iCloud 12: Windows-Software lässt auf sich warten

Bei Apple war man sehr fleißig. Da brachte man nicht nur iOS 14.4 auf den Weg, sondern in der Zwischenzeit auch die neue Beta von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 mit vielen neuen Funktionen, dazu eben neue Versionen von watchOS, tvOS und auch macOS Big Sur 11.2. Für viele aber vielleicht die größte Meldung: Apple hat iCloud 12 für Windows angekündigt und auch eine Erweiterung für Chrome, die dafür sorgt, dass Windows-Nutzer mit installierter iCloud 12 Passwörter aus dem Keychain nutzen können. Vermutlich ideal für Nutzer, die auf dem iPhone Safari nutzen und dort die Passwörter auch verwalten.

Nun gibt es aber ein Problem: iCloud 12 war wohl nur ganz kurz im Windows Store und ist derzeit scheinbar zurückgezogen. Die Chrome-Erweiterung selbst ist aber noch online und lässt sich installieren. Dies unter Windows und auf dem Mac, wobei die Funktionalität nur unter Windows gewährleistet ist, da die Cloud-Software abgefragt wird. Durch die Tatsache, dass derzeit keine Version 12 im Microsoft Store angeboten wird, die Erweiterung aber auf jene verweist und nicht funktioniert, gibt es natürlich schlechte Bewertungen.

Warum iCloud 12 nur kurz online war, ist bisher nicht bekannt. Zu hoffen bleibt, dass die bald auftaucht, damit die Nutzer von Windows diese Mehrwert-Funktion einrichten können.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Ja, super – danke für die Info. Und ich denke, es liegt daran, dass Windows 20H2 noch nicht drauf ist, was mangels funktionierender Windows-Update-Funktion in einer Update-Orgie geendet ist. Natürlich ohne Resultat, weil… iCloud 12 gibt’s ja nicht *grrrrr*

  2. Auf meinem Rechner ist Version 12.0 installiert. Leider funktioniert die Chrome-Erweiterung nicht mit dem Edge (in iCloud ist der Punkt Passwörter deaktiviert).

    • bei mir ist ebenfalls version 12 installiert. da ich keine pw in chrome hinterlege, nutze ich allerdings die funktion nicht. aber icloud ist version 12

      • Hi, hast du die 12er Version explizit runtergeladen, zu dem Zeitpunkt als diese wohl noch im Microsoft Store angeboten wurde, oder wurde deine ursprüngliche Version automatisch „upgedated“… ? Aktuell ist die 12er jedenfalls nirgendwo zu finden…
        Danke!

  3. Junge Junge, ich dachte schon ich bin zu blöde weil ich die Versionsnummer gesucht habe. Die ist ja mal echt fantastisch winzig in hellgrau auf weißem Hintergrund gedruckt. Bin ich eigentlich der Einzige der immer wieder Problem mit einem konsistenten Datenstand unter Windows und dem Apple Universum habe? Ich schiebe eine Datei auf einem PC in did Icloud und auf dem anderen PC/IOS/MacOS wird es einfach nicht angezeigt (oder erst Stunden später) innerhalb von MacOS und IOS ist es ok.

    • Habe ich manchmal auch. Selten, aber kommt vor.
      Ich lege dann einfach in Windows eine neue Datei innerhalb des Betroffenen iCloud Ordners an. Dadurch wird die Synchronisation erneut angestoßen.

  4. Vielleicht kann man dann endlich den Speicherort der Cloud auf seinem PC selber festlegen, das wäre ein Traum

  5. Es wäre auch schön, wenn die Lesezeichen-Synchronisierung mit Firefox unter iCloud funktionieren würde. Oder liegt das an dem Firefox-Addon?

  6. Die Version 12.0 ist jetzt im Microsoft Store verfügbar.

    • Sicher?
      Ich sehe dort nur „verfügbar ab 01.02.19“, also schon älter.
      Und auch der Screenshot zeigt den Auswahlpunkt „Schlüsselbund“ nicht…

      • Ja, sicher. Ich konnte heute Morgen nach einem Klick auf „Updates abrufen“ die Version 12.0.188.0 herunterladen und installieren. Jetzt habe ich die Möglichkeit, die Schlüsselbund-Funktion zu nutzen. Leider will zumindest bei mir die Funktion immer mit Chrome korrespondieren, Edge mit der Passwort-Erweiterung ignoriert sie bisher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.