Google Assistant mit Siri-Kurzbefehlen funktioniert wieder

Das wird viele aus der Smart-Home-Ecke freuen, dass sich wieder zwei Assistenten lieb haben. Ich hole mal kurz aus: Seinerzeit veröffentlichte Google ein Update für die App Google Assistant auf der iOS-Plattform, welches die Unterstützung für Siri-Kurzbefehle mitbrachte (Bitte die Systemfunktion Siri-Kurzbefehle nicht mit der App Kurzbefehle verwechseln).

Siri-Kurzbefehle erlauben es euch, personalisierte Sprachbefehle an Siri zu übergeben, die dann von einer App ausgeführt werden. Das erlaubte es mir beispielsweise, meine offiziell nicht von Siri unterstützte Devolo-Hardware mit Apples-Sprachassistentin zu steuern. Dafür richtete ich mir einen Sprachbefehl ein, der dann an den Google Assistant übergeben wurde, der wiederum dann ausführte. Unfassbar praktische Sache, die ich hier beschrieb, falls das jemand nachvollziehen möchte.

Aber: Irgend ein Update zerschoss die Möglichkeit, Siri erlaubte die direkte Ausführung nicht mehr, stattdessen kam die lapidare Meldung, man möge alles in der App, also dem Google Assistant fortsetzen. Jegliche Erleichterung, jeglicher Workflow war damit hinfällig, das Konstrukt unbrauchbar. Anscheinend hat man es bei Google oder aber bei Apple geschafft, dass nun wieder alles funktioniert.

Seit heute ist es bei Lesern und mir wieder möglich, direkt Befehle zu übergeben, die 1:1 an den Google Assistant übergeben werden. Dies muss aber am iPhone erfolgen, welches entsperrt ist, bei XR, X und XS / XS Max funktioniert das ja schon beim Draufschauen, wenn man die Seitentaste drückt, um Siri zu aktivieren (falls man sie nicht per Sprache ruft). Und nun darf gerne Amazon Alexa seine App so anpassen, dass sie Siri-Kurzbefehle unterstützt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. Jaja und zuerst wurde wieder das pöse Apple verteufelt.

  2. Ruben Kelevra says:

    Warum benutzt Du nicht einfach Home Assistent als Hub?

  3. David Barrau says:

    Coole Sache, werde ich auf dem iPad 11 probieren.

Schreibe einen Kommentar zu XYZ1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.