Opera für Tablets im Anmarsch

Wisst ihr, was mich bei Android-Tablets bisher stört? Das Kaum-Vorhandensein von speziellen Apps, die auf dem größeren Display geil aussehen. Ich meine – wer schustert sich schon ne Low-Res-iPhone-App auf sein iPad? Macht man ja nur im Notfall.

Die Norweger von Opera wollen nun aber auf der CES in Las Vegas die erste öffentliche Version von Opera für Tablets vorführen. Besitzer eines Android-Tablet sollten also die Augen aufhalten. Im Video seht ihr eine ganz kurze Sneak Preview. Ich seh das schon kommen: ich brauche ein Android-Tablet um weiterhin über den Kram zu bloggen 🙂 (via Opera Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. coole sache, aber mit dem tablet kauf würde ich zZ echt auf Honeycomb warten

  2. Motorola sag ich nur 🙂

  3. Und wie sieht’s mit dem iPad aus? Kommt da auch noch ne angepasste Version? Wär ja auch mal gut 😉

  4. Da ich nun bekennender Opera Fan bin, werde ich das genau beobachten und dann endlich zuschlagen und mir ein Tablet holen.

    Den Nordländern sei Dank, die bekommen das sicher hin.

  5. Definitiv brauchst Du das =)

  6. Und was muss den jetzt genau bei einem Smartphone-Browser anders sein als bei einem Tablet-Brower. Und wieso soll da jetzt gerade Opera da so toll? Fragen über Fragen… ..die leider nicht beantwortet werden.
    Und der Begriff „Low-Res“ macht vielleicht im Bezug auf Spiele mit Pixelgraphiken Sinn aber bei sich selber skalierenden normalen nicht (Pixel)graphischen Programmen? Ich weiss ja nicht.