Twitch steht ab sofort für Nvidia Shield Android TV bereit

nvidia logoNvidias Shield Android TV erhält ein wichtiges, neues Feature: So ist Nvidia als Grafikkartenhersteller natürlich vor allem in der Gaming-Community bekannt. Trotzdem war der Streaming-Dienst Twitch, der sich auf Gaming-Videos und -Livestreams spezialisiert hat, bisher nicht am Shield Android TV verfügbar. Das ändert sich laut Nvidia ab sofort. Somit können Zocker ab sofort direkt an Nvidias TV-Box via Twitch Gameplay-Videos mit Freunden teilen bzw. Zugriff auf Inhalte aus der Community erhalten.

Laut Nvidia sei der hauseigene Shield Android TV das einzige „Medienstreaming-Gerät“, das eine Liveübertragung bei Twitch ermögliche. Hier kommt es vermutlich auf die Auslegung des Begriffs an, denn was für TV-Boxen zutreffen dürfte, gilt natürlich nicht unbedingt für eine breitere Gerätegruppe, würde man etwa die Playstation 4 einbeziehen. Das neue Feature, Twitch am Shield Android TV, nutzt man beim Unternehmen auch gleich aus, um die Werbetrommel zu rühren: So ist der Shield Android TV aktuell im Bundle mit Shield Controller und der Shield Remote für 199 Euro direkt über Nvidia zu haben.

shield android tv

Nvidia bietet laut eigenen Aussagen mit dem Shield Android TV eine der potentesten und vielfältigsten Mediastreaming-Lösungen an. Beispielsweise kann der Shield Android TV auch Inhalte in Ultra HD bzw, 4K mit 60 fps wiedergeben. Als Basis dienen der SoC Nvidia Tegra X1, 3 GByte RAM und wahlweise 16 bzw. 500 GByte Speicherplatz. Durch die Twitch-Unterstüztung wird die TV-Box sicher noch einmal eine Ecke interessanter. Der verhältnismäßig hohe Preis hat bisher allerdings eine breite Adoption am Markt verhindert – trotz Game-Streaming-Fähigkeiten. Entsprechend prägten in letzter Zeit vor allem zahlreiche Bundles und Preisreduzierungen die Neuigkeiten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hab gestern meine neue NVIDIA SHIELD angeschlossen. LAN-Kabel in die Buchse gesteckt und versucht über die Prozedur mit dem Tablet das Google Konto einzurichten, klappte aber nicht. Da ich dachte, das Kabel könnte ja defekt sein, wollte ich es austauschen und musste feststellen, dass es sich nicht mehr aus der Buchse entfernen ließ. Ich musste ewig fummeln, drücken, ziehen und viel fluchen bis es wieder raus ging. Am Kabel lag es aber nicht. Probierte es mit 2 weiteren Kabeln, aber jedes klemmte sich fest und ging nur sehr sehr schwer wieder zu entfernen. Hat sonst noch jemand solch ein Problem oder bin ich ein Einzelfall und meine Buchse ist defekt? Die Kabel funktionieren übrigens überall problemlos, also locker rein und wieder raus und eine Verbindung klappte auch, nachdem ich manuell das Google Konto mit Passwort einrichtete, als elektrisch ist alles okay, aber mechanisch klemmt irgendwas, sehe aber nicht was – sieht alles normal aus.

  2. Hatte das gleiche problem das Kabel ging locker rein,aber nur mit ziehen und ein wenig hin und her wackeln,löste es sich dan endlich!Hatte ec!!!ht Angst das da was kaputt geht

  3. Das Problem mit der RJ45-Buchse kann ich bestätigen! Habe sowohl günstige Cat5E-Kabel als auch hochwertige Cat6-Kabel getestet. Mein Bruder hat das selbe Problem mit seinem SHIELD! Am Besten ließ sich das Kabel bei mir mithilfe eines Schraubendrehers (vorsichtig oben auf die Nase des Steckers drücken) entfernen. Ob NVIDIA das Problem auf dem Radar hat?

    • Bin mir sicher, daß NVIDIA von dem Problem weiß und aus dem Grund die Boxen im Preis reduziert hat. Überlege NVIDIA zu kontaktieren und die Box zurück gehen zu lassen.

      • Falls du das tatsächlich machen solltest – halte mich gerne mal auf dem Laufenden. Würde ich mich sehr interessieren, was NVIDIA dazu meint …

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.