Nokia findet einen Käufer für die Digital-Health-Sparte

Nokia und das Geschäft mit der Gesundheit. Es läuft offenbar nicht so recht. Aus diesem Grunde gab es vor längerer Zeit schon Gerüchte, dass man die Digital-Health-Sparte, seinerzeit übernommen von Withings, abstoßen wolle. Große Namen wurden da durch die Gerüchteküche getrieben, beispielsweise Nest, das Google-Unternehmen.

Aber es kommt nun wahrscheinlich ganz anders. Nokia hat bekannt gegeben, dass man sich in konkreten Verhandlungen befinde. Éric Carreel, Mitbegründer und ehemaliger Chairman von Withings, soll demnach der neue Besitzer werden. Momentan ist man in Verhandlungen, das Ganze muss aber unter anderem mit dem Betriebsrat von Nokia Technologies vereinbart werden. Persönlich denke ich allerdings nicht, dass es daran scheitern wird. Der Abschluss der Transaktion wird für Ende des zweiten Quartals 2018 erwartet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wolfgang D. says:

    Ich finde das steinstark. So macht man Gewinn, erst sich teuer aufkaufen lassen und hinterher für lau zurückkaufen.

    Nokia hat einfach keinen Plan mehr, was sehr schön an der zugrunde gewirtschafteten und dann verramschten Smartphonesparte zu sehen war. Die Karten und Naviapp, dasselbe. Saftladen elender, wenig mehr als ein Patenttroll ist vom ehemals erfolgreichen Unternehmen nicht mehr übrig – die Netzwerkausrüster-Abteilung schwächelt ja genauso.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.