SharpEnviro: Windows mit einer alternativen Oberfläche pimpen

Diejenigen, die ihr Windows (Windows XP bis Windows 7) etwas anpassen wollen, sollten sich einmal SharpEnviro anschauen. Die kostenlose Software (Open Source) startet statt des normalen Explorers ihre voll konfigurierbare grafische Oberfläche. Windows Themes sind also beim Einsatz von SharpEnviro hinfällig.

Im Paket enthalten sind bereits mehrere Themes und Icon-Sätze für SharpEnviro. Die Bedienung ist relativ simpel, man kann Toolbars hinzufügen und diese mit bestimmten Modulen ausstatten. Auch die Toolbars haben unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten, sie gibt es in allen Formen und Arten, auch das Windows 7-Design (ohne Start-Orb & Co) ist möglich.

Man kann SharpEnviro als Standard-Oberfläche für Windows nutzen oder manuell starten. Dinge wie der Windows Explorer oder Programme werden nicht optisch geändert, es geht hier um die reine grafische Oberfläche mit Startmenü, Taskbar und Co. Bei Laune also einfach mal ausprobieren. Danke für den Tipp an den Staranwalt!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @crono empfiehlt sich aber nur, wenn du kein truecrypt verwendest. ansonsten kann man den key aus dem memory image (hibernation file) extrahieren. nur mal so am rande, und half-off-topic 🙂

  2. SharpEnviro ist einfach der Hammer,
    weiter so.

  3. @Manuel
    „…was mir aber total fehlt ist das windwos startmenü, in dem man direkt nach programmen suchen kann.“

    stimmt wohl…aber bei Programmversion 0.8 RC1 wird daran hoffentlich noch geschraubt!

    Die Mediensteuerung aber ist trotz der noch rudimentären Konfigurationsmöglichkeiten für mich schonmal nen „Kaufgrund“ für XP gewesen

    @paradonym
    ihr Hintergrundbild mit den Icons und Datum ist ein eigenes Programm?

    @Hannes_Rannes
    „…Vielleicht, weil es im Gegensatz zu Linux dann immer noch Windows mit (fast) all seinen Eigenschaften ist… nur mal so als Idee.“

    das ist der Punkt!

  4. Komische Screenshots. Man klickt einmal rauf, dann wird eine neue Seite mit Gedöns geladen, wo nochmal dasselbe Bild drauf ist (aber der Rest vom Beitrag fehlt). Dann klickt man ein zweites Mal drauf, bekommt eins dieser unsäglichen Bildergallerie-Popovers – und dann ist das Bild exakt genauso groß und unscharf wie vorher.

    Ich wünsche mir vernünftige Screenshots und einen Verzicht auf Gallerie-Popovers, die keinen richtigen Mehrwert bieten, aber dafür Zeit kosten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.