FireStarter: Funktioneller Launcher-Ersatz für Amazon Fire TV und Fire TV Stick

Der FireStarter ist nicht nur Inhalt eines Prodigy-Songs aus dem Jahre 1997, sondern auch eine Open Source-App für euren Fire TV Stick oder euren Fire TV. Ich habe in den letzten Monaten einige Beiträge zu den kleinen Kisten geschrieben – gehören sie doch mittlerweile in meinem Haushalt zu den Geräten, die dank Amazon Prime, Netflix und Kodi am häufigsten genutzt werden.

firestarter_screenshot_10

Schön ist auch die Anpassbarkeit, denn wer der Meinung ist, nicht mit dem Standard-Interface arbeiten zu wollen – der kann ganz einfach etwas anderes nutzen. Ich beschrieb hier im Blog schon einmal den FiredTVLauncher, der eine alternative Oberfläche mit App-Zugang auf dem FireTV bietet, aber der eingangs erwähnte FireStarter soll hier im Fokus stehen.

firestarter_screenshot_11

Der FireStarter ist eine App, die per Sideload installiert werden muss. Wie das geht, beschreibe ich hier im Beitrag nicht, unter dem Beitrag findet sich eine Linksammlung zum Thema – dort erfahrt ihr auch, wie man eine App wie den FireStarter auf den FireTV Stick oder den Fire TV bekommt. Ist die App installiert, so muss sie initial wie jede App gestartet werden, die per Sideload auf das Gerät kommt.

firestarter_screenshot_12

Aber – und das ist der große Vorteil von FireStarter: in den Einstellungen der App könnt ihr eine Start-App festlegen. Diese wird gestartet, wenn euer FireTV startet. Kodi direkt starten? Kein Problem! Oder man nimmt eben den FireStarter, denn so hat man immer die Oberfläche der App.

firestarter_screenshot_13

Und was bietet die Oberfläche? Alle von euch installierten Sideload-Apps – aber ihr könnt auf Wunsch auch die System-Apps des Fire TV anzeigen. Auch das Ausblenden einzelner Apps ist möglich. Das Besondere beim FireStarter ist, dass er auch arbeitet, wenn ihr die Home-Taste auf eurer Fernbedienung drückt – da wird dann nicht eben ins klassische Fire TV-Menü gesprungen, sondern man verbleibt im FireStarter. Das klassische Menü ist auf Wunsch über einen Menüpunkt im FireStarter von euch aufrufbar.

Weiteres Bonbon? Man kann nicht nur einstellen, was bei einem Klick auf die Home-Taste geschieht, man kann auch bestimmen, dass eine App per Doppelklick gestartet wird. Ich lehne mich ungerne aus dem Fenster, aber: wer FiredTVLauncher mochte, wird den FireStarter lieben. Der ist ratz fatz auf Amazon Fire TV / Fire TV Stick gebracht und bietet einen großen Mehrwert, wenn ihr auf eurem Gerät gerne und häufig mit Apps hantiert, die ihr per Sideload auf eben jenes gebracht habt. Ausprobieren des FireStarters ist daher angeraten.

> FireStarter auf GitHub

> Amazon Fire TV Stick kaufen

> Amazon Fire TV kaufen

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Fehlt eigentlich nur noch n HowTo, wie man SkyGo mit Tasker auf der Kiste zum Rennen bringt

  2. Perfekt, herzlichen Dank für die Vorstellung.

    Nachdem ich das Amazon-Angebot nicht nutze und grundsätzlich nicht so schick finde, dass Amazon meine Nutzung trotzdem mitprotokollieren kann/könnte, bin ich permanent aus meinem Konto ausgeloggt.

    Bisher habe ich mit AutoPilot direkt in Kodi gestartet, aber ein (versehentliches) Betätigen der Home-Taste führte dann natürlich in die Sackgasse mit dem Anmeldebildschirm. FireStarter löst dieses Problem wunderbar und elegant. Ausgeloggt bleiben, Kodi automatisch starten lassen, Home führt zurück in Kodi, Doppel-Home in FireStarter. Perfekt für das kleine Entertainment-Center auf dem Stick.

  3. Super Empfehlung. Funktioniert sehr gut. Gefällt mir.

  4. DANKE CASCHY !!!

    Ich habe jetzt erst seit knapp einer Woche einen FireTV Stick.
    Das erste was gemacht wurde war Kodi installieren.

