Samsung Galaxy S6 edge Plus: Bilder von Dummy verraten Design und Größe

Das Galaxy S6 edge Plus, eine größere Variante des Galaxy S6 edge, soll zusammen mit dem Galaxy Note 5 am 12. August vorgestellt werden und wenig später auch schon in den Verkauf gehen. Wie das Gerät wahrscheinlich aussehen wird, zeigen nun die Kollegen von AllAboutSamsung. Ihnen wurden Bilder zugespielt, die das Galaxy S6 edge Plus als Dummy im Vergleich neben einem Galaxy Note 4 zeigen.

S6edgePlus_01

Wie man unschwer erkennen kann, handelt es sich beim Galaxy S6 edge Plus in der Tat einfach um eine größere Version des Galaxy S6 edge. Die Bedienelemente sind an den gleichen Positionen, das Display an beiden Seiten heruntergelassen, die Rückseite ist aus Glas. Auch bei der großen Version steht die Kamera über das Gehäuse hinaus. Nicht jedermanns Fall, aber in der Praxis weit weniger störend als man annehmen möchte.

S6edgePlus_02

Die technischen Informationen zum Galaxy S6 edge Plus sind rar, es wird ein Exynos 7420 SoC und 3 GB RAM spekuliert, das Display dürfte sich im Größenbereich von 5,7 Zoll bewegen. Sicher kein uninteressantes Gerät, auch wenn es dem Galaxy Note 5 bestimmt nicht die Show stehlen wird. Dazu sind die Geräte zu unterschiedlich ausgelegt. Da wir das Design des Galaxy S6 edge Plus nun wahrscheinlich kennen (zweifelt jemand an der Echtheit des Dummys?), wären wir dann auch bereit für einen Galaxy Note 5 Dummy. Oder das echte Gerät.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. bin ich der einzige der nicht versteht warum man ein Note5 macht ohne die Note Zusätze ? Wer brauch so ein Telefon wenn für ähnliches Geld ein Note4/5 gibt ?

  2. @namerp
    Samsung braucht das. Weil von Apple abgeguckt. Würde mich übrigens nicht wundern, wenn sich das S6 edge+ auch noch gut verkaufen würde.
    Als nächstes gibt es dann das S6 edge+ Mini. ;-P

    Interessant zu wissen wäre ja, ob Samsung den gewonnen Platz sinnvoll für einen größeren Akku nutzt, oder nur mehr Luft verbaut.

  3. Ich finde die Glasoberfläche ungeschickt gewählt. Beim iPhone war das weniger problematisch wegen seiner Größe, aber bei mehr als 5,5″ wird es kritisch. Schon jetzt ist das S6 etwas schlüpfrig.

  4. Sieht nicht gerade „revolutionär“ aus. Das man ausgerechnet die Merkmale von Apple abkupfert, die man vorher kritisiert hatte, verstehe ich immer noch nicht.

  5. Dann bitte das s6+ oder heisst das das jetzt Note 5?
    Das Scheduling der Produkte ist doch mehr, als kontraproduktiv.

  6. Ich finde die Edge Reihe schon sehr formschön und verlockend,wenn ich mir nicht vorgenommen hätte Android abzuschwören und mir als nächstes ein Lumia Smartphone zu zulegen.Mal schauen was Microsoft so an den Start bringt,bis dahin verrichtet mein Note 3 Neo noch seine Dienste.

  7. Herr Rolltgern says:

    Mich würde mal die Preisgestaltung von Samsung interessieren. Das S6 Edge kam zu Preisen des iPhone 6+, wenn da jetzt nochmal 100 Extra für das Edge Plus verlangen, könnte es teurer werden als das 6S+, mal ganz zu schweigen, wo dann das Note 5 landen soll. Wem will samsung dieses Gerät schmackhaft machen, v.a. ohne Vorteile, die Android-Geräte bis vor einem Jahr noch dem iPhone voraus hatten. Wechselakku, IP-Zertifizierung, SD-Karte und so weiter. Wenn ich so ein Gerät will, kaufe ich Apple. Das ist in 3 Jahren noch was wert, wenn ich es verkaufe, ich kriege immer noch Updates, im Gegensatz zu Samsung-Geräten und offener ist Android auch nicht mehr wirklich. So viele Closed APIs wie mittlerweile integriert sind, gerade bei Forks wie TW.

    S6 32/64/128 -> 699/799/899
    S6 Edge 32/64/128 -> 799/899/999

    iPhone 6 16/64/128 -> 699/799/899
    iPhone 6+ 16/64/128 -> 799/899/999

    Note 4 32 ->770

    Damit könnte Samsung wirklich das teurere Smartphone liefern und leider haben sie nicht den Service, die Updatesicherheit und nicht die Wertstabilität von Apple Hardware. Das wird den Gewinn nicht steigern, wie Samsung gerne möchte.

  8. Es ist einfach so nervig, dass die ganzen Kiddies solche riesen Handys kaufen, ist echt zum Heulen 🙁

  9. @Yannick,bin kein Kiddie und kaufe auch große Handys,weil es für mich ein Tablet mit Handy Telefonfunktion ist.Ich verbringe mehr Zeit im Internet unterwegs als das ich telefoniere,warum sollte ich dann auf nen kleineren Bildschirm zurück greifen?

  10. Ich geh davon aus, das das kommende Iphone auch teurer wird…

    Und ja: Ich genieße es ein 5,5 Note 3 zu haben! Hab sogar ein Nexus 7 gekauft weil ich mehr in der Gerätegröße brauchte

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.