Bosch Smart Home: Das HomeKit-Update ist da

Solltet ihr auf Smart-Home-Lösungen von Bosch setzen und zudem Apple HomeKit zur Steuerung nutzen, dann ist ein guter Tag. Heute Morgen bekamen schon erste Komponenten wie die Steckdosen ein vorbereitendes Firmware-Update, nun ist auch die aktualisierte Bosch-App für iOS erschienen.

Dieses Update sorgt dafür, dass ihr die Bridge – also den Bosch Smart Home Controller – und kompatible Komponenten in Apple HomeKit einbinden könnt. Nachdem ihr das Update durchgeführt habt, weist euch die App auch auf den Umstand hin, in den Partner-Integrationen, dort wo auch Alexa und Google zu finden sind, lässt sich dann Apple HomeKit aktivieren. Aus der App heraus könnt ihr dann sowohl die Bosch-Zentrale als auch einzelne Komponenten zuweisen – funktionierte in meinem Fall butterweich.

Die Bosch-Smart-Home-App wird dennoch weiterhin ein essenzieller Bestandteil der intelligenten Heimsteuerung bleiben. Da wichtige Dienste wie das Alarmsystem, die Sommerpause oder die Anwesenheitssimulation nicht in die Apple-Home-App integriert und gesteuert werden können, ist die Bosch-Smart-Home-App weiterhin die Voraussetzung, um den vollen Umfang der Bosch-Smart-Home-Lösungen nutzen zu können.

Folgende Bosch-Smart-Home-Geräte lassen sich via Apple HomeKit steuern:

Smart Home Controller, Zwischenstecker, Heizkörper-Thermostat, Tür-/Fensterkontakt, Rollladensteuerung, Lichtsteuerung, Bewegungsmelder, Twinguard, Rauchwarnmelder

Im Laufe des Jahres werden weitere Bosch-Smart-Home-Geräte folgen – wie immer durch die automatischen Softwareupdates.

Technische Voraussetzung für die Nutzung des Fernzugriffs? Eines der folgenden Geräte, das als Apple HomeKit Gateway dient: Apple TV (4. Generation oder neuer) mit tvOS 10 oder neuer, iPad mit iOS 10 oder neuer, HomePod.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Lassen sich manche Sachen mit Homekit nicht nutzen weil Apple das nicht ermöglicht oder macht es der Hersteller um die Leute weiterhin in der eigenen App zu halten, weiß das zufällig jemand?

  2. Jetzt muss Apple nur noch hinterher und mehr Kategorien ermöglichen. Meine Küche wartet sehnlichst auf eine smarte Renovierung

  3. Passt nicht ganz zum Thema, aber kann man die Einstellungen des Controller irgendwie sichern?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.