Google übernimmt Eyefluence und dessen VR-Techniken

eyefluence-googleDas Unternehmen Eyefluence gibt es seit Anfang 2013, Privatkunden ist es bisher aber eher unbekannt. So tüftelt Eyefluence passend zu seinem Namen an Eye-Tracking-Techniken, um die Bewegungen der Augen zur Steuerung von Hard- und Software zu nutzen. Als Fokus sind vor allem die Anwendungsgebiete Augmented und Virtual Reality anvisiert. Damit liegt Eyefluence natürlich voll im Trend. Das hat sich dann wohl auch Google gedacht und Eyefluence, wie das Unternehmen nun selbst bestätigt hat, übernommen. Laut Eyefluence sei das eine enorme Chance für das Unternehmen, da Googles Ressourcen den Weg für Größeres ebnen.

Gemeinsam mit Google will Eyefluence nun noch mehr Innovationswillen demonstrieren und seine Techniken für Augmented und Virtual Reality beschleunigt weiterentwickeln. Wie die Techniken des Anbieters funktionieren, zeigt z. B. dieses Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=iCZLll1l92g

Man darf gespannt sein, was Eyefluence nun mit Google im Rücken noch so anstellen wird. Google dürfte sicherlich großes Interesse daran haben die Techniken von Eyefluence langfristig auch für seine eigenen VR-Plattformen, etwa Daydream, einzuspannen. Der Vorteil von Eyefluence gegenüber anderen Anbietern liegt darin, dass Eyefluence die Augenbewegungen nicht nur tracken, sondern wirklich aktiv zur Bedienung einspannen will. Im Grunde ersetzten die Augenbewegungen und Blicke dann eine traditionelle Maus (siehe Video).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.