Moto X: Das Warten auf das Update

Motox4

Nutzer eines Motorola Moto X 2013 werden in Deutschland bald das Update auf Android 5.1 bekommen. In Frankreich und bei uns in Deutschland laufen gerade die Soak Tests, ein kompletter Rollout ist in der nächsten Woche laut Motorola angedacht. Dies natürlich nur, sofern keine Fehler auftreten. Fehler, die die Verteilung von Android 5.1 auf das Motorola Moto X 2014 verhinderten. Hier startete man Soak Tests in Brasilien, fand aber einen Fehler vor, der erst einmal wieder behoben werden muss, sodass sich das Ganze noch etwas verzögern wird.

Allerdings will man in der kommenden Woche den Fehler fixen um dann direkt das Update auszuspielen. David Schuster, seines Zeichens Mitarbeiter von Motorola, wies auch darauf hin, dass es natürlich immer etwas länger dauern kann, wenn es sich um Providergeräte handelt. Freie Geräte werden in der Regel schneller mit Updates bedient.

Bin mal gespannt, wie die 2013er Version des Moto X mit Android 5.1 läuft. Habe das noch gelegentlich hier im Einsatz – rustikales, brauchbares Smartphone, wenn damals auch leider überteuert auf den Markt gekommen und deshalb nicht der gewünschte Erfolg…

Update 14:25 Uhr: das erste Moto X 2014 meldet sich:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Wie lange dauern die Soak Tests eigentlich? Da wird man ja langsam rappelig 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.