Google Currents: Google plant Umbau der Lese-App

Google Currents ist eine App von Google, mit der man auf iOS oder Android Newsfeeds lesen kann, das Ganze erinnert ein wenig an Flipboard. Wie man für seine eigene Seite eine Google Currents-Ausgabe erstellt, habe ich hier schon ausführlich beschrieben. Doch Google plant anscheinend einen Umbau der App. In einer Mail wurde ich aufgefordert, einige Dinge zu ändern.

Currents

So werden zum Beispiel längere Beschreibungen durch den Content-Ersteller möglich sein, Leser können also mehr über eure Ausgabe erfahren. Ferner bittet Google darum, ein hochauflösendes Icon zu verwenden. Hier soll man nicht mehr auf die 64 oder 128 Pixel-Empfehlung achten, sondern eine Grafik nehmen, die 1000 x 1000 Pixel groß ist. Google weist weiterhin darauf hin, dass eingetragene Sektionen aktuell sein müssen und der Feed ungekürzt ist. Nutzt eigentlich einer von euch Google Currents? Die meisten werden doch zu einem Feedreader greifen, oder?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Nütze den Currents täglich, auch für ihre Webseite.

  2. Christian Deysson says:

    Currents hat bei mir auf dem HTC One und dem SG Note 8.0 längst schon die Flipboard-App ersetzt. Current und Feedly.com sind mir unverzichtbare Informationsquellen geworden.

  3. Currents ist meine Abend-Lektüre inkl. diesem Blog.

  4. ich nutze irgendwie nur G+
    bin mit Feedreadern und Currents noch nicht warm geworden

  5. Flipboard ftw .. Nutze es aber nur aufm ipad mini … Auf dem Handy mache ich seit ich ein tablet hab nur noch das nötigste …

  6. Nutze Currents auf dem N4 für diverse Nachrichten und dem Blog hier.

  7. Ich bin extra hergekommen um mitzuteilen, das ich Currents liebe. 🙂
    (Leider kann man über Currents nicht direkt ein Kommentieren)

    Hab inzwischen einiges ausprobiert (Flipboard, Pulse, RSS-Reader, .. usw.), aber Currents ist für mich immer noch der beste Newsreader.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.