Caschys Blog

Bosch Smart Home: Das HomeKit-Update ist da

Solltet ihr auf Smart-Home-Lösungen von Bosch setzen und zudem Apple HomeKit zur Steuerung nutzen, dann ist ein guter Tag. Heute Morgen bekamen schon erste Komponenten wie die Steckdosen ein vorbereitendes Firmware-Update, nun ist auch die aktualisierte Bosch-App für iOS erschienen.

Dieses Update sorgt dafür, dass ihr die Bridge – also den Bosch Smart Home Controller – und kompatible Komponenten in Apple HomeKit einbinden könnt. Nachdem ihr das Update durchgeführt habt, weist euch die App auch auf den Umstand hin, in den Partner-Integrationen, dort wo auch Alexa und Google zu finden sind, lässt sich dann Apple HomeKit aktivieren. Aus der App heraus könnt ihr dann sowohl die Bosch-Zentrale als auch einzelne Komponenten zuweisen – funktionierte in meinem Fall butterweich.

Die Bosch-Smart-Home-App wird dennoch weiterhin ein essenzieller Bestandteil der intelligenten Heimsteuerung bleiben. Da wichtige Dienste wie das Alarmsystem, die Sommerpause oder die Anwesenheitssimulation nicht in die Apple-Home-App integriert und gesteuert werden können, ist die Bosch-Smart-Home-App weiterhin die Voraussetzung, um den vollen Umfang der Bosch-Smart-Home-Lösungen nutzen zu können.

Folgende Bosch-Smart-Home-Geräte lassen sich via Apple HomeKit steuern:

Smart Home Controller, Zwischenstecker, Heizkörper-Thermostat, Tür-/Fensterkontakt, Rollladensteuerung, Lichtsteuerung, Bewegungsmelder, Twinguard, Rauchwarnmelder

Im Laufe des Jahres werden weitere Bosch-Smart-Home-Geräte folgen – wie immer durch die automatischen Softwareupdates.

Technische Voraussetzung für die Nutzung des Fernzugriffs? Eines der folgenden Geräte, das als Apple HomeKit Gateway dient: Apple TV (4. Generation oder neuer) mit tvOS 10 oder neuer, iPad mit iOS 10 oder neuer, HomePod.

Aktuelle Beiträge