Nokia: Digital Health scheint am Ende

Neulich verkündete Nokia, dass man die Digital-Health-Sparte auf den Prüfstand stellen wolle. Wenn ein Unternehmen so etwas macht, dann sollten bei den Nutzern schon Alarmglocken schrillen, wirklich Gutes kann das wahrscheinlich nicht heißen. Ein Ergebnis teilte Nokia aber bis dato nicht mit. Ob man Partner sucht – ob man die Sparte abstößt – das blieb offen. Nun sind interne Memos an die Öffentlichkeit gekommen, die zeigen, dass man intern nicht mit der Performance der Health-Sparte zufrieden sei.

In seiner Gesamtheit hat sich unser Geschäftsbereich Digital Health schwer getan, seine Wachstumserwartungen zu erfüllen. Derzeit sehen wir keinen Weg, wie es zu einem sinnvollen Teil eines so großen Unternehmens wie Nokia werden kann. Daher führen wir eine strategische Überprüfung durch, um die besten nächsten Schritte für das Unternehmen zu ermitteln. Sobald wir mehr über mögliche zukünftige Schritte wissen, werden wir die betroffenen Mitarbeiter informieren und die Arbeitnehmervertreter entsprechend den lokalen gesetzlichen Bestimmungen und Gepflogenheiten einbeziehen.

Liest sich eher nach einem „Wir stoßen den Kram ab“. Und das ist eigentlich schade. Nokia hatte Withings übernommen und man hat auch einige gute Geräte im Portfolio. Ich selber habe eine Withings-Waage – seit fast 8 Jahren tracke ich mit der mein schwankendes Gewicht. Bin da sehr zufrieden. Aber man muss auch schauen: Nokia hat zwar Withings übernommen, war aber nie wirklich kreativ in diesem Bereich. Man hätte da auch Fertiger finden können, die mal Tracker für kleines Geld auf den Markt bringen. Xiaomi MiBand von Nokia quasi. Da hätte es sicher Möglichkeiten gegeben, die man offensichtlich verschlafen hat.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. War mit withings immer zufrieden, vielleicht erbarmt sich ja Apple für eine Übernahme

  2. Caschy, bin ganz Deiner Meinung – hatte mir damals vor 8 Jahren ebenfalls die Withings Waage gekauft und bin bis heute super zufrieden. Vor ca. 4 Wochen erwarb ich sogar eine 2. Waage für den Haushalt… mal sehen, „hope dies last“ … vielleicht findet sich ein (Finanz-) Investor der etwas pfiffiger agiert als Nokia …

  3. Einfach hur: Nokia sucks 🙁
    Da kauft man ne kleine, feine Company mit guten Produkten auf und fährt diese dann anschliessend an die Wand. Habe ja immer mal mit Nokia geliebäugelt und überlegt, ob ich denen ne Chance gebe und ein Handy kaufe, das ist somit Vergangenheit.

  4. Natürlich habe ich erst vor 2 Wochen eine Nokia Steel HR gekauft…

  5. Man ist mit dem Wachstum nicht zufrieden….
    Wie denn auch wenn man kein einziges neues Produkt unter Nokia-Flagge herausgebracht hat.

  6. Schade, habe die waage und die Uhr, bin mit der App auch sehr zufrieden. Ich hoffe die werden nicht komplett eingestampft. Vielleicht gibt es ja aber bald alternativen? Dachte Nokia will richtig groß in den Gesundheitsmarkt einsteigen? Gab doch erst neulich neue Produkte (Schlafaufzeichnung)?

  7. Ich denke es war die richtige Entscheidung meine Nokia Body Cardio zurück zu geben

  8. @Robert B
    Ja, so denke ich auch
    Frage mich aber schon, ob das Geld jemals ankommt….

  9. Christian EM says:

    Mhhh, was jetzt mit Nokia Sleep wird was eigentlich in paar Tagen erscheint …. ;(

  10. Ich werde dann mal zügigst meine Waage verkaufen. Hab mir genau so ein scheiß damals bei der Übernahme von Withings gedacht.

  11. Seit der Übernahme durch Nokia hat gerade die App zu meiner Withings Waage enorm an Qualität eingebüßt. Früher konnte man die erfassten Werte auch mit z.B. Sonys Lifelog teilen, nur wenige Wochen nach Übernahme wurde die Schnittstelle mal gleich eingedampft, ohne Sinn und Verstand. Und seither auch keine Alternative geboten… und die App die Nokia da raus haut braucht man gar nicht groß kommentieren, so grottig ist die… Die nächste Wage wird daher sicher nicht mehr ne Nokia/Withings so, ich hab mir jetzt schon mal angeschaut, was Garmin so anbietet…

  12. Tannenpflaum says:

    @Robert & Mezza: Hab gestern meinen Retourschein ausgedruckt und gedacht „Ist mir doch irgendwie too much hassle das Ding zurückzusenden“ aber diese Meldung belehrt mich heute eines besseren. Das Teil geht in jedem Fall zurück.

  13. „Derzeit sehen wir keinen Weg, wie es zu einem sinnvollen Teil eines so großen Unternehmens wie Nokia werden kann“ Zuerst überlegen dann aufkaufen, wäre schon mal ein guter Anfang. Alle betroffenenen ArbeitnehmerInnen würdens sicher verdanken.

  14. Weiß jemand Alternativen? Welche der smarten Waagen verfügt über eine halbwegs schlanke App, die sich gut mit Apple Health verbindet? Uhr brauche ich nicht, da habe ich die Apple Watch.

  15. Schade, denn mittlerweile gibt es die Withings-Waagen für um die 30 Euro bei eBay, wo ich auch vor zwei Monaten endlich meine erwarb. Falls die Infrastruktur abgeschaltet wird bleibt dann ja nur der Wechsel zu Garmin oder Fitbit oder komischen Miniprodukte, bei denen komplett unklar ist, ob da nach 2 Monaten noch eine funktionierende App vorhanden ist (Medisana BS 444).

  16. HelloLudger says:

    Die Steel HR hatte ich schon eine ganze Weile im Auge, da es aber nur eine umgelabelte Version der Wihtings Uhr ist, dachte ich, dass da bald ein Nachfolger kommt. Vielleicht was sportlicheres oder so.

    Ich hoffe die besinnen sich und geben dem Ganzen noch eine Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.