Telekom StreamOn – neue Partner im Mai: ARD Mediathek, tagesschau und weitere


Auch im Mai hat die Deutsche Telekom neue Partner für das StreamOn-Angebot zu verkünden. Alle Partnerteilnehmer können vom Kunden gestreamt werden, ohne dass dabei anfallendes Datenvolumen vom Inklusivvolumen des jeweiligen Vertrages abgezogen wird. Ein nicht unumstrittenes Angebot, das die Telekom hier im Portfolio hat. Der Nutzer hat daraus natürlich dennoch erst einmal Vorteile, insofern darf er sich auch ruhig über die monatlichen Neuzugänge freuen.

Die neuen Musik- und Audiostreaming-Partner sind: ARD Audiothek, Leipzig Beatzz, Radio Erzgebirge 2, Radio Leipzig 2, Radio VHR, Webradioscout24

Die im Mai hinzugefügten Videostreaming-Partner sind: ARD Mediathek, DasErste.de, Deutsches Musikfernsehen, tagesschau.

Insgesamt können mit StreamOn nun 154 Dienste für das Streamen von Audio und 76 Dienste für das Streamen von Video ohne Anrechnung auf das Inklusivvolumen via StreamOn genutzt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Freuen, worüber? Daß Volumentarife damit gefestigt werden? Oder daß damit die Gleichbehandlung ausgehebelt wird?
    Das ist zu kurz gedacht, sorry.

  2. Ich denke offensichtlich zu kurz und freue mich darüber 🙂

  3. Denke auch kurz und freue mich einfach, sorry.

  4. Spotify funktioniert im Business Tarif immer noch nicht. Sehe ich doch richtig, oder?

    • Falls du damit meinst das der Traffic bei dir nicht abgezogen wird.. bei mir läuft es so wie es soll.

      • Hmm. Sehe jetzt auch das es seit Septemper 2017 ja mit drin ist, komisch. Funktioniert bei mir nicht, Stream On ist aktiv. Ok dann werde ich dort mal anrufen.

  5. Die Unwahrheiten des Staatsfunks für lau. ÖRR ist so was von 1990. Statt den Mist gratis zu streamen, sollte man ihn besser abschaffen.

  6. Tobias Wozniak says:

    OnkelWu, keine Zähne im Maul aber La Paloma pfeifen? Der ÖR ist das einzige, was dir noch eine ausgewogene Berichterstattung zu deiner Facebookpropaganda bietet.
    Das Problem ist allerdings, dass sich der ÖR hier mit Steuergeldern bei einem privaten Dienstleister eingekauft hat.
    Ich freue mich auf die Klagen, die entweder mit einem Schlag sämtliches ÖR über alle Netze zero-rated oder diese unsägliche Netzneutralitätsverletzung komplett abschafft.

    • Was schade an solchen Diskussionen ist: Hier geht es um StreamOn der Telekom und sobald nur ein Stichwort der Öffis fällt, kommen sofort wieder die Aluhutträger aus dem Wald gekrochen. Warum werden solche Tech-Diskussionen eigentlich immer von solchen Leuten missbraucht? Wenn ihr die Berichterstattung der Öffis nicht toll findet, dann informiert euch über Quellen, die ihr als „Vertrauenswürdig“ einstuft, wo ist das Problem? Wenn ich mit dem Essen in einem Restaurant nicht zufrieden bin, dann gehe ich dort nicht mehr essen. Immer diese unnötigen und sinnlosen Diskussionen.

  7. Unverschämt, dass diese Wegelagerei auch noch von Seiten des Staates unterstützt wird. Aber grämt euch nicht, der freie Markt regelt das schon, und am Ende geht es allen besser.

  8. Was schade an solchen Diskussionen ist: Hier geht es um StreamOn der Telekom und sobald nur ein Stichwort der Öffis fällt, kommen sofort wieder die Aluhutträger aus dem Wald gekrochen. Warum werden solche Tech-Diskussionen eigentlich immer von solchen Leuten missbraucht? Wenn ihr die Berichterstattung der Öffis nicht toll findet, dann informiert euch über Quellen, die ihr als „Vertrauenswürdig“ einstuft, wo ist das Problem? Wenn ich mit dem Essen in einem Restaurant nicht zufrieden bin, dann gehe ich dort nicht mehr essen. Immer diese unnötigen und sinnlosen Diskussionen.

    • Ich kann Dir mal Panorama Berichte über Egoshooter nahelegen, dann erkennst Du wie unabhängig sie sind. Da wurden Fakten verdreht und Bid/Tonschnitte so zusammengesetzt, daß sie zur Wunschaussage paßten. Wie war das noch, GTA4 (oder anderer Teil, der mit der harten, einvernehmlichen Sexszene, die Hacker wieder aktiviert hatten, da sie zuvor deaktiviert war): für Panorama war es ein Spiel mit dem Ziel möglichst viele Frauen zu vergewaltigen. Oder Call of Duty war ein Spiel Allierte gegen Nazis. Und das Lachen eines Multiplayerspieler wurde so zum Bild geschnitten, daß man nicht hörte, wie er über einen Witz lachte, sondern lachend auf eine Leiche schoß. Das sind ÖRs. Das macht B NachrichtenFakes natürlich nicht besser.

  9. Und wieder kein Google Play Musik. So wird das nix!

  10. Wow. Die Trolle sind hier ja heute besonders aktiv.

    Eine schöne „Doku“, warum die das machen und einen friedlichen Blog verpessten gibts von Jan Böhmermann:
    https://www.youtube.com/watch?v=fAYjSLtz6wQ

    Vielleicht sollten wir Jan Böhmermann’s Rat am Ende des Videos folgen…

  11. Sparbrötchen says:

    Ich hoffe, das ist jetzt nicht zu sehr on topic – aber Ihr könnt Euch unter diesem Kommentar weiter sinnlos prügeln:

    Es ist Schade, daß der Plan der Telekom statt den Weg der Netzneutralität zu gehen, der bedeutet hätte alle Audio- bzw. Videodienste gleichermaßen auszunehmen, lieber monatsweise eine handvoll neue Partner bekannt zu geben und dadurch regelmäßig und kostenlos in die Medien zu kommen, so gut aufgeht.
    Das sollte man berichterstattungsmäßig nicht auch noch unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.