RAMDisk unter Windows 7 erstellen

Ja, es gibt auch 2011 noch Menschen, die mit einer RAMDisk arbeiten. Einer davon ist Pascal und er hat ewig nach einer Lösung für eine RAMDisk gesucht, welche unter Windows 7 läuft und zudem auch noch die 64Bit-Ausgabe des Betriebssystems unterstützt. Nach langer Suche wurde Pascal fündig: RAMDisk von Dataram. Die kostenlose Variante unterstützt eine RAMDisk bis zu 4 GB Größe, welche mit FAT16 / FAT32 formatiert werden kann. Falls ihr auch auf der Suche wart: schaut euch die Software einmal an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Interessant, werde ich mal den portablen Firefox testen wie schnell er sich denn in der RAMDisk bewegt.

  2. Nice,

    Jetzt das ganze bitte noch für Linux und ab geht’s, die restlichen 2Gb endlich mal zu nutzen.

    Gruß
    malte

  3. Toller Tipp, werd ich zuhause mal ein paar Tage testen, wenn das Ding stabil läuft wirds gekauft.

  4. Meine Gedanken schwebten gerade zwischen einer 500GB-Hybridplatte und einer 80GB-Intel-SSD hin und her …
    Eigentlich wollte ich heute einkaufen.
    Ich werde das System mit der vorhandenen Platte neu aufsetzen, spartanisch bestücken und diese RAMDisk bei mir unter Win7 64Bit einsetzen und habe ca. 100/150 Euro gespart.
    Ich freue mich, wenn hier viele praktische Hinweise zur RAMDisk auftauchen.
    Danke.

  5. @maltegermany Linux hat doch seit eh und je tmpfs.

  6. JürgenHugo says:

    @KChristoph:

    „Reiß“ dir das Geld raus, kauf dir ne 80-ger SSD (oder noch besser 120 GB, evtl. von OCZ) und bau die zusätzlich zu deiner HDD ein (oder haste ´n Notebook und „geht nich“?).

    Dann hast du was gescheites, und spartanisch brauchste dann auch nicht sein.

  7. @JürgenHugo
    Ich wäre mit den OCZ vorsichtig, scheint einige Probleme zu geben.

    Ich würde eine Intel oder Crucial c300 nehmen. Bei der C300 soll es ein LPM-Bug geben, was evtl. an Intel-System liegt.

  8. ALTERNATIVE:

    ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk

    hab schon einige ausprobiert und find diese hier am besten…

    Bei der gekauften kann man dann auch mehrere „vorbereiten“ und gleichzeitig Laden …

    Schon überlegt für jedes Spiel ne Ramdisk zu machen und dann immer halt vorher anzuschalten 😀

  9. hab auch ne OCZ fast 7 Monate und läuft super, von daher kauf dir echt ne SSD und lass den rest 🙂

    @ über mir, ArchiCrypt Ultimate RAM-Disk kostet aber 25€

  10. JürgenHugo says:

    @Dani:

    Du meinst sicher das von 32nm nach 25nm, oder? Ich hab die OCZ Vertex 2 von Ende Okt.10 mit 120 GB, die is noch 32 nm. Kann nicht drüber meckern, sonst würd ichs hier nicht schreiben.

    Denke allerdings auch über eine von den neuen Intels nach (wenn der Preis was sinkt…) – die OCZ käme dann in PC2.

  11. @Gigi
    Ich dachte jetzt so an die OCZ Vertex 2, denn dort wurden ab Dezember 2010 glaube ich die 25nm verbaut und die sollen nun sehr viel schlechter sein als die „alten“ OCZ mit 34nm, die 25nm werden aber unter den selben Namen verkauft, kann man also nicht feststellen, welche es ist.

    Aber eine SSD ist die beste Anschaffung, vor allem für Leute die ein Notebook haben.
    Das bringt einen sehr hohen Geschwindigkeitsschub. Aber die RamDisk finde ich auch eine feine Sache.

    Der Ram „vergisst“ ja die Sachen wenn man den PC herunter fährt, ich weiß jetzt nicht wie so ein Ram funktioniert, aber wenn das Mainboard nun nur noch die Stromversorgung für den Ram bereitstellt, würde dieser dann trotzdem die Sachen vergessen?

    Wäre doch ein klasse Feature, wenn man in Sekundenschnelle, alles Daten hat und nur die CPU usw. abgeschaltet wird.

  12. foobarian says:

    @Malte Schmidt

    mount -t tmpfs -o size=3G,mode=0777 tmpfs verzeichnis/

  13. Mein aktueller Firefox startet gefühlte 2 Sekunden schneller, ein pdf-Dokument wird, warum auch immer, nicht geöffnet …
    Ich werde die von „dermodo“ erwähnte Alternative mal testen …

  14. Staranwalt says:

    einfach mal FancyCache testen. besonders wer SSDs einsetzt.

    http://www.romexsoftware.com/en-us/fancy-cache/index.html

  15. Andreas Holzapfel says:

    Also, ich habe die Dataram Ramdisk seit einem halben Jahr im Einsatz und weiß nur Gutes zu berichten. Die Daten lassen sich automatisch vor Beenden speichern bzw nach dem Hochfahren auf die RAMDisk zurücklesen. Viele portable Programme starten richtig flott. FF 4 (tete-build), VLC, Paint.net, Foobar, Foxit-reader – Sobald ich mal Kohle für ne SSD habe wirds aber wohl (bis auf meine Schach-Software) obsolet.

  16. Andreas Holzapfel says:

    @ KChristoph

    Ich hab auch überlegt mir die Hybrid-Platte zu kaufen, Momentus XT. Aber, es lohnt sich nicht mehr, denke ich. Vor 3 Jahren wäre sie ne feine Sache gewesen – aber heutzutage lieber eine 64 GB SSD für nen Hunni und die Massendaten eben auf der alten Platte lassen.

  17. @ Dani, ja klar hast recht mit den neuen 25er, aber ich muss dazu sagen das OCZ dem kunden anbieten beim erhalt einer 25er kostenlos eine 35er zu bekommen… ist auch fair…

  18. @Andreas Holzapfel
    Habe jetzt bei Saturn oder Mediamarkt zum ersten Mal von so eine „Hybrid-Festplatte“ gehört, die Platte kostet dort 99Euro. Für mich ist so eine Technik nichts halbe und nichts ganzes, wird im Nirvana verschwinden. 😉
    Dann lieber wie du sagst eine 64GB SSD und eine externe Festplatte(habe meine an meinem eSata-Port, läuft echt flott).

    @Gigi
    Das wusste ich nicht, will jetzt auch nicht OCZ schlecht darstellen! Nur sprachen, dann für mich die oben genannten Gründe gegen den Kauf einer OCZ. Die Crucial C300 ist recht günstig, dafür das sie einen Sata3 Anschluss hat und die Lesegeschwindigkeit soll auch gut sein. Habe mir eine bestellt und hoffe das ich zufrieden bin. 😉

    Ist jetzt auch nur für einen „Office Laptop“, eine SSD möchte ich da nicht missen.

  19. ich hab auch ne OCZ Vertex 2. Und hab ne kleine 500MB Ramdisk angelegt um die SSD von schreibvorgängen zu entlasten. Browser Cache, Temp Ordner u.ä. kommt da rein. Klappt super. (für 7zip oder Winrar sollte man aber andere arbeitsverzeichnisse anlegen bei nur 500MB)

  20. Alternativ, die Ramdisk von QSOFT..klasse Teil

    http://members.fortunecity.com/ramdisk/RAMDisk/ramdriv.htm

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.