Super Google Reader: gekürzte Feeds in Full Feeds verwandeln

Noch gar nicht lange ist es her, da regte ich mich über Blogs und Seiten auf, die ihren RSS-Feed gekürzt anbieten. Gekürzte Feeds flogen aus meinem Reader. Nun gibt es zwei Seiten der Medaille: vielleicht sieht der Seitenbetreiber den Feed als Marketing-Instrument, um Besucher auf seine Seite zu bekommen. Recht so. Jeder so wie er will, hier bleibt der Feed aber ungekürzt. Nun gibt es mehrere Varianten, gekürzte Feeds – wie zum Beispiel den von Heise – in einen Full Feed zu verwandeln.

Die einfachste Variante für Google Chrome Nutzer: Super Google Reader. Diese Erweiterung macht gekürzte Feeds innerhalb des Google Readers komplett lesbar. Der Super Google Reader unterscheidet dabei drei verschiedene Ansichten (iframe, Seitenansicht & Original). Die Ansichten lassen sich per Shortcut ansteuern. Vielleicht kannst du es ja gebrauchen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Solange Google Reader die Feeds nur alle 3 Stunden aktualisiert, ist er für mich unbrauchbar. Gerade bei WordPress- oder Wikipedia-Kommunikation, wo man sich über neu eingegangene Nachrichten nicht per Mail benachrichtigen lassen kann, ist damit kaum eine vernünftige Kommunikation möglich.

  2. Die abgespeckten Heise-Feeds haben mich auch immer genervt. Es gibt aber eine einfache Lösung, ohne gleich Google seine Lesegewohnheiten aufzudrücken. Versucht doch einfach mal folgenden Feed:

    http://heise.yafp.de/

  3. Für Firefox gibt es das Addon Better GReader (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/6424/). Damit können die Inhalte als iframe integriert werden. Das verwendete Greasemonkey Skript findet ihr hier: http://userscripts.org/scripts/show/12352

  4. Sehr genial. Habe schon lange nach sowas gesucht. Danke!

  5. Ich lasse mir gekürzte Feeds auch durch wizardrss.com vervollständigen. Wurde hier nicht umsonst gleich im ersten Kommentar genannt. 😉 Funktioniert wunderbar mit jedem Reader und bei mir bisher mit allen Seiten.

  6. Genial! Danke für den Tipp.

  7. Wahrscheinlich bin ich zu blöd für wizardrss….

    Ich möchte FTD und Spiegel gerne als Fullfeed in meinem NetNewsWire sehen. Was muss ich den dafür jetzt machen? Der Eintrag der URL gibt mir eine kryptische Textseite im Browser aus.

    Ich dachte er gibt mir eine geänderte URL oder so zurück???

  8. Sowas ist ja auch n Grund warum ich immer noch einen Clienten als Feed Reader hab. Da kann man sowas von Haus aus einstellen. (neudeutsch: wird nativ unterstützt). Dann noch in die Dropbox damit und die Sache ist i.O.

  9. @Markus:

    Wo kann ich das bei NetNewsWire einstellen?

  10. @Dirk: für SPON wäre die URL http://www.wizardrss.com/feed/www.spiegel.de/index.rss
    Bei wizardrss.com musste die URL kopieren. Oder einfach die Original URL an „http://www.wizardrss.com/feed/“ anhängen. 😉 Klappte bei mir immer.

  11. @Dirk
    Keine Ahnung. Mein Client is RssOwl. Hab ich in der Eile vergessen zu sagen. Läuft unter Java. Jedoch scheint die Syncro per Dropbox Win/Mac übergreifend nicht zu klappen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.