Amazon Cloud Drive als Laufwerk im Windows Explorer einbinden

Gladinet Cloud Desktop als kostenlose Starter-Edition habe ich euch in der Vergangenheit bereits mehrere Male vorgestellt. Ihr könnt damit Dienste wie Box.net, Google Docs, Windows SkyDrive und eigene FTP-Server als Laufwerk in den Windows Explorer einbinden. Und, die Überschrift verrät es ja schon: Gladinet Cloud Desktop kann jetzt auch den Amazon Cloud Drive in den Explorer einbinden. Den Cloud Drive von Amazon hatte ich auch vorgestellt: 5 GB Onlinespeicher kostenlos, mehr Speicher auf Wunsch für schmales Geld.


(via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. gibt es so etwas ähliches auch für den Mac?
    Ich habe ein paar Ordner die ich gern da ablegen wollte aber alles per hand zu machen ist mir zu umständlich. Habe das auch schon per Cyberduck und Google Doc getestet aber das hat leider nur die ordner erstellt aber die Dateien dann im Hauptverzeichniss abgelegt.

  2. Achja bezüglich Amazon CloudDrive: lest doch mal Punkt 5.2 der Nutzungsbedingungen (Our Right to Access Your Files).
    http://amzn.to/hfFgMZ

  3. @Linus

    Genau diese Passage ist mir schon gestern aufgefallen. Das dürfte wohl nur dank dem Standort US gehen.

    Klartext Abschnitt 5.1:

    Sie geben uns das Recht auf ihren Account zuzugreifen und ihre Daten weiterzuverwenden.

    Heftige Nummer. Soweit ich das verstanden habe sind die Files die dort im Drive liegen auch nicht verschlüsselt.

  4. Abschnitt 5.1 ist der Hammer
    Das ist auch interessant:

    Where is Amazon Cloud Drive available?

    The 5 GB free storage plan is available to all Amazon.com customers, however further upgrades to the storage plan are currently unavailable in the following countries:

    Austria
    Belgium
    Bulgaria
    Cyprus
    Czech Republic
    Denmark
    Estonia
    Finland
    France
    Germany
    Greece
    Hungary
    Ireland
    Italy
    Latvia
    Lithuania
    Luxembourg
    Malta
    Netherlands
    Poland
    Portugal
    Romania
    Slovakia
    Slovenia
    Spain
    Sweden
    United Kingdom

    klappt aber wie bereits festgestellt trotzdem.
    Weiß jemand wie es mit der maximalen Dateigröße aussieht? Ich konnte dazu keine Info finden (oder habe sie übersehen). Beim Skydrive ist die Dateigröße ja auf 50 MB begrenzt was manchmal lästig ist.

  5. Hatte das Gladinet Tool mal getestet, war aber von der Geschwindigkeit und Stabilität nicht überzeugt. Hat sich das in zwischen geändert?

  6. Ähm zu meiner Frage oben: Ich hab´s gefunden es sollten 2 GB pro Datei sein (File upload size is limited to 2 GB per file).
    Trotzdem Danke sollte sich wer damit beschäftigt haben 😉

  7. Die bessere Frage, wer gibt den bitteschön Gladinet seine Amzon Daten. Das wäre ja sehr leichtsinnig. mfg

  8. Wenn Gladinet so wie Dropbox aufgebaut wäre, also so, dass alles gespiegelt werden wird, würde ich es weiter verwenden… So ist mir der Dienst aber viel zu langsam, deswegen bin ich auch von Gladinet weg gekommen…

    Aber die Grundidee ist die beste, die es auf dem Markt gibt…

  9. Misst ohne Kredit Karte keine Chance auch nicht kostenlos den speicher zu bekommen. Braeuchte lediglich ein paar wenige MB um meine Seiten layout Grafiken ordentlich zu hosten.
    Irgendein Tip auf nen CDN kostnelos paar Skripts und Grafiken zu hosten?

  10. sorry mit Amazon S3 verwechselt

  11. Ging ja fix, im Gladient Forum war am Ankündigungstag seitens Amazon einige Requests für den Support da.

    Gleich mal n Amazonaccount erstellt und nun ein weiterer Cloudingservice um unwichtiges zu clouden, respektive ein Truecrypt Container abzulegen. 😀

  12. @Chris:
    Nutz am besten Google App Engine:
    http://hjacob.com/blog/2009/11/google-app-engine-als-cdn-verwenden/

    Hab ich selbst schon getestet. Funktioniert tadellos 😉

  13. Geddich Nixan says:

    @Linus
    @Mirco

    Der von euch angesprochene Abschnitt der Nutzungsbedingungen beinhaltet zwar das Recht auf Zugriff von Kontodaten und gespeicherte Dateien allerdings nur zu bestimmten Zwecken. Diese sind:

    – für die technische Unterstützung
    – für die Untersuchung der Frage, ob die Nutzungsbedingungen eingehalten werden
    – für die Durchsetzung der Nutzungsbedingungen
    – für den Schutz des Dienstes und dessen Benutzer vor Betrug und Sicherheitsbedrohungen
    – um Sicherzustellen, dass die Serviceleistung erbracht werden kann und zwar im Einklang mit geltendem Recht

    Der letzte Punkt beinhaltet auch, dass Amazon festlegen kann, in welcher From und wie die Verwendung der Daten und Dateien dazu notwendig ist. Das ist in der Tat nicht ganz unproblematisch. Der Rest ist m.E. legitim. Insgesamt ist es kein Freibrief dazu, alles, was man dort speichert, uneingeschränkt zu verwenden. Ein gesundes Maß an Paranoia ist im Internet immer angebracht, sich allerdings über einen (Halb)Satz von Nutzungsbedingungen aufzuregen, ohne die andere Hälfte des Satzes gelesen zu haben ist unnötig.

    Im Übrigen, wenn man schon im Cloud speichert, dann muss man damit rechnen, dass diese Daten möglicherweise verwendet werden und zwar so, wie es einem nicht so genehm ist. Also entweder „Finger weg vom Cloud“, oder am besten nur harmloses darin speichern.

  14. @paradonym: Gladinet bietet eine Dropbox-ähnliche Synchronisation in der kostenpflichtigen Version (zumindest habe ich es so verstanden): http://www.gladinet.com/Gladwiki/moin.cgi/How_to_use_mirrored_folder

  15. Danke für den tollen Artikel!!

    Gladinet beißt sich bei mir leider mit Skype. Windows 7 sagt es gäbe einen Konflikt bei Port 80.

  16. @Malika:
    „Compatibility with Skype
    Skype
    Skype may request to use port 80. If it listens only on a specific IP, it is fine. However, by default, similar as IIS, it listens on 0.0.0.0:80 (All IPs). This conflicts with Gladinet Cloud Desktop. You can uncheck the check box below.“
    Quelle: http://www.gladinet.com/r/GladinetTroubleShoot.pdf

  17. hat das jemand letztens mal wieder probiert? In meiner grade frisch-runtergeladenen 4.0.874 Gladinet Version wird von Amazon nurnoch S3 angeboten, nichts (mehr) von Cloud Drive..?

  18. Hallo,

    die Software von Gladinet ist zwar erschwinglich, lässt sich aber nur auf einem Gerät installieren. Bei meinem Laptop kommt die Meldung, dass die Lizenz nicht ausreicht.

    Da ich auf das Einbinden als Netzlaufwerk nicht so wild bin, nutze ich jetzt http://cyberduck.ch/. Ist Opensource und gut.