Dropbox-Alternative Cubby geht in die offene Beta

Ihr erinnert euch an Cubby? Das ist die Software, deren ich die meisten Chancen einräume, eine Alternative zu Dropbox und Google Drive zu werden. Ich nutze bewusste das Wort „Alternative“, weil mich diese „Konkurrenz“-Gelabere bei Hard- und Software mittlerweile tierisch ansackt. Cubby wird von den nicht gerade unerfolgreichen LogMeIn-Machern betrieben, ich stellte Cubby hier schon mit all seinen Features vor.

Ich darf mich zitieren: Das Schöne ist: Cubby synchronisiert sogar via Peer to Peer, ohne dass Speicher in der Cloud belegt wird, die Software synchronisiert dann nur Ordner zwischen euren Rechnern. Übrigens kann man festlegen, ob die Ordner in der Cloud gemeinsam synchron sind oder nicht. Ich könnte auf Rechner A meine Dokumente freigeben und auf Rechner B diesen Ordner zu einem Dokumentenordner machen – ich kann die Ordner auch getrennt verwalten. Gerade die Peer to Peer-Synchronisation eines Ordners – zum Beispiel mit Musik, auf mehreren Rechnern ist sehr sexy.

Und seit meinem ersten Beitrag sind auch klasse Neuerungen eingeflossen, die den Dienst noch besser machen. Bislang war der Spaß geschlossen, Benutzer konnten wiederum nur eine Handvoll Leute einladen, nun startet man in die offene Beta. Gestartet wird mit kostenlosen 5 GB Seicherplatz, durch Einladungen könnt ihr auf satte 25 GB kommen! Kostenlos. Neben neuem Benutzerkonto kann man sich auch mittels vielleicht vorhandenen LogMeIn-Konto oder Join.me einloggen.

Weiterhin bekommt man jetzt Foto-Thumbnails in der Webansicht geboten, die Software informiert über den Sync-Status, auch kann jetzt pausiert werden. Also – worauf wartet ihr? Neben Apps für Windows und Mac stehen auch Clients für iOS und Android zur Verfügung. Lasst mir eure Meinung da!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Ich hatte cubby schon eine ganze Weile hier am Laufen, habe aber wegen merkwürdiger Synchronisationsfehler immer mal wieder die Sache deinstalliert. Dann wieder installiert. Dann wieder… Naja, im Moment bin ich doch wieder bei der Good-old-Dropbox.

    Die cubby-App für Android ist nicht gerade der Knaller und bietet zu wenige Features (Auto-Upload von Fotos wäre nice).

    Ich habe hier gut 120 GB an Daten, die ich gerne synchron zwischen zwei Rechnern hätte. Aber ich traue dem Braten nicht. Da sind mir zu wichtige Dinge mit dabei. Da synchronisiere ich lieber manuell.

  2. Einziges Killerfeature, welches mir einen Vorteil ggü. SugarSync bieten würde, wäre „Peer to Peer“, doch dafür müssen beide/alle Rechner am Netz sein, logisch. Aber das sind sie bei einem „Hier und mal da Arbeiter“ nicht. Und dafür den Rechner jeweils starten lassen klingt ja auch nicht so reizvoll.

  3. Hab mich gerade eben registriert: Der erste Eindruck gefällt mir 🙂
    Verwende aber dennoch Dropbox lieber, hab dort insgesamt 68.4 GB verfügbaren Speicher und auch die Mobile-Apps sind dort viel ausgereifter.

  4. Wenn Du einen Referal Link hast will ich den wohl benutzen. Und danke für den Hinweis auf die offene Beta..

  5. so wie es aussieht gibt es kein client für linux -> leider nichts für mich 🙁

  6. Klingt durchaus interessant. Bisher habe ich mich dann Cloud Lösungen noch nicht gewagt aber die Synchronisation zwischen 2 Rechnern finde ich durchaus sehr praktisch.

  7. Bugfix (Tim) says:

    Hi, ich hätte auch gerne eine Einladung um in den Genuss von mehr Speicher zu kommen 🙂
    Das alles hört sich doch sehr gut an und da ich eh immer am liebsten selber Teste ehe ich mehr darüber Sage …
    Wäre wirklich sehr net von dir.

    Schöne Grüße – Tim

  8. Falls jemand einen Invite-Link möchte… rinfo@gmx.de wäre die Adresse. Ich teile gerne und freue mich im Gegenzug über ein paar GB mehr.

  9. Oder postet einfach eine E-Mail Adresse, dann könnte ich euch auch Invites schicken. 😉

  10. Invite-Links für ne Open Beta? 😮

  11. Deshalb ja der Smiley. Einladungen kann man nämlich trotzdem verschicken.

  12. @Björn: Das ist keine Einladung zur Open Beta, sondern der was dich wirbt, bekommt 1GB gratis dazu 🙂

  13. Interessante Geschichte, falls da noch ein Synology Client dazukommt wirds näher angeguckt. Bis dahin owncloud/dropbox

  14. Solange es keinen Linuxclient gibt, bleibe ich wohl bei UbuntuOne, bzw., dank dem Spacerace, bei meiner großen Dropbox.

  15. Ich hätte also auch noch ein paar Invites zu vergeben 🙂

  16. Ein Invite an vanrandahle@gmail.com wäre sehr nett. 🙂

  17. Ich würde mir das nach nem Invite auch gerne ansehen. a-muse-ment@web.de

  18. Ich halte es nicht für eine Alternative. Für meinen Bedarf ist es schlichtweg besser als Dropbox da man nicht alle Dateien in einen Ordner kopieren muss sondern bestehende Ordner im System überwacht werden können. Die Synkcronisation über mehrere Rechner funktioniert in alle Richtungen.

  19. kein linux client, schade!

  20. Grundsätzlich eine gute Idee. Allerdings für mich ohne vernünftigen Linux client keine Alternative. Schade 🙁

  21. 10 Minuten Arbeit und schon 25GB gratis-Speicherplatz.

  22. Eine weitere Alternative ist ownCloud. Da braucht man sich gar nicht mit irgendeinem Cloud-Anbieter einlassen und darauf hoffen, dass seine Daten nicht missbraucht werden – es bleibt auf dem eigenen Webspace. Synchronisationstools gibt es für Linux und Windows. (Ich müsste mal schauen, ob die Kodierungsproblematik in Windows-Dateinamen inzwischen behoben ist.)

  23. Die Peer2Peer Komponente von Cubby fand ich anfangs extrem geil… Leider werden trotzdem ALLE Daten einmal ins Netz gesendent (? wiesoweshalbwarum). Die Übertragung läuft also auch wenn nichts in der Cloud gespeichert wird extrem lahm ab. Schade.

  24. „das Wort “Alternative”, weil mich diese “Konkurrenz”-Gelabere bei Hard- und Software mittlerweile tierisch ansackt“

    +1

  25. Habe mir Cubby eben installiert. Hervorragende Alternative zu Live Mesh, denn hier kann ich beliebige Ordner selbst auswählen für die Synchronisation. Das geht bei anderen Cloud-Anbietern nicht und Live Mesh stellt seinen Dienst ein 🙁

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.