Anzeige

Mit dem Handy ins Festnetz telefonieren

Zuhause das Handy / Smartphone wie ein Festnetztelefon benutzen? Funktioniert einwandfrei. Gerade benutzt. Zwar haben viele von euch ja bereits eine Telefon-Flatrate zuhause oder mobil, doch so kann man auch das Handy als normales Telefon nutzen. Wovon ich hier spreche? Na, von meinem Motorola Milestone Testgerät mit Android, meiner FRITZ!Box 7270 von AVM! und der Android FRITZ!App Fon, die während der CeBIT veröffentlicht wurde.

Installation und Einrichtung war einfach. Habe mit dem Barcode-Scanner auf meinem Motorola Milestone den Code abgescannt, die App installiert und eingerichtet.

In der Software der FRITZ!Box richtet man ein neues Telefon via WLAN ein, vergibt ein Passwort und ist quasi ready to go. Also: großes Lob an die Jungs von AVM. Kann nun zusätzlich zu meinen normalen Telefonen auch mein Motorola Milestone Testgerät (welches ich bald wieder abgeben muss *schnief*) als lokales Telefon benutzen. FRITZ!Box 7270 und Android sei Dank. Falls ihr die Box und Android auch habt: ausprobieren!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Hi,

    bist mir mit deinem Blogeintrag zuvor gekommen. Bin auch total begeistert von der Fritz!App. Nutze meine Milestone im übrigen in Kombination mit der Fritz!Box 7170… und funktioniert auch einwandfrei.

    Grüße,
    Michael

  2. Hi Caschy,

    finde ich klasse, dass die bei AVM gleich was für Android machen!

    Für alle, die keine Fritz!Box ihr eigen nennen kann ich die Software SIPDroid empfehlen:
    http://sipdroid.org/
    http://seethisnowreadthis.com/2009/07/11/get-sipdroid-to-work-with-any-sip-provider-on-your-android-phone/

    Das läuft dann leider nicht über’s Festnetz, sondern per VoIP – aber praktisch ist es schon.

    VG,
    Micha

  3. Coole Sache!
    Weiß jemand ob das auch für andere Handy-Betriebssysteme in Planung ist?

    @Caschy (oder wer sonst noch damit Erfahrung hat):
    wie sehr ist denn Android an Google gebunden? Ich weiß, doofe Frage an sich, aber hab schon gehört, dass man es (wenn man ohne Google bleiben will) garnicht kaufen braucht. Anderenorts hab ich schon gehört, dass man nicht so auf sehr auf die Googledienste angewiesen ist und sich auch so lohnen könnte (z.B. durch Android FRITZ!App Fon). Was meinst du/ihr dazu?

  4. Wird man denn noch einen Beitrag von dir zum Milestone lesen können?

  5. @michael: fragst den Falschen. Ich nutze Google seit Anbeginn aller Zeiten, inkl. Mail usw.

    @martin: was fehlt dir, bzw. willst du wissen?

  6. Ich habe davon neulich gelesen. Ich finde die Idee interessant, habe aber leider die nötige Hardware nicht. Es ist bequem und man braucht kein extra schnurloses Telefon. Cool.

  7. Vielleicht sowas wie ein Fazit. Wie sieht es mit der Hardware nach drei Monaten Test aus? Gibt es irgendwo Verschleiß? Ich denke da insbesondere an bewegliche Teile, wie den Slider-Mechanismus. Gab es noch Veränderungen hinsichtlich der Akku-Performance? Hat es den harten Cebit-Alltag ausgehalten?

  8. Haste Recht, könnte ich am Ende der Testdauer sicherlich machen 🙂

  9. Hallo caschy, ich hab auch noch mit einem Test/Fazit Beitrag gerechnet stehe auch vor der Entscheidung mir eins zu kaufen.

  10. Fritz App hab ich auch mal mit meiner FRITZ!Box 7270 ausprobiert und muss sagen es funktioniert sehr gut. Kann es jeden mit einem Android Handy und Fritz!Box empfehlen.
    Schade nur das die iPhone Version nicht so toll sein wird wegen Apple und keine Hintergrund Prozesse. 🙁

    btw. caschy hast du schon mal disqus comments genutzt ?

  11. Mit dem iPhone geht das auch prima.
    Diverse SIP Programme funzen einwandfrei mit der FritzBox. Hab das bei mir zuhause auch laufen. Und mit dem Backgrounder kann man das auch immer laufen lassen.

  12. Stuerhormer says:

    Fehlt nur noch, das es sowas für symbian auch gibt! *schnief*
    So bereue ich den Kauf meines 5800XM schon fast, aber das Milestone war mir einfach zu teuer, obwohl ich da wahrscheinlich eher zum N900 gegriffen hätte.

  13. hört sich gut an… ich hoffe das avm die app für das iphone bald raushaut. doof ist nur das man diese app auf dem iphone nicht im hintergrund laufen lassen kann. aber das os 4.0 wird ja kommen. 😉
    schon nett, man kommt nach hause, das handy klingt sich ins wlan ein und man ist sofort als „nebenstelle“ angemeldet.
    cu icke

  14. caschy, ist die App nur für ausgehende Anrufe vom Handy oder klingeln ankommende Anrufe vom Festnetz auch auf dem Handy? Dann könnte man ja quasi komplett auf ein Festnetzgerät verzichten.

  15. @Matthias: Auch eingehende Anrufe werden (je nach Einstellung auf der FritzBox) aufs Handy durchgestellt.

    @caschy: Wie lang hält denn Dein Akku mit aktiviertem WLAN (auf Smartphone) und eingeschalteter Fritz!App?

    @Michael: Generell kannst Du (ich glaube ab Android 1.5) Dein Smartphone ohne Google-Account nutzen – mit machts aber mehr Spaß, weil diverse Funktionen nur mit Google-Account vernünftig funktionieren.
    Ich halte es so: Ich habe mir einen Google-Account eingerichtet und synchronisiere Kalender und Adressen mit Google; Mails hole ich via Drittprogramm (K9) von GMX (IMAP) ab.

  16. JürgenHugo says:

    Ei wei – ihr telefoniert wohl alle arg viel – oder wohnt mit welchen zusammen, die das tun?

    Ich hab ein (schnurloses) Festnetz-Telefon. Waaarum um alles in der Welt sollte ich da „rumfummeln“, damit ich mit dem Handy dasselbe machen kann?

    Ich hab vom Festnetz ins (deutsche) Festnetz eine Flatrate, und vom Handy aus auch. Bei anderem weiß ich die Kosten. Bzw. telefonier eben erst, WENN ich die Kosten weiß. :mrgreen:

    Als einzigen Vorteil könnte ich mir vorstellen, das jemand viele, viele Leute kennt, und deren Nr. nur einmal speichern will.

    PS: dann sollte er sich alle Nrn. aber auch auf einen großen Zettel schreiben. Wenn das Handy nämlich mal hinfällt und kaputt geht (oder von bösen Menschen gestohlen wird) – da kann er dann sonst nur hilflos am Daumen lutschen… :mrgreen:

    PPS: mein Handy liegt übrigens meistens zu Hause – wenn ich nur mal Einkaufen oder in die Stadt gehe, nehm ich das garnicht mit…das können aber solche multikontaktfreudigen Leute wie viele hier sicher nicht nachvollziehen, grins.

  17. tioan@me.com says:

    Für iphone user wäre Dial!fritz auch einen block wert da es all das was avm für ihre iphone software angekündigt hat bereits seit ca. 1,5 Jahren kann und stabile funktioniert, kostet allerdings eine kleinigkeit.

  18. Genial! Nen Grund mehr mir nen Android Handy zu zulegen. Aber nen gescheites Modell ist nicht gerade billig 🙁

  19. spacewalker says:

    und leider nicht für WebOS 🙁

  20. JürgenHugo says:

    Was gescheites is nie billig – außer man hat einen Sponsor… :mrgreen:

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.