Nokia: Erste Android-Smartphones kehren zurück

Wir berichteten am 21. Februar darüber, dass Nokia-Smartphones mit Android-System in Deutschland mit wenigen Ausnahmen verschwanden. Einem unserer Leser war dies bei seinen Streifzügen aufgefallen. Wir hatten diesbezüglich nachgeforscht und konnten mitteilen, dass es sich wie vermutet um eine Patent-Geschichte handelt. HMD, das Unternehmen, welches unter dem Namen Nokia Smartphones fertigt und verkauft, ist Beklagter in mehreren Gerichtsverfahren, die von einem Unternehmen namens VoiceAgeEVS LLC („VAEVS“) in verschiedenen Gerichtsbarkeiten, darunter auch in Deutschland, angestrengt wurden.

HMD hat ein recht großes Portfolio an Geräten, mittlerweile sind aber die ersten Android-Smartphones wieder im Shop von Nokia zu finden. „Jetzt mit neuer Software“ ist an den Geräten XR20, X20 X10 sowie G50 zu lesen – G21 und G11 waren ja von vornherein nicht betroffen. Anscheinend hat HMD da einen ersten Spin geschafft, der das Verkaufen und Bewerben der Nokia-Smartphones wieder erlaubt. Weitere Modelle dürften folgen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Emil nolde says:

    Nokia? So schnell nicht wieder.
    Denn wir dürfen nicht vergessen, erst steuerbonus Kassierer und dann abwandern und bochum werk schliessen.
    So firmen brauchen wirnicht. !!!!!

    • Mach mal das Kellerfenster auf, diese Firma hat NICHTS mit dem ursprünglichen Nokia zu tun.
      Ach ja: Willkommen in 2022!

    • War das nicht eine andere Firma? Nokia ist ja inzwischen im Smartphone-Bereich ja die chin. Firma HMD und hat nichts mehr mit dem ehemals großen Mobil-Telefonie-Konzern aus Finnland zu tun!

      • HMD ist ein finnisches Unternehmen. Die sitzen in Espoo Tür an Tür mit Nokia. Eigentlich ist die Smartphone Sparte nur ausgegliedert worden und ist selbstständig. Also eigentlich ist es tatsächlich noch Nokia, nur der neu entstandene Konzern heißt jetzt eben HMD.

      • richtig

  2. Kachelkaiser says:

    Trotzdem kein Nokia mehr.

    Ich hatte bis vor kurzem ein Nokia 7.2.
    Erst total verspätetes A11 Update, was nicjtbzu gebrauchen ist, z.B. keine Selfiecm mehr da, dann seit Dezember keine Patches mehr, obwohl monatliche versprochen sind.

    Kommunikation ist gleich null und der Support vertröstet mit “ Es kommt in Kürze ein Update“

    • Wolfgang D. says:

      „Kommunikation ist gleich null und der Support vertröstet mit “ Es kommt in Kürze ein Update““

      Dann sitzen bei HMD tatsächlich die Ehemaligen von Nokia Mobile und bessern ihre unverdiente Rente auf, LOL. Null Qualitäts-Support ganz wie in alten Zeiten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.