    Ich habe meine komplette Musik aufs NAS gesynct.
    Intelligente Playlisten (Itunes) werden innerhalb von Sekunden automatisch auch aufs NAS gespeichert per Alfred.

    Dann habe ich die Freigabe für den Ordner in Kodi eingetragen, allerdings hat es immer nicht so mit der Bedienung geklappt.

    Jetzt habe ich einen UPNP Android client installiert und kann Blind die Musik steuern, da der Stick direkt am AVR hängt, überträgt er dies auch per HDMI.

    Ich habe mir die Intelligenten Playlisten als Favourite gespeichert und kann problemlos die Wiedergabe pausieren mit der FireTV Fernbedienung.

    Klar kann mein AVR die Musik auch direkt streamen, allerdings habe ich keine Lust durch 5 Menüs zu zappen um dann die Playlist auszuwählen oder das Handy/Tablet zu nutzen.

  5. Mensch, @Peter, das weiß ich doch… 😉

  6. Nur für mich zur Klarstellung, da im ersten Kommentar bereits angemerkt: SkyGo mit Tasker funktioniert nicht? Bzw ist dann Tasker überhaupt notwendig, oder kann SkyGo jetzt direkt über die Oberfläche gestartet werden? Wäre super, wenn jemand, der das schon getestet hat, mal seine Erfahrungen dazu posten würde 🙂

  7. ‚Alle von euch installierten Sideload-Apps‘
    Dann kann man die App aber nicht als Launcher-Ersatz nehmen, oder?
    Erst mal fehlt mir sofort die Logik der ‚Startseite‘ > ‚Aktuell‘ -Reihe ganz ober, diese ist sehr hilfreich. Dann hab ich auf dem Screenshot auch nicht die Links zu Fotos, Apps usw..

    Das macht wirklich nur Sinn wenn man nur eine App wie Kodi nutzt und dann z.B. diese sofort starten lässt.

  8. Audionymous says:

    Du kannst auch die anderen Apps anzeigen lassen und nicht nur sideload Apps!

  9. Aber auf prime-inhalte kann man damit nicht zugreifen, oder?

  10. @CN guck mal das erste Icon an, damit kommst auf die klassische Fire TV Oberfläche. Benutze Firestarter seid ein paar Tagen auf Box und Stick und bin super zufrieden.

  11. @Matze.B: Du kannst auch den FireStarter auf den Doppelklick legen. Dann passiert erst einmal gar nix in Bezug auf das bisherige Verhalten des Sticks.
    Nur wenn Du dann halt doppelt auf den Home-Button klickst, erscheint eine Art Launch-Pad und in diesem sind dann alle Apps (auch die aus dem offiziellen Store) in der Reihenfolge aufgeführt, wie Du das festgelegt hast. Die jeweils zuletzt benutzte App ist automatisch vorausgewählt.

    Einfach genial. Nochmals danke an CASCHY für den Super-Tipp!!!

  12. Danke für den Tipp!
    Einziges Manko gegenüber FiredTV: man kann die Apps nicht nach eigenem Wunsch anordnen.

  13. Was ich vergaß: zu diesem Thema passt folgender Tip, der beschreibt, wie man eine Bluetooth-Maus an den FireTV anschließen kann,
    http://sideloadfiretv.com/connect-wireless-bluetooth-mouse-keyboard-fire-tv/

  14. „Der FireStarter ist eine App, die per Sideload installiert werden muss. Wie das geht, beschreibe ich hier im Beitrag nicht, unter dem Beitrag findet sich eine Linksammlung zum Thema – dort erfahrt ihr auch, wie man eine App wie den FireStarter auf den FireTV Stick oder den Fire TV bekommt.“

    Finde den Link nicht!

  15. In der neuesten Version kann der FireStarter sogar Kodi updaten. Top 🙂

  16. Der Beitrag ist zwar schon älter, aber über eine Antwort würde ich mich trotzdem riesig freuen. Ich habe gelesen, dass man mit dem Firestarter automatische Updates machen kann. Denn ein Problem ist wohl, dass Kodi immer nur eine Weile läuft und dann wieder aktualisiert werden muss. Ist dies richtig?
    Für mich hängt halt auch davon ab, ob ich mir eine Box oder einen Stick mit Kodi drauf kaufe. Denn nur für einige Wochen bis die alte Kodi-Version nicht mehr läuft wäre mir das ganze dann doch zu teuer, auch wenn ich Verständnis habe, wenn die Leute für das Aufspielen Geld haben wollen.
    Vielen Dank für jeden Hinweis.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.