber Daheim?. Ich habe mir mal Anfang der 90er einen Plattenspieler aus Marmor gebaut und bin damit noch immer sehr zufrieden. Das Teil wiegt ca. 60 Kg bei einer vergleichbaren Größe zu einem 1210ern, Antrieb über 12 Riemen, Wechselsystem is klar, da hörst Du keinerlei Fremdeinflüsse, da selbst der Plattenteller bei knapp 20 Kg is.

  3. Matrickser says:

    Der grosse Nachteil von rein digitalem Content und Streaming ist, dass man physisch keine Ware erhaelt, sondern nur eine Nutzungserlaubnis erwirbt.

    • Rein theoretisch könnte die Google oder Amazon dir den Film entziehen. Praktisch ist es aber noch nie vorgekommen, dass Usern Filme entzogen wurden. Ich habe damals meine über 80 Filme zu Google Play rüberziehen können als die Plattform „Flixster“ dicht gemacht hat. Ich sehe da aktuell keine Probleme. Bei Netflix und Prime Video und Co. weiß man, dass die Filme nach einer gewissen Zeit wieder aus dem Katalog verschwinden (können).

      • Bei Google und Amazon nicht, aber bei anderen (ehemaligen) Anbietern hat man durchaus Content verloren. Wobei bei mir gerade einfällt, dass bei Amazon bereits Ebooks entfernt wurden, wenn ich mich recht erinnere.

        • Hallo Mule , das ist aber bei physischen Datenträgern oder Büchern ja genau das gleiche. Dann muß man ins Antiquariat oder auf Plattformen für gebrauchte tonträger suchen – übrigens letzteres ein guter Tip für die die gern noch dinglich kaufen aber die Neupreise nicht zahlen möchten.

          • Bei Konsolenspielen bin ich für Dinge wie ebay Kleinanzeigen superdankbar. Nicht nur, weil ich es da günstiger bekomme, sondern, weil ich es, wenn ich es doch nicht spiele, auch wieder weitergeben kann.

          • FriedeFreudeEierkuchen says:

            Versteh ich nicht: Eine gekaufte CD oder ien gekauftes Buch stehen bei mir. Die kann mir kein Verkäufer wegnehmen. oder wie hast du das gemeint?

            • Ich kaufe ein seit vielen Jahren keine physischen mehr. Ein Kumpel von mir hat es aber erlebt, dass DVDs oder CDs nach Jahren nicht mehr funktionierten. Einzelfälle? Ich glaube nicht. Die Medien sind auch nicht für die Ewigkeit gemacht.

  4. Kaufe seit mind. 2 Jahren eigentlich nur noch digitalen Content. Ausnahmen sind gelegentliche hübsch gemachte Sonderausgaben von bestimmten Filmen und Alben auf Vinyl.

  5. Wenn bei mir das Internet ausfällt habe ich nichts mehr… Kein Fernsehen, keine Musik, und nicht mal mehr zocken kann ich (Stadia). Hat sich einfach ergeben ohne gross darüber nachzudenken.

  6. Im Gaming Bereich stimme ich absolut zu, oftmals ist es einfach günstiger die physische Version zu kaufen!

    Was alles andere angeht bevorzuge ich oftmals die digitalen Versionen (wobei ich auch hier gerne Alben/Filme kaufe die mir besonders gefallen und nicht nur streame).
    Meistens kaufe ich dann CDs und Blu-rays, wenn das Material nischig genug ist, dass man es sonst nicht bekommt und digitalisiere es selbst.

  7. Ich kaufe ab und zu noch einen Film oder eine Serie auf Disc, aber, durch Streaming-Dienste findet derzeit ein umdenken statt. Disney Plus hat vorgemacht wie es in Zukunft weiter geht. Alle Filme eines Studios an einem Ort. Falls dies zu 100 % so bleiben sollte und der Katalog vollständig bleibt, dann werde ich mich von den Discs trennen können, die ich im Schrank habe. Die Frage ist dann noch, wieviel ist man bereit für einen solchen Streaming-Dienst zu zahlen. Wenn die Preisgestaltung weiter nach oben schießt, ist auch hier irgendwann meine Schmerzensgrenze erreicht, und dann sehne ich mich zurück nach meinen Discs, die ich dann evtl. nicht mehr habe.

