Moto X: Das Warten auf das Update

Motox4

Nutzer eines Motorola Moto X 2013 werden in Deutschland bald das Update auf Android 5.1 bekommen. In Frankreich und bei uns in Deutschland laufen gerade die Soak Tests, ein kompletter Rollout ist in der nächsten Woche laut Motorola angedacht. Dies natürlich nur, sofern keine Fehler auftreten. Fehler, die die Verteilung von Android 5.1 auf das Motorola Moto X 2014 verhinderten. Hier startete man Soak Tests in Brasilien, fand aber einen Fehler vor, der erst einmal wieder behoben werden muss, sodass sich das Ganze noch etwas verzögern wird.

Allerdings will man in der kommenden Woche den Fehler fixen um dann direkt das Update auszuspielen. David Schuster, seines Zeichens Mitarbeiter von Motorola, wies auch darauf hin, dass es natürlich immer etwas länger dauern kann, wenn es sich um Providergeräte handelt. Freie Geräte werden in der Regel schneller mit Updates bedient.

Bin mal gespannt, wie die 2013er Version des Moto X mit Android 5.1 läuft. Habe das noch gelegentlich hier im Einsatz – rustikales, brauchbares Smartphone, wenn damals auch leider überteuert auf den Markt gekommen und deshalb nicht der gewünschte Erfolg…

Update 14:25 Uhr: das erste Moto X 2014 meldet sich:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/philipp_ks/status/608609778185695232

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. „rustikales, brauchbares smartphone, leider überteuert“ – da muß ich aber mal energisch widersprechen. der einführungspreis von damals roundabout 350,- euro war durchaus angemessen angesichts der gebotenen leistung. für mich ist das nach wie vor eins der besten smartphones am markt, was usability und innovative features angeht. rein von den specs mag das vielleicht zutreffen (heutzutage sicher), aber das war noch nie der selling point für dieses phone, sondern eben die durchdachten details in der bedieung. die performance im täglichen betrieb ist jedenfalls auch nach über einem jahr absolut stabil und über jeden zweifel erhaben. klar ist, daß suchti-zocker sich ein anderes gerät zulegen sollten, aber diese meßlatte wird wohl niemand ernsthaft an dieses gerät anlegen.

  2. Roundabout, usability, innovative features, specs, selling point…. Der selling point? Der was? Was zur Hölle? Bei all der Technik. Schade, dass wir verlernen deutsch zu schreiben/sprechen.

  3. @ Marcus

    Wir würde ich nicht sagen. Das gilt jedoch mit Sicherheit für „pc“ Zeitgeisthippster.

  4. @CN: Das Moto X 2013 kam wie viele Monate nach Launch in DE auf den Markt? 599 Dollar war Launchpreis in US, 349 dann hier – 6 Monate später. Schrieb ich hier auch schon: http://stadt-bremerhaven.de/ausprobiert-das-motorola-moto-x/

  5. Beim Moto G 4G (1.) siehts leider auch noch düster aus.

    Und das im Zusammenhang mit Technik mit englisch-sprachigen Begriffen hantiert wird, ist ja nun wirklich nichts neues … außer man mag sich unbedingt drüber aufregen. Also wenn ihr kommentieren wollt, dann doch bitte zum Thema.

  6. zeitgeisthipster… wenn du meinst… schön, daß du menschen anhand weniger zeilen so genau einschätzen kannst, tolles talent, gratuliere 😉 ich bin aber gerne bereit (da es dir scheinbar so wichtig ist) meinen wortschatz auf dein niveau herunter zu schrauben und keine anglizismen mehr zu verwenden (wie zum beispiel „hipster). zum thema selbst: mein launchpreis *hust* verzeihung, einführungspreis bezog sich natürlich auf den deutschen markt. die wenigsten leute, die hierzulande dieses phone *röchel* sorry, telephon benutzt haben, werd es sich in den staaten gekauft haben. insofern hast du recht. ich aber auch 😉 eigentlich wollte ich auch nur sagen, daß ich nach wie vor das teil absolut hervorragend finde, und wenn man jetzt noch eins zum preis von mittlerweile 150,- euro schnappen kann (hier und da gibts noch welche), dann ist das ein no-brainer *krampfanfall* sorry, dann ist das ein kein-gerhirner 😉

  7. übrigens: daß motorola das gerät nach wie vor mit updates versorgt ist hochlöblich, und ganz sicher etwas, wovon andere hersteller sich eine dicke scheibe abschneiden können. nur mal so… 😉

  8. Bin ebenfalls Besitzer eines MotoX. Würde mir auch gerne mal wieder was neues gönnen, aber hab bisher kein annähernd ähnlich gutes Smartphone gefunden. 4,5 – 5 Zoll, kein überladenes Android und die wirklich sinnvollen Features wie das ActiveDisplay, machen es für mich zum perfekten Begleiter. Nur der Akku schwächelt etwas 🙂

  9. Mein Moto G hat auch noch keins 🙁

  10. Hatte mir das Moto X 1st Gen im Dezember gekauft, in der Hoffnung schnell Lollipop zu erhalten ^^ Jetzt scheint es nun endlich soweit. Weiß jemand zufällig, da dies mein erstes Android Smartphone ist, welche Versionen beim Update bevorzugt werden? Also Retail oder die der Mobilfunk-Betreiber?

  11. Retail ist in der Regel etwas flotter, wobei beim Moto sicherlich nicht viel angepasst werden muss, da die nur wenig bis keinen Scheiss dabei haben.

  12. Ich hab damals mein 8 Monate altes 250€ HTC gegen das 300€ teure Moto X eingetauscht und es ist ungefähr 17 Mal besser. Im Preisrahmen von 350€ gab es sehr, sehr wenige Handys, die mit dem Moto X mithalten konnten.

  13. @me: vorsicht, „smartphone“, „features“, „active display“ – das sind worte, die die gästebuchpolizei gar nicht gerne hört. schwuppdiwupp kriegst du ’ne abhmanung! 😉 mit dem akku hast du leider recht, wobei ich die performance (für alle nicht-hipster: leistung) als relativ schwankend erlebe. mal habe ich nach einem tag mit überdurchschnittlicher nutzung abends grade mal noch 20% drauf, an anderen, nicht merklich weniger belasteten tagen gehe ich mit 70% nach hause. ich gehe mal davon aus, daß die netzabdeckung da eine große rolle spielt.

  14. @me: Sony Z3c. Ich hab mein MX2013 verlassen und vermisse es, abgesehen von der gummierten Rückseite, nicht.

  15. @caschy THX für die Info 🙂 lassen wir uns einfach mal überraschen.
    Lollipop hatte mir so den letzten Anstoß gegeben auf Android umzusteigen.

  16. Auf das Moto E Update warte ich auch noch.

  17. Wie gestern schon zu deinen (Caschy) G+ Post geschrieben: in Deutschland läuft auch für das X14 ein Soak-Test (zufällig ausgewählte Geräte).
    Quelle: Mitarbeiter im Motorola Forum

  18. Das Moto X empfand ich auch als sehr ausgewogenes Gerät. Es fühlte sich einfach richtig an. Hätte der Speicher gereicht, hätte ich es vermutlich jetzt noch. Etwas trauere ich ihm ja nach.

  19. Klingt ja fast legendär, wie dieses Smartphone aus lang zurückliegenden Zeiten ein Update erhält. Dabei fällt mir gerade auf, dass mein Nexus 5 auch aus 2013 ist.

    Das Moto X war damals aber in den Vergleichen immer mal ein Blick wert, aber mehr als ein Geheimtipp wurde es nie. Die hässlichen Samsungs und die HTCs räumen gefühlt 85% der Anteile ab. Bei android-hilfe gibt es aber einen langen Thread namens ‚jetzt noch das alte Moto X kaufen‘. Ich hätte es vor 6 Monaten auch fast mal getan.

    Das Problem des Moto war damals, dass Galaxy S4 und One M7 gleichzeitig schon mit FullHD kamen.

  20. dapperdan says:

    Etwas OT, aber wie sind denn Eure Erfahrungen mit Lollipop (5.0.2) auf dem Moto G2? Bei mir gefühlt langsamer als mit 4.4 und etwas zu laggy für meinen Geschmack. Es gönnt sich schon mal die ein oder andere Bedenksekunde beim Aufrufen von oder Wechseln zwischen Apps. Dabei soll Lollipop doch eigentlich schneller sein…

  21. Wie lange dauern die Soak Tests eigentlich? Da wird man ja langsam rappelig 😀

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.