OnePlus 3 am Horizont, kommt wahrscheinlich in zwei Versionen

artikel_oneplusNachdem nun so ziemlich alle grossen Hersteller ihr Produktfeuerwerk offenbar abgebrannt haben, fehlt uns eigentlich noch ein Lebenszeichen von OnePlus. Das chinesische Unternehmen ist zwar nicht zwingend als „grosser Hersteller“ zu bezeichnen, nachdem man aber in den letzten beiden Jahren immer mit einem selbst bezeichneten „Flaggschiff-Killer“ um die Ecke kam und mit dem OnePlus X auch einen sehr ordentlichen kleineren Ableger auf die Beine stellte, fehlt uns hier noch das obligatorische Lebenszeichen. Einher gehen sollte dies mit dem erneuten  Aufruf, vielleicht wieder irgendetwas anders machen zu wollen als die „anderen“. Nun hat die Wartezeit wohl ein Ende, hat man doch am Horizont bereits das OnePlus 3 gesichtet.

Die Gerüchteküche brodelt und nachdem CEO Pete Lau bereits ein vielsagendes Foto gepostet hat, welches der ein oder andere mit der nahenden Veröffentlichung des OnePlus 3 in Verbindung gebracht haben möchte, gibt es nun anscheinend handfestere Details, wie die Kollegen von GizmoChina eigenen Angaben zufolge erfahren haben: Auf der einen Seite wäre da der Preis, der mit 1999 Yuan bzw. 310 US-Dollar beziffert wird und das OnePlus 3 somit günstiger als das OnePlus 2 zum Zeitpunkt des Erscheinens (329 US-Dollar) machen würde.

OnePlus_3

Auf der anderen Seite wirft man – den bisherigen Leaks folgend – zwei mögliche Versionen des OnePlus 3 in den Ring, die in Sachen Hardware schon aufhorchen lassen: Ein Snapdragon 820, 4 GB RAM und 32 GB interner Speicher sollen das Standardmodell befeuern, die High-End-Variante soll indes sogar mit 6 GB RAM und 64 GB internen Speicher aufwarten, während auch hier der Snapdragon 820 die SoC-Fäden im Hintergrund zieht. Natürlich ist davon auszugehen, dass die High-End-Version preislich über dem genannten Einstiegspreis angesiedelt ist, aber in Sachen technischer Spezifikationen ist das ja schon einmal eine Hausnummer.

Angeblich soll das neue OnePlus-Smartphone am 18. Mai vorgestellt und ab Anfang Juni ausgeliefert werden – das werden wir aber wohl bald final erfahren. Persönlich bin ich einmal gespannt, auf welchem Wege das Gerät beziehungsweise die Geräte zu beziehen sein werden (Stichwort: Invite-System, welches ja bei den Vorgängermodellen irgendwann gekippt wurde) und wie man das Ganze marketingtechnisch anfassen wird. Das OnePlus One bzw. OnePlus 2 waren meiner Meinung nach feine Geräte, aber eben nicht die selbsternannten „Flaggschiff-Killer“ und speziell am Service gab es dann da ja doch das ein oder andere auszusetzen. Mal schauen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

14 Kommentare

  1. Wenn sie diesmal wieder NFC dabei haben, wird es interessant.

  2. Das könnte mein nächstes sein. Die 6GB!!! Variante. Ich habe nur gute Erfahrungen mit dem 1+1.

  3. Bin mit meinem OnePlus One noch sehr zufrieden. Die Leistung reicht auch dicke für alles aus.
    Noch habe ich keinen wirklichen Grund zu wechseln. Aber das 3 klingt schon sehr interessant =)

  4. Ich habe das X. Bin sehr zufrieden (Custom Rom).
    Spannend wird für mich die Displaydiagonale. Ich hoffe wieder >=5″
    Aber das ist ja inzwischen die weniger vertretende Meinung… :/

  5. Fraggle says:

    Ich bin mit meinem OPO auhc sehr zufrieden, übrigens auch mit dem Service. 13 Monate nach Kauf hatte ich WLAN und Bluetooth-Verbindungsprobleme. November 2015 eingeschickt, kurz vor Weihnachten das Ersatzgerät bekommen. Dafür, daß das Problem aber nur schwer nachvollziehbar war (es trat nicht immer auf), war das zügig.

  6. Welchen praktischen Nutzen hat man von 6 GB RAM auf einem Telefon eigentlich? Ich bin mit meinem Gerät mit Snapdragon 800 und 2 GB RAM absolut zufrieden – welche Anwendungen brauchen denn wirklich soviel RAM.
    Viel interessanter wäre ja mehr Speicher, da tut sich aber seit Jahren nur wenig. Immernoch sind 16 bis 64 GB absolut üblich (Ja, SD-Karte sind ein gangbarer Weg das Problem teilweise zu lösen, aber sie sind nur ein Workarround für zu wenig Speicher).

  7. Schorni says:

    OnePlus ist ein Safladen, das OPT ist seit Release eine Beta und es ändert sich einfach nichts daran. OnePlus wird einige Käufer und sogar Fans verlieren. Ich kann vor OnePlus nur vor schlechten Service und nicht vorhandenen Updates warnen.

  8. Taugt deren OS eigentlich was?
    OP hat imho viel von seinem Reiz verloren, seit sie nicht mehr auf Cyanogen setzen.

  9. Manfred says:

    Also ich habe ein OnePlus One und kann mich über fehlende Updates des CyanogenMods nicht beklagen. Erst letzte Woche trudelte Android 6.01 ein. Den Service habe ich noch nicht bemühen müssen.

    Da ich mit dem Teil sorgsam umgehe und es meinen Ansprüchen vollauf genügt, hoffe ich, dass es mir noch lange erhalten bleibt und ich evtl. sogar nicht Android N/7 als Cyanogen bekomme.

    Ich für meinen Teil bin also voll zufrieden. (Für damals 300 € nehme ich auch die kleinen Unzulänglichkeiten hin, die es nunmal hat.)

  10. Oliver Urbach says:

    Ich habe mein OPO seit August 2014 und bin damit nach wie vor sehr zufrieden. Performance und Akku passen für meine Verhältnisse. Das einzig was ich etwas vermisse ist die LTE Funktionalität in DE. Nur gelegentlich habe ich LTE in der Innenstadt von z.b. Köln oder Berlin. Android N wäre klasse aber daran glaube ich nicht. M hat schon lange gebraucht. Ich warte auf das OP4

  11. Weiß eigentlich jemand, wann Cyanogenmod 13 released wird?

  12. Oceanwaves says:

    @Drive: CM13 wird nicht released, da gibt’s schon seit langer Zeit Nightlies und letztens einen Snapshot.

    Solltest du COS13 (CyanogenOS) meinen: das OTA-Update ist seit ca. 2 Wochen draußen, allerdings gab’s kürzlich noch mal ein Fix-OTA. Das Signed ZIP (für alle, die gerootet haben und TWRP als Recovery benutzen) gibt’s seit Sonntag oder Montag bei Cyanogen: https://cyngn.com/support

  13. Ich bin gespannt, wie es sich im Vergleich zum ZUK Z2 PRO schlägt. 6 GB RAM und 128 interner Speicher, alle nötigen LTE Frequenzen, SD820, CyanogenOS, 5,2″ gerade noch vertretbar für mich. Und das ganze für 370 Euro ist das für mich DAS Flagship 🙂

  14. Guten Tag,

    kann jemand bestätigen, dass es heuite vorgestellt wird? Ich finde darüber nichts imNetz.