SugarSync: unbegrenzter kostenloser Online-Speicher durch Einladen von Freunden bis März 2011

Hallo Freunde der seichten Nachtmusik. Bevor ich gleich nach Frankfurt ballere, muss ich noch einen rausbloggen, da es sicherlich für einige interessant ist. SugarSync ist ja der große Konkurrent von Dropbox. Ich hab mich mit den ganzen Thematiken in der Vergangenheit befasst. Dropbox gibt es hier des Öfteren zu lesen, hier noch einmal einiges über die Mitbewerber: Sugar Sync: Daten online und überall, Sugar Sync: 5 GB Online-Speicher und unbegrenzte Geräte ab sofort, Cloud Storage: ZumoDrive und SpiderOak, Wuala oder Dropbox?, SafeCopy 3, Fiabee und Co.

Nun habe ich gestern wieder mal rumprobiert und festgestellt: hey, du hast nicht nur die 5 GB kostenlosen Online-Speicher, mit dem jeder Benutzer kostenlos startet – ne, du hast schon über 40 GB Speicher. Also mal nachgeschaut, woran das liegen könnte.

Und was steht in der FAQ von SugarSync? Die Einladungsgrenze ist bis März 2010 ausgesetzt. Heißt: Ihr macht ein neues Konto bei SugarSync auf und bekommt 5 GB kostenlosen Space a la Dropbox, mit der Änderung, dass ihr alle Ordner auf eurer Festplatte online und mit anderen Computern synchronisieren könnt.

Jetzt ladet ihr zum Beispiel 10 Freunde ein. Jeder dieser Freunde bekommt zusätzlich 500 MB, startet also mit 5,5 GB. Und ihr? Ihr bekommt auch für jeden Freund 500 MB, bei 10 Freunden also schlappe 5 GB – was am Ende 10 GB macht. Wie gesagt: Zur Zeit bekommt ihr ohne Ende Einladungsspace, ist also nicht begrenzt wie bei Dropbox. 100 Freunde wären also mal eben 50 GB on top.

SugarSync hat eine Übersicht erstellt, was sie angeblich im Gegensatz zu anderen besser machen. Was mir gut gefällt: die Möglichkeit, ohne Hick-Kack frei wählbare Ordner zu synchronisieren. Was mir nicht so gut gefällt: der Speed scheint ab und an mal beim Up- oder Download lahm zu sein, außerdem kann man keine öffentliche Foto-Galerie mit Nicht-SugarSync-Benutzern teilen. Dinge wie Download freigeben usw. gibt es aber.

Und nun? SugarSync mal parallel zu Dropbox ausprobieren oder seid ihr mit euren jetzigen Lösungen wunschlos glücklich?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

83 Kommentare

  1. Ja, da hast du Recht. SugarSync ist etwas lahm bei Upload/Download, aber ich finde es trotzdem besser als Dropbox. Jeder hat seine Vor und Nachteile. Egal, hauptsache ist läuft und ist kostenlos. Hier mein extramehrspacelink -> https://www.sugarsync.com/referral?rf=bk3mkv47f0y5z

  2. Kein Linux-Client, damit (für mich) unnütz. Werde also bei Dropbox bleiben, hab eh nen Bezahl-Account und bin sehr zufrieden damit.

  3. Habe mich auch mal angemeldet und werde es testen. Wenn ihr es auch testen wollt könnt ihr gerne meinen Link zu nutzen. Würde mich über weiteren Speicherplatz freuen.

    https://www.sugarsync.com/referral?rf=bhw0jrpipjyjd

  4. Wenn SugarSync noch Linux unterstützen würde, wäre es eine feine Sache. So ist zumindest bei mir Dropbox immer noch die erste und beste Wahl für Mac / Ubuntu!