    • Prinzipiell gebe ich dir da Recht. Übertreiben dürfen sie es aber nicht mit dem Preisen, um die Leute nicht wieder in die Illegalität zu treiben. Ich finde es schon grenzwertig, dass immer mehr Studios ihren eigenen Dienst auf die Beine stellen wollen. Wer soll und kann das noch bezahlen.

    • Bis vor kurzem war ich auch eher der Typ Streaming/Online Content. Bis zu dem Punkt als durch Bauarbeiten Kabel beschädigt wurden und der Internetzugang so bis knapp 5 Wochen ausgefallen war. Macht keinen Spaß und seitdem haben wir uns einen 4k Blaustrahlen Spieler gegönnt und die Sammlung wächst und wächst.

  8. Lieber André,

    da hast Du aber das wichtigste Medium vergessen: Vinyl.

    Herzliche Grüße
    Tobi

    • André Westphal says:

      Die LP / Vinyl hab ich rausgelassen, weil es ja kein optischer Datenträger, also keine Disc im eigentlichen Sinne ist.

      • Was macht dann ein Disc Jockey?

        Klar ist eine Schallplatte eine Disc. Ist halt ne runde Scheibe. Wichtig ist hier höchstens der regionale Unterschied in der Schreibweise (Disc/Disk) und welche Form sich teilweise international durchgesetzt hat.
        Magnetisch: Hard Disk, Floppy Disk, Diskette
        Digital: Compact Disc
        LP: Phonograph Disc, Record Disc, etc.

        https://www.grammarly.com/blog/disc-disk/

  9. Ich warte immer noch darauf, dass ich endlich auch den Content digital erwerben kann in der original Qualität wie beim Kaufmedium… Nicht so fake 4k/gammel Streaming Quali, was es derzeit leider nur gibt. Natürlich dann auch bitte ohne so absurden Onlinezwang, um den Content anzuschauen.

    Ich selbst, hasse es die BluRays zu sammeln. Irgendwo müssen die ja auch hin und nach 10-20 Jahren kann man die auch Entsorgen, weil der moderne Player die nicht mehr abspielen kann oder die Disc einfach futsch ist.

  10. Es fehlt die LP!

  11. Definitiv Streaming oder digitalen Content. Einfach weil es bequem und überall (Urlaub, Dienstreise, Strand etc.) vorhanden ist. Sollte mal kein Internet vorhanden sein, wird der Content vorher downgeloadet. Physische Medien nehmen Platz weg und sind absolute Staubfänger.

  12. Christopher says:

    Die einzigen „Discs“, die ich kaufe, sind Schallplatten (Vinyl). Habe schon lange keine anderen Geräte mehr, mit denen ich noch Discs abspielen könnte. Keinen CD- oder Blu-Ray-Player, und auch mein Rechner hat kein DVD Laufwerk mehr. Filme, sofern nicht sowieso kostenlos über die Streaming-Anbieter verfügbar, kaufe oder leihe ich über den Google Play Store oder Prime Video. Software oder Spiele kaufe ich als reinen Download.

  13. Ja, Audio-CDs, aber nur bei für Musik die mir besonders wichtig ist. Es gibt einfach Musik von der möchte ich einen physischen Datenträger haben und nicht nur eine Datei auf dem Rechner sogar nur einen Stream.

  14. Christian says:

    Verspäteter Aprilscherz? What’s the point, diese Plastikscheiben haben doch absolut keine Daseinsberechtigung mehr. 😀

    • Oh, doch! Wenn ich mir den Sound der Streaminganbieter anhöre und dies mit einer Bluray vergleiche, kommt mir das kalte Grausen. Und wer zudem noch ein Bild jenseits der 100“ genießen möchte wird auch nur im Notfall auf Streaminganbieter setzen.
      Leider hat die Breite Masse aber nur die TV-Lautsprecher oder eine Soundbar und TVs mit 65“. Dafür reicht Streaming leider vollkommen aus.

    • Wenn man nur auf den Winzdisplays von Smartphone oder Tablet guckt, mag das stimmen.
      Auf nem vernünftigen Fernseher ist da immer noch ein großer Unterschied zwischen Stream und Scheibe.

    • Leider schon. Ich wollte Fear and Loathing in las Vegas gucken. NIEMAND hat den auf englisch. Nur der directors cut auf BluRay ist in Deutschland auf englisch erhältlich.

      Auch bei Games gibt es die Daseinsberechtigung: Sie sind auf Disc in den meisten Fällen günstiger (u.a. Weil Lager geleert werden müssen. Digital läuft nicht voll) und bei langsamen Internet signifikant schneller installiert (Updates danach sind gewöhnlich kleiner als das ganze Spiel).

    • FriedeFreudeEierkuchen says:

      Für dich. Anscheinend bist du nur an Stellen unterwegs, an denen es Internet gibt. Und du hörst / schaust nur Mainstream oder nimmst es in Kauf, dass Lieblingsinhalte plötzlich weg sind, weil dein Anbieter keine Lizenz zum Streaming mehr hat.
      Wichtige Inhalte habe ich immer selbst.

      • „nimmst es in Kauf, dass Lieblingsinhalte plötzlich weg sind, weil dein Anbieter keine Lizenz zum Streaming mehr hat.“

        Quelle? Wo ist das vorgekommen?

    • PS4/Xbox Spiele kannst du als Disc wieder verkaufen, als digitale Kopie nicht.

  15. So absurd das scheint, ich müsste hier einmal „Nein, ich finde rein digitalen Content praktischer.“ ankreuzen und gleichzeitig auch „Ja, Ultra HD Blu-rays.“. Denn natürlich ist digitaler Content praktischer, nur ist das Streamen von 4K Material, selbst bei einer mehr als ausrechenden Internetleitung, extrem viel schlechter als eine vernünftige UHD Blu-ray mit einem guten Player.

  16. Spiele Vetorecht auf Disc. Selten CDs (lieber Vinyl) und selten (UHD) Blu-Rays.
    Bei Filmen bevorzuge ich mittlerweile den Kauf über iTunes. Meist günstiger, man baut seine Regale nicht zu und die Qualität ist dennoch ganz gut.

  17. Thomas Höllriegl says:

    So viele kaufen immer noch diese Dinger? WOW, da hätte ich mich komplett verschätzt.

  18. Ich finde die Fragestellung zwar interessant, jedoch sind die Antwortmöglichkeiten der Umfrage Murks: Hier treffen durchaus verschiedene Antworten (teils mit Ja und teils mit Nein) zu, aber die Möglichkeit so zu antworten gibt es nicht.

    Beispiel: Jemand, der sowohl DVDs als auch noch CDs kauft, kann diese doppelte Option nicht auswählen. Ein anderer, der nur Videospiel-Datenträger kauft, wird aller Wahrscheinlichkeit nach beim Rest streamen – nur was ist dann hier auszufüllen…? Daher sagen die erhobenen Daten nichts aus.

  19. Da fehlt noch eine Antwortmöglichkeit

    „Im Moment brauche ich nichts neues – aber WENN ich etwas bräuchte, würde ich es (egal was es ist) auf einem physischen Medium kaufen. Und würde das jedem empfehlen, zu tun.

    Ausleihen digital ist aber ok.

    Kauf von digitalen Inhalten mit geringem Wert (z.B. Smartphone-App bis 10 EUR) ist auch ok.“

  20. Ja, Playstation-Spiele, wenn sie deutlich günstiger sind, als Download.
    Es gibt oft Angebote für 10€-20€ mit Versand, während PSN-Preise noch bei 40€-50€ liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.