Fernseher über Google Home oder Assistant ein- und ausschalten

Vielleicht ist es bekannt – vielleicht aber auch nicht: Ihr könnt euren TV per Sprachbefehl ein- und ausschalten, wenn ihr einen Google Chromecast nutzt. Logo: Es gibt auch zahlreiche andere Lösungen, beispielsweise mit verknüpfter Logitech Harmony oder so, ich will aber hier nur kurz auf den Google Assistant oder Google Home in Verbindung mit einem Chromecast eingehen. Habt ihr den Google Chromecast an einen TV angeschlossen, dann könnt ihr diesen anschalten, wenn ihr mit irgendeiner App das Streaming beginnt – einen TV mit aktiviertem HDMI-CEC vorausgesetzt. Müsst ihr mal in den Einstellungen eures TV wühlen, moderne Geräte können das oft.

Was bisher nicht ging, das war das Ausschalten – zumindest ist mir dahingehend nichts bekannt. Sollte aber nun klappen, denn mittlerweile funktioniert der Spaß auch bei mir. Bedeutet, dass ihr nicht mehr zur TV-Fernbedienung greifen müsst, um das TV-Gerät abzuschalten, ein Zuruf „OK Google, schalte den Fernseher aus“ reicht.

Klappt, sofern euer Android-Smartphone mit Assistant auf OK Google reagiert – oder ihr einen Google Home habt. Inwiefern das mit anderen Cast-Empfängern funktioniert – beispielsweise der NVIDIA Shield TV – ist mir nicht bekannt – aber vielleicht mag uns ein Anwender dazu Feedback in den Kommentaren geben.

Übrigens: Falls ihr mehrere TV-Geräte mit eurem Google Home verknüpft habt, dann müsst ihr den TV konkret mit Raum ansprechen, quasi: „OK Google, schalte den Fernseher im Schlafzimmer ein“.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Ergänzung: Der Apple TV 4 kann den Fernseher ein- und wieder ausschalten.

  2. Ergänzung II: Chromecast zurückgesetzt und neu eingerichtet. Nun gehts.

  3. Bisher auch kein Glück gehabt, trotz Zurücksetzen des Chromecasts. Bekomme immer „ein Fehler ist aufgetreten“ von Google Home zurückgemeldet.

  4. Name (erforderlich) says:

    Funktioniert. Leider doch etwas sinnlos. Denn der Sprachbefehl schaltet den Fernseher zwar ein, wählt aber auch Chromcast als Quelle. Das ist aber in 90% der Fälle nicht die Quelle die ich haben will. Ich muss sowieso zur Fernbedienung greifen. Und das einschalten des Fernsehers wenn ich Chomecast auswähle oder den FireTV starte funktioniert über HDMI-CEC ja sowieso schon.

  5. Bei mir startet der zuletzt eingestellte Sender.

  6. Sunnymen1975 says:

    Was muss ich sagen um ein Video auf dem Chromecast abzuspielen? „Spiele mir die Eiskönigin auf dem Fernseher ab“ funktioniert leider nicht. „Schalte den Fernseher aus“ funktioniert dagegen tadellos.

  7. Hallo,
    brauch man denn den neuen Chromcast oder geht es auch mit den alten?

  8. Sunnymen1975 says:

    Das funktioniert auch mit dem alten

  9. rambazambabill says:

    Bei mir geht das einschalten am Samsung TV auch nicht. Ich bekomme ebenfalls die GH Meldung „Ein Fehler ist aufgetreten….“

  10. Mit meinem neuen Samsung UE65MU6449 funktioniert das abschaltne per chromecast nicht mehr. Das geht nur noch, wenn ich explizit die Quelle des Chromecast eingeschaltet habe, sonst nicht. mit der 2016er und 2015er Serie ging das auch, wenn ich als Quelle nicht das HDMI ann hatte.. hat jemand ne idee?

  11. Das würde mich auch interessieren. Habe das gleiche Problem wie tim

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.