Smart Home: Per Siri in Google Home eingebundene Hardware ansprechen am Beispiel Devolo

Kleiner Exkurs in die wilde Welt des Smart Home. Nicht überraschend: Nicht alles geht mit allem. Es gibt Plattformen, die erlauben das Verzahnen verschiedener Welten – unter anderem Homebridge – manche Hersteller sorgen aber schon aus Eigennutz dafür, dass ihre Hardware auf diversen Plattformen funktioniert.

Die großen Plattformen mit Sprachassistent sind Apple HomeKit via Siri, Google Assistant und Amazon Alexa, die beiden zuletzt genannten sicherlich am meisten verbreitet und zuletzt Genanntes sicherlich Marktführer bei smarten Lautsprechern.

Ich selber schrieb es vor einige Zeit schon: Bei mir kommen noch Sensoren von Devolo zum Einsatz. Eine Entscheidung, die sicherlich heute anders ausgehen würde, denn die Echo-Plus-Reihe bekommt Unterstützung für diverse Sensoren und der Blick ins chinesische Ausland zeigt auch oft, dass es günstigere und vor allem direkt kompatible Sensoren für das Erkennen von Bewegungen und Fensteröffnungen gibt.

Nun könnte ich zwar die ganzen Sensoren entkoppeln und via Homee irgendwie Smart-Home-technisch einkoppeln, letzten Endes benötige ich aber nur Alarmmeldungen, wenn was ist, denn die automatische Steuerung von Lampen /Steckdosen bei Bewegung ist über die Devolo-Software nicht ganz schlecht.

Nun ist es so, dass man bei Devolo einen Skill für Amazon Alexa hat. Ich sag mal so: Ein Skill, den nur eine Mutter lieben kann. Wenn man sich dran gewöhnt, ok. Ich selber bin aber einen anderen Weg gegangen, der sich natürlich auch auf andere Gebiete anwenden lässt, vielleicht ist das ja was für Nutzer mit einem iPhone.

Via Siri lassen sich mittlerweile nicht nur HomeKit-Geräte steuern, sondern auch andere. Neulich beschrieb ich das mit einem Staubsaugerroboter, auch mit Lampen und nun eben für Sensoren von Devolo. Letzten Endes ist es so, dass ihr dafür den Google Assistant und Google Home auf dem iPhone haben müsst. Hier lassen sich ja Smart-Home-Geräte einrichten, Devolo wird direkt unterstützt, man muss quasi nur das Konto koppeln und der Google Assistant findet dann die Geräte und die Regeln.

Interessant wird es dann hier, denn wie ich schrieb: Nicht nur Geräte werden gefunden, sondern auch Regeln. In meinem Fall ist es so, dass ich Devolo-Regeln für die Sensoren habe. Wenn ich unterwegs bin, sind die Sensoren scharf, melden mir per Push oder Mail Bewegungen im Haus oder wenn die Fenster manipuliert worden sind. Das Aktivieren dieser Alarmregel habe ich seinerzeit via iOS-Widget gemacht, aber warum so, wenn es auch via Sprache bequemer gebt? Eine Haustür kann ich ja mittlerweile auch via Siri öffnen (Danalock mit Siri Shortcuts).

Und wenn ich nun in den Assistant von Google spreche und sage: „Schalte (Regelname) an“, dann wird die diese über den Google Assistant bei Devolo aktiviert, aber eben auch direkt in den iOS-Einstellungen unter Siri & Suchen als möglicher Kurzbefehl vorgeschlagen. Und nun sucht man sich einfach einen bequemen Sprachbefehl für „Schalte (Regelname) an“ und spricht diesen ein. Zukünftig wird dann, wenn man eben jenen Satz über Siri einspricht, dieser Befehl an den Google Assistant weitergeleitet und ausgeführt.

Leider wird derzeit noch dafür die Assistant-App geöffnet, ist aber dennoch bequemer als das Herumasseln von Hand in der App. Fehlt zukünftig nur noch, dass Amazon Alexa Unterstützung für Siri-Kurzbefehle bekommt. Das wäre auch noch was. Für euch wichtig zu wissen: Das sollte mit jeder Smart-Home-Hardware funktionieren, die in Google Home eingebunden werden kann. Der Umweg über die App entfällt also, wenn der Sprachbefehl für Siri eingerichtet ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ggf sollte hier auch Home Assistant und OpenHAB genannt werden 😉

  2. Seit ein paar Tagen kommt bei mir immer die Meldung „Du musst das in der App fortsetzen.“ und ein Button „Assistant öffnen“ muss betätigt werden. Vorher wurde der Google Assistant sofort (ohne Klick) geöffnet.

    Ist das auch bei euch so? Gibt es einen Workaround?

    Danke für eure Hilfe… 🙂

  3. Offensichtlich hat Apple das mit Absicht weggepatcht. Mit einem Klick aufs Display wird das Ganze nämlich dann absurd. Ich habe gegoogelt und nichts dazu gefunden, ausser Deines Kommentares. Der workaround wäre: Hey Siri öffne Assistant. Wobei man Assistant deutsch ausprechen muss, weil Siri zu doof ist. Und dann im Assistant mus man nochmal OK Google sagen. Mannomann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.