devolo Home Control als Alexa-Skill verfügbar

Kurz notiert: So schnell kann es gehen. In diesem Beitrag beschrieb ich noch, wie ich ohne Alexa-Skill bestimmte Dinge im Smart Home mit Devolo regeln kann. In meinem konkreten Fall Fenster- und Türsensoren, die ich via Alexa scharf schalten kann – ohne separaten Skill. Zum Einsatz kommt nur IFTTT mit einem Maker-Applet. Funktioniert ganz gut. Nun gibt es aber den offiziellen devolo Home Control Alexa-Skill, mit dem man seine Geschichten auch regeln können soll. Beispiele zum Aufruf der Beispielszenen: „Alexa, schalte das Licht an mit devolo“, „Alexa, öffne devolo und stelle die Heizung im Bad auf 21 Grad“ oder „Alexa, starte devolo und schalte die Alarmanlage scharf“. Müsst ihr bei Interesse einmal ausprobieren, die Bewertungen sind bislang sehr durchwachsen.

(Danke Dirk)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Für alle, die eine andere SmartHome Geschichte zu Hause haben, kann man nur wärmstens HA-Bridge empfehlen. Der Server täuscht eine HUE-Bridge vor, mit der man dann Requests an seine eigene SmartHome-Api senden kann. So konnte ich Fibaro erfolgreich einbinden und über „Alexa, setze Jalousien Wohnzimmer auf 50%“ die Jalousien steuern, Szenen oder Aktoren steuern. Auf Github unter bwssytems/ha-bridge zu finden.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.