Google-Firma Nest angeblich an Übernahme von Nokias Gesundheitssparte (Withings) interessiert

So lange ist es noch nicht her, als sich Nokia das französische Smart-Health-Unternehmen Withings einverleibte, die unter anderem wirklich gute, smarte Waagen anbieten. Allerdings ist es so, dass die Health-Sparte nicht wirklich zu Nokia passt, beziehungsweise sich diese nicht so entwickelt, wie gewünscht. Nokia kündigte an, Withings auf den Prüfstand zu stellen, aus einem internen Memo ging dann allerdings hervor, dass man auch einem Verkauf der Sparte nicht abgeneigt wäre.

Nokia steht nun angeblich kurz vor dem Verkauf des Geschäftsbereichs. Nest, das Google-Unternehmen, ist angeblich interessiert. Zwei weitere französische Unternehmen und ein außereuropäisches Unternehmen sind ebenfalls im Rennen.

Laut Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, drängt die französische Regierung Nokia, die Health-Sparte an ein französisches Unternehmen zu verkaufen. Google hat seine Hardware-Bemühungen in den letzten Jahren intensiviert, auch in Frankreich. Eine Übernahme der Gesundheitssparte könnte Google den Ausbau dieser in den lukrativen Gesundheits- und Fitnessbereich ermöglichen. Erst kürzlich gab man zu Protokoll, dass man auch Nest näher an das Unternehmen rückt, um Dienste besser miteinander verzahnen zu können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. Marcel Meininger says:

    Hoffentlich kommt es zu einer Übernahme!
    Die schon vorhandenen Hardware von Withings einfach mit einem Nokia Logo zu versehen, in der Hoffnung, dass es mehr Leute kaufen war ja mal „nichts“. Selbige Hard- und Software Probleme wurden ja ebenfalls mitgenommen.
    Im hause Google wären hoffentlich die Produkte bzw. die Sparte besser aufgehoben und kann dort mal richtig vorangetrieben werden.

  2. Hoffentlich kommt es zu einer Übernahme!
    Die schon vorhandenen Hardware von Withings einfach mit einem Nokia Logo zu versehen, in der Hoffnung, dass es mehr Leute kaufen war ja mal „nichts“. Selbige Hard- und Software Probleme wurden ja ebenfalls mitgenommen.
    Im hause Google wären hoffentlich die Produkte bzw. die Sparte besser aufgehoben und kann dort mal richtig vorangetrieben werden.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.