Hands on Motorola Milestone

28. Januar 2010 Kategorie: Android, Hardware, Internet, Mobile, Privates, geschrieben von: caschy

Momentan gibt es nicht so die spektakulären Software-Themen, sodass ich mich heute (an einem meiner letzten Urlaubstage) mal der Hardware hingebe. Bislang ist der Hype eines iPhones spurlos an mir vorbei gegangen. Ich besitze zurzeit ein HTC Magic, also ein Smartphone mit Android. Ich bin bisher damit sehr zufrieden. Heute bekam ich dann das Motorola Milestone in die Hand gedrückt. Ich hätte euch gerne ein paar Fotos oder sogar ein Video meiner Auspackorgie zur Verfügung gestellt, aber es ist ein Testgerät. Hatte schon jemand vor mir, war also schon ausgepackt und hatte leider nicht mehr diesen jungfräulichen Flair. Dafür hat der Vortester wenigstens einige Bilder auf dem Gerät vergessen, sodass ich zumindest was zu lachen hatte 😉

Trotz alledem habe ich mal ein paar Fotos gemacht und lasse euch an meinen ersten Erfahrungen mit dem Motorola Milestone teilhaben.

Das Gerät wird (wie im Bild zu sehen) mit einer Application-CD, einem Handbuch, einem USB-Kabel (+ Netzteil) und einem Headset geliefert. Der Akku besitzt 1400 mAh und die micro-SDHC-Karte zum Speichern diverser Dinge ist 8 Gigabyte groß. Hier einmal ein paar Vergleichsfotos größentechnischer Art (Milestone vs. HTC Magic):

Im Gegensatz zum HTC Magic kommt das Motorola Milestone ausklappbar und mit richtiger QWERTZ-Tastatur daher. Hier einmal ein paar Fotos:

Der erste Eindruck ist sehr positiv. Das Milestone wirkt in keiner Weise billig oder schlecht verarbeitet. Das kenne ich von früheren Motorola-Geräten anders. Nein wirklich: sehr, sehr wertig verarbeitet.

Was ist an Technik drin? Die verbaute Cam besitzt 5 Megapixel, einen Bildstabilisator und 4-fach digitalen Zoom. Bluetooth 2.1 ist ebenso vorhanden wie WLAN im b- und g-Standard. Daten könnt ihr mittels USB 2.0 übertragen. Das Betriebssystem Android 2.0 könnt ihr euch auf dem 3,7″ großen TFT-Display (480 x 854) anschauen. Das Display ist übrigens echt erste Sahne. Wunderbar ausgeleuchtet und gestochen scharf. Wirkt auf meine Augen irgendwie besser als das Display des HTC Magic. Der kleine mobile Begleiter hat übrigens einen 550 MHz schnellen Prozessor. Für Leute wie mich, die früher glücklich waren, wenn sie ihren Prozessor um 33 MHz übertakten konnten ist das der reine Wahnsinn 😉 Hier noch einmal alles auf einem Blick auf der Motorola-Seite.

Das Betriebssystem. Android eben. Ich mag es. Screenshots? Klar, here we go:

Für mich ist übrigens die Tastatur gewöhnungsbedürftig. Ich bin es durch das HTC Magic gewohnt, auf dem Bildschirm herum zu tippen.

Erstes Kurzfazit nach einigen Stunden Benutzung: das Betriebssystem Android machte mir persönlich die Benutzung einfach. Man fühlt sich zuhause und weiß, wo etwas einzustellen ist. Das Gerät selber ist toll. Absolut gut verbaut. Das gute Display ist mir besonders aufgefallen. Die Tastatur mag toll sein, ich selber muss mich erst einmal daran gewöhnen. mit dem Milestone kann man übrigens auch telefonieren. Ich selber habe gerade mit einem Freund telefoniert und bin der Meinung, dass der Klang gegenüber dem HTC Magic irgendwie satter und runder erscheint. Die Kamera werde ich noch einmal bei normalem Tageslicht testen. Es ist zwar ein Blitz verbaut, doch überzeugte mich die Cam bisher nicht (wobei es auch schon recht dunkel ist). Aber das sind ja alles Dinge, die ich in einem zweiten Beitrag beleuchten kann. Mein Blog-Kollege Gilly hat das Gerät auch getestet und darüber gebloggt. Sein Fazit vom Motorola Milestone könnt ihr selber lesen, ist ähnlich positiv zu bewerten wie mein (erstes!) Fazit.

Das Testgerät. Das Motorola Milestone bekomme ich von Vodafone Deutschland für die Dauer von drei Monaten geliehen. An dieser Stelle vielen lieben Dank. (Es war mein Wunsch dieses Gerät zu testen, man kam nicht auf mich zu. Ich bekomme dafür kein Geld und bin eh in meiner Meinung frei.) Für mich hat das den Vorteil dass ich nicht in irgendeinem Handyladen auf die Schnelle Dinge ausprobieren muss, sondern ganz in Ruhe zuhause – im echten Leben beim täglichen Gebrauch. Des Weiteren kann ich natürlich meine Erfahrungsberichte bloggen. Wenn ich etwas nicht so doll finde, dann schreibe ich das eben als konstruktives Feedback.

Falls ihr Fragen zu dem Moped habt, dann immer rein damit in die Kommentare. Habe es ja hier und kann euch vielleicht etwas dazu beantworten 🙂



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22906 Artikel geschrieben.