    Spiele selbst mit dem Gedanken, zusätzliche 50 GB gegen Dollar zu erwerben 😉

  5. Staranwalt says:

    stimmt, der speed läßt zuweilen wirklich sehr zu wünschen übrig. neulich noch an einer steinzeitlichen dsl light leitung geuppt, und selbst damit war die leitung nicht ausgelastet. aber möglicherweise haben sie ja mit einem größeren ansturm zu rechnen. dunno

    https://www.sugarsync.com/referral?rf=dgkews47q78im

  6. Staranwalt says:

    @jasmin: für euch gibt es doch ohnehin noch zusätzlich „ubuntu one“ 😉

  7. Wenn Du grad in der nähe bist (FFM)
    lade ich Dich auf einen Kaffee ein!
    Lg
    Jens

  8. Genau wie bei jedem Dropbox beitrag auf jeder Website, das gespamme mit den reff-links 😉

    Da sind wir auch schon beim Thema: Ist ja schön, dass die jetzt unbegrenzt Speicher raus hauen, aber es war für mich arg viel Arbeit die bisherigen Referenzen zu bekommen (Dropbox 13,5GB).

    Die Leute die mir da gefolgt sind, werden jetzt nicht alle direkt auf Sugar Sync umsteigen und mir da den selben gefallen tun.

    Ist jetzt für dich (cashy) bestimmt nicht so das Problem, link bei Twitter rein und dann läuft der Space von alleine 😉

    Sei dir auch von Herzen gegönnt, als kleiner Lohn für deinen tollen Blog. Aber die meisten von uns, werden das nicht so machen können.

    Daher bleib ich mal bei Dropbox, die fehlenden Features werden schon noch kommen.

  9. DonHæberle says:

    Mir geht es wie einigen anderen: Kein Linux-Support – kein SugarSync.

  10. Staranwalt says:

    eigentlich verwunderlich der fehlende linux client, da es doch auf Qt4 aufsetzt

  11. also für mich ist der fehlende linux client auch das nogo … gerade weil man dropbox auf einer headless kiste betreiben kann, ist es für mich das mittel der wahl!

  12. jetzt werde ich bestimmt geflamt, ABER ich benutze SugarSync schon länger lieber als Dropbox!
    Und wenn es jetzt (erstmal) kein Limit gibt… hui!^^

    vllt. kommt ja bei Dropbox auch so eine Aktion!

  13. Ich verschenke gerne auch 500MB an uns beide 😮
    https://www.sugarsync.com/referral?rf=dogvhfqifxmrk

  14. ich bleibe bei wuala in der schweiz!!!
    sync und backup und 10 gb
    und wenn du deinen server länger wie 4 std am tag am netz hast gibt es nocheinmal 20 gb free

  15. „Kein Linux-Client, damit (für mich) unnütz.“

    dito

  16. Damit der arme Cashy nicht zu viele Referral-Leute bekommt und nicht mehr weiß wohin mit dem Platz biete ich auch meinen Link an 🙂
    Wäre super nett wenn sich auch die eine oder andere bzw der eine oder andere über den Link registriert – dadurch bekommen ja auch beide 500mb extra =)
    https://www.sugarsync.com/referral?rf=b85vcmmnk4ktr

    Mach weiter so mit deinem tollen Blog Cashy,
    Liebe Grüße,
    Sandra

  17. Wäre cool wenn auch ein paar Leute meinen Linkregistrierer benutzen: 🙂
    https://www.sugarsync.com/referral?rf=bwvrgov5mvajy

    Cashy Dein Blog ist SUPA
    T H X
    Christian

  18. gibts eigentlich keine vernünftige Software mit der man einen eigenen Server verwenden kann ?

  19. Ich gehöre auch zu den Linux-Nutzern und bleibe daher bei der Dropbox…

  20. Hört sich eigentlich ganz gut an. Das mit dem langsamen Speed wäre für mich nicht so schlimm, da ich nicht wirklich große Dateien synchronisiere. Was für mich aber das k.o. Kriterium ist, dass es leider keinen Linuxunterstützung gibt. 🙁

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.