LG G6: Update mit Juni-Patch im Anmarsch

Solltet ihr ein LG G6 haben, so schaut doch mal nach einem Update. Unter Umständen dürfte da schon das Update „V10n-JUL-03-2017“ auf euch warten. LG spricht davon, dass man die „Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität“ des Smartphones verbessert habe. Das Update ist knapp 460 Megabyte groß und hat zudem noch den Sicherheitspatch von Google an Bord – dieser hievt das LG G6 auf den Stand von Juni 2017.

Tja, das LG G6 hatte ich ja im Test. Eigentlich ein super Smartphone mit einem tollen Display. Scheint aber nicht so gut über die Ladentheke zu gehen, wie es von LG gedacht wurde – der Preisverfall ist schon enorm, wenn man die Preis auf Amazon so beobachtet.

(danke Andreas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Marcel R. says:

    Tja, nachdem in meiner Familie das G3 und G4 mit plötzlichem Hardwareschaden (Obsoleszenz?) direkt nacheinander ausgefallen sind, kann ich das ganz gut verstehen. Immerhin gibt es von denen noch (zeitnahe) Updates. Bei anderen Herstellern von Android-Phones nicht immer gegeben…

  2. Wie zufrieden bist du denn mit deinem G6, Caschy? Hat sich dein Eindruck seit dem Testbericht iwie verändert?

  3. André Westphal says:

    @ Jens Ich finde das LG G6 immer noch sehr gut, außer, dass die Update-Politik von LG zu wünschen übrig lässt :-). Da hatte ich ein Schlüsselerlebnis: Vernee Thor E (Chinaphone) getestet: Das günstige Ding bekam vom Hersteller in einem Zeitraum von 3 Wochen stolze 5 Updates und wurde in der ersten Juniwoche mit dem neuesten Sicherheitspatch versorgt – LG dümpelt immer noch bei März rum.

    Auch hätte ich mir statt der Wide-Angle-Linse lieber eine Dual-Kamera wie beim Honor 9 oder OnePlus 5 gewünscht. Dafür ist LGs Kamera deutlich vielseitiger, wenn man in der App viel manuell machen will.

    Das Format von 18:9 finde ich nach ausgiebiger Nutzung super und würde es vermissen, würde ich wieder zu 16:9 zurückgehen. Hoffe, dass sich das durchsetzt :-).

  4. Maximilian says:

    So unterschiedlich ist das. Für mich persönlich war die wide-angle-Linse einer der Hauptgründe für das G6.
    Habe so lange gewartet bis es unter 450€ zu haben war und dann zu geschlagen.
    Bin bisher super zufrieden. Das Display ist klasse und ich stimme Andre zu, 2:1 ist wirklich ein Mehrwert.
    Ich finde allerdings LG hätte dem G6 mindestens 64 GB spendieren sollen, auch wenn man sich mit einer SD-Karte behelfen kann.

  5. Wolfgang D. says:

    Klasse Gerät für den jetzigen Preis, und ich bin mit der installierten Software völlig zufrieden. Es wäre schade wenn LG damit auf die Nase fällt.

  6. Für mich auch das bisher beste Telefon. Die Kamera ist absolut top und das Display ist der Hammer (die Dimension ist Wahnsinn und es ist enorm Platz zum Anzeigen da. Nebenbei kann man auch die Schrift und die Aps skalieren – hatte ich noch nie und ist ein absolut feines Feature. Und auch dass das Ding wasserdicht ist, ist für mich ein riesen Vorteil, nachdem ich zwei Telefone durch Regentropfen eingebüßt habe. Ich kann gar nicht verstehen warum das LG immer so schlecht geredet wird. Ich kann dafür nur eine klare Empfehlung aussprechen. Dazu ist das ganze Gelaber um den Preisverfall nur Panikmache … wer profitiert denn in erste Linie? Der Kunde….und das ist auch gut so. (Habe 430 Euro bezahlt für das (Nicht)deutsche Modell mit 64GB Speicher.

  7. Uschi Schuh says:

    SELBER SCHULD… mit 32 GB in Europa total beschnitten zum gleichen Preis wie in anderen Regionen…
    Leider wird das 64 GB – Modell in Deutschland nicht repariert.. Also hier auch dem Grunde nach m. d. B. um Vorsicht…

    Ich denke für 430 € ist das Telefon endlich bei seinem tatsächlichen Wert ankgekommen. Mit 64 GB wäre ein anderer Preis und auch eine andere öffentliche Meinung gerechtfertigt. Hier hat LG zu hoch gepokert….

  8. Wolfgang D. says:

    @Uschi Schuh
    Bedanke dich bei https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Einigung-bei-Urheberabgaben-fuer-Smartphones-und-Tablets.html und der eigenen Trägheit, die solche Abgaben (und noch andere) nicht verhindert hat. Klar, jetzt jammert der Michel über die Preise, und lahme Drucker aufgrund künstlicher Beschränkungen.